Foto: © imago


Zwischen 6 und 7,5 Millionen muss man mindestens hinblättern, will man sich einen Mittelfeldspieler dieses Trios holen. Aber wer wäre aktuell die beste Option für euer Team? Der Dreiervergleich zwischen Naby Keita, Arturo Vidal und Mario Götze. 

Naby Keita (RB Leipzig, 7.120.000, 16 Punkte)

In den ersten Spielen dieser Saison verfestigte sich schnell der Eindruck: Naby Keita ist der beste Mittelfeldspieler der Bundesliga. Keiner vereint Physis, Technik, Dynamik und Kompromisslosigkeit derart wie der Leipziger. Doch mit der Roten Karte am 4. Spieltag kam der große Einbruch: Denn inzwischen wissen auch die Gegner, dass Keita mit einigen Fouls leicht aus der Fassung zu bringen ist und sich gerne bei der nächsten Aktion revanchiert. So steht der ach so feine Fußballer häufig am Rande des Platzverweises und muss von seinem Trainer frühzeitig geschützt werden. Sprich: Auswechslung. Inzwischen ist ihm auch die Torgefährlichekit abhanden gekommen. Nach Spieltag 3 holte er nie mehr als vier Punkte pro Spiel.

Comunios ewige Bestenliste - Die Top 25

Bild 1 von 25

Platz 25: Raffael | Sturm | Hertha BSC, FC Schalke 04, Borussia Mönchengladbach | 961 Punkte | Bildquelle: Imago

Arturo Vidal (Bayern München, 7.530.000, 56 Punkte)

Dass der Chilene immer für Eskapaden gut ist, weiß längst jedes Kind. Stellt sich nur die Frage: Was bringt er auf den Platz. Von Jupp Heynckes, immerhin sein alter Förderer aus Leverkusener Zeiten, wurde er aufgrund seiner schlechten körperlichen Verfassung öffentlich angezählt. Aber genau diese Maßnahme zeigte Wirkung. Gegen Augsburg lieferte Vidal am vergangenen Wochenende mit 14 Punkten sein mit Abstand stärkstes Saisonspiel. 

Mario Götze (Borussia Dortmund, 6.070.000, 28 Punkte)

Das Thema Götze ist nach wie vor ein sensibles. Irgendwie muss sich der einstige Held von Rio, so hat man das Gefühl, nach seiner Krankheit neu erfinden. Doch je mehr Zeit verstreicht, umso mehr kommen die Fortschritte. Und so hat man in der aktuell schwer taumelnden Dortmunder Mannschaft schon den Eindruck, dass Götze noch einer der wenigen Lichtblicke in der Elf von Peter Bosz ist. Wenn er doch jauch mal wieder ein Tor schießen würde…

Zweikampfmonster und mehr: Kaufempfehlungen unter 4 Mio.
imago/Sportfoto Rudel

Bei welchen Spielern im preisgünstigen Marktwertsegment bis vier Million zeigt der Trend aktuell nach oben? Wir haben vier Kandidaten aus Stuttgart, Schalke, Gladbach, Hannover und Frankfurt für euch herausgesucht.

weiterlesen...

Die Auswertung:

Meiste Punkte: Vidal (56)
Meiste Punkte pro Spiel: Vidal (7,0)
Beste Spieltagsleistung: Vidal (14)
Aktuelle Form (Meiste Punkte aus den letzten 5 Einsätzen): Vidal (26)
Meiste Tore: Vidal (2)
Beste Mannschaft: Vidal (1. Tabellenplatz)
Meiste Einsätze: alle (je 9)
Günstigster Marktwert: Götze (6.070.000)

Meiste Spieltage mit Minus: Keita (2)
Schlechteste Spieltagsleistung: Keita (-6)

Fazit:

Drei große Namen, von denen man vor der Saison vielleicht ein bisschen mehr erwartet hätte standen sich gegenüber. Aber das ausgerechnet Bayerns Enfant Terrible Arturo Vidal diesen Vergleich mit sieben gewonnen Kategorien klar wie nie für sich entscheidet, hätten wir nicht für möglich gehalten. Denn der Chilene ist im Mittelfeld der Bayern ja noch nicht einmal Stammspieler. Fakt ist aber: Wenn er spielt, liefert er bei Comunio prächtig ab. Ganz anders Naby Keita, der gerade einmal auf 1,78 Punkte pro Spiel kommt. Viel zu wenig, für einen vermeintlichen Superstar. Keita wird auch deutlich Letzter, weil er zu viele Ausschläge nach unten hat. Mario Götze sichert sich derweil mit stets souveränen, aber nie herausragenden Leistungen die Silbermedaille, ist zudem der bei weitem günstigste Spieler dieses Vergleichs. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »