Johannes Geis

Foto: © imago/DeFodi
Die Marktwertgewinner sind in dieser Woche bunt gemischt. Fünf verschiedene Teams sind vertreten. Ein Schalker macht dabei den größten Sprung. Ein alter Bekannter meldet sich zurück. Und auch Herthas Hoffnungsträger ist wieder da. 

Aaron Hunt, Hamburger SV, Mittelfeld, 2,7 Mio., Steigerung gegenüber Vorwoche: 50 %

Nicht nur einmal wurde Hunt in seiner Karriere abgeschrieben, aber der Mittelfeldspieler, dem oft Gleichmut unterstellt wird, blieb gelassen. „Ich bin schon so lange im Geschäft, ich weiß, wie schnell es in die eine oder andere Richtung gehen kann“, sagte er in der Vorwoche dem „kicker“. 

Aktuell geht es für Hunt aber nur in eine Richtung und die zeigt nach oben. Hunt hat fünf benotete Einsätze in Serie vorzuweisen, drei Mal durfte er von Beginn an. Dabei erzielte er zwei Tore und holte 22 Punkte. Dabei kommt ihm seine Flexibilität zur Hilfe. Hunt spielte immer da, wo einer ausfiel. „Ich konnte schon immer alle Offensivpositionen bekleiden“, sagte er lapidar.

Trainer Markus Gisdol muss nun schauen, wo er den Ex-Bremer einsetzt, wenn Nikolai Müller wieder fit ist, denn eins ist klar, in der aktuellen Form ist Hunt für die Hamburger unverzichtbar. 

Robin Knoche, VfL Wolfsburg, Abwehr, 1,88 Mio., Steigerung gegenüber Vorwoche: 51,6 %

Und plötzlich ist Knoche wieder ein gefragter Mann. Schließlich ist er aktuell der einzige Innenverteidiger, der den Wölfen zur Verfügung steht. Nachdem Jeffrey Bruma noch ein paar Wochen zuschauen muss, verletzte sich nun auch noch Hybridverteidiger Ricardo Rodriguez und fällt länger aus. 

Philipp Wollscheid hat Adduktorenprobleme und ist nach seiner freiwilligen Versetzung in die zweite Mannschaft noch nicht endgültig wieder in die Profimannschaft integriert. Und so ist Knoche in diesen Tagen gesetzt. Kein Wunder, dass der Marktwert da kräftig anzieht. 

Die Top 10 nach Punkten pro Spiel

Bild 1 von 10

Platz 10: Ousmane Dembele (6,0 Punkte pro Spiel) In der Rangliste sind alle Spieler mit mindestens sieben bewerteten Einsätzen. In Klammern die Platzierung der Vorwoche. Quelle: Comstats.de, Bildquellen: Picture Alliance, Imago,

Mitchell Weiser, Hertha BSC, Mittelfeld, 3,86 Mio., Steigerung gegenüber Vorwoche: 54,4 %

Seine Rückkehr sehnten die Verantwortlichen lange herbei. Gegen Dortmund feierte Weiser dann sein Comeback und stand nach einer Schwalbendiskussion gleich im Mittelpunkt. Nach so einer langen Verletzungspause ist klar, dass es Nachwirkungen gibt und so wurde der Mittelfeldspieler erst einmal aus dem Training genommen.

Weiser plagen Knöchel- und Schulterprobleme. „Ich hoffe, dass er beim Abschlusstraining dabei ist“, sagte Trainer Pal Dardai. Das hoffen auch die Comunio-User, denn nur wenn er spielt, dürfte der ohnehin schon recht üppige Marktwert weiter nach oben gehen. 

Jeremy Toljan, 1899 Hoffenheim, Abwehr, 1,8 Mio., Steigerung gegenüber Vorwoche: 71,4 %

Fünf Spieltage fehlte Toljan aufgrund von muskulären Problemen, da dazwischen auch noch die Winterpause lag, war es schon keine kurze Zeit, die der Außenverteidiger zusehen musste. Am vorletzten Spieltag feierte er dann ein Kurzcomeback und stand gegen Freiburg wieder in der Startformation. 

Solange Pavel Kaderabek mit Wadenproblemen ausfällt, ist Toljan konkurrenzlos. Daher könnte sein Marktwert noch ein wenig anziehen. Viel Luft nach oben, dürfte aber nicht mehr sein. 

Johannes Geis, FC Schalke 04, Mittelfeld,  2,16 Mio., Steigerung gegenüber Vorwoche: 78,5 %

Nachdem Geis kurzzeitig von Benjamin Stambouli verdrängt wurde, hat der Ex-Mainzer jetzt wohl seinen Stammplatz zurück. Zumindest durfte der Mittelfeldspieler in der Europa League und in der Bundesliga gegen Augsburg ran. 

Viele Comunio-User hoffen einfach, dass Geis wieder an seine Leistungen im Mainzer Trikot herankommt. In der Saison vor seinem Wechsel holte er immerhin 129 Punkte. Die werden es jetzt nicht mehr werden, aber über ein paar mehr Pünktchen würden sich die User sicher freuen. Zumindest der Marktwert zieht wieder richtig an. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »