27.07.2017, Fussball GER, 1. Bundesliga Saison 2017 2018, Trainingslager von Bayer 04 Leverkusen in Zell am See, Testspiel, Bayer 04 Leverkusen - Antalyaspor, Jubel nach dem 1-0, v.re., Kevin Volland (Bayer 04 Leverkusen), Leon Bailey (Bayer Leverkusen), Julian Baumgartlinger (Bayer 04 Leverkusen) 27 07 2017 Football ger 1 Bundesliga Season 2017 2018 Training camps from Bayer 04 Leverkusen in Zell at Lake try out Bayer 04 Leverkusen Antalyaspor cheering After the 1 0 v right Kevin Volland Bayer 04 Leverkusen Leon Bailey Bayer Leverkusen Julian Baumgartlinger Bayer 04 Leverkusen

Foto: © imago/Team 2

Die Testspiele der Bundesligisten gehen weiter: Hannover testete gleich zwei Mal, ein Sieg und eine Niederlage stehen unter dem Strich. Gacinovics Freistoß reicht Frankfurt nicht, auch B04 konnte wieder nicht gewinnen. Eine Zusammenfassung der vier Bundesliga-Testspiele in der Comunio-Analyse.

Donnerstag, 15:30 Uhr: Hannover 96 – Lekhwiya Sports Club Doha 4:2 (2:0)

Aufstellung Hannover 96: Esser – Sorg, Hübner (63. Baller), Sane, Albornoz – Schmiedebach, Bakalorz – Bähre, Prib (63. Emghames) – Benschop, Harnik (63. Hübers)

Tore: Bähre (2.), Harnik (9.), Harnik (46.), El-Arabi (73.), Nam Tae (83.), Emghames (90.).

Comunio-Check: Hannover gegen Lekhwi-Wer? Lekhwiya ist der amtierende Meister in Katar – eigentlich sollte 96 gegen den türkischen Erstligisten Alanyaspor testen, doch die Türken haben aufgrund zu vieler Verletzungen abgesagt. Also ging es gegen den katarischen Meister.

Breitenreiter ließ seine Jungs im 4-4-2-System auflaufen, im Sturm durften Harnik und Benschop als Doppelspitze ran – Harnik traf doppelt.

Das Testspiel wusste neben Harnik auch ein Youngster zu nutzen, um auf sich aufmerksam zu machen: Das bä(h)renstarke 96-Eigengewächs Mike Bähre. Nach nicht einmal zwei Minuten netzte der 21-jährige das erste Mal ein – die Vorlage kam von Martin Harnik. Sieben Minuten später war es dasselbe Duo, das im Mittelpunkt stand. Diesmal haben die beiden jedoch die Rollen getauscht: Vorlage Bähre, Tor Harnik. 2:0!

Die zweite Hälfte begann genauso furios wie die erste: Harnik traf in der 46. Minute zum 3:0. Doha kam nochmal ran und verkürzte auf 3:2. Den Schlusspunkt setzte kurz vor Schluss der Youngster Yousef Emghames, der diesen Sommer aus dem Bayern-Nachwuchs zu H96 gewechselt ist.

Ebenfalls sehr stark zeigte sich Keeper Michael Esser, der in dieser Transferperiode vom Absteiger Darmstadt kam und mit Philipp Tschauner um den Platz im Kasten konkurriert. Esser zeigte seine Stärken im Spielaufbau und parierte mehrmals stark im Eins-Gegen-Eins.

Alle Testspiel-Analysen bei Comunioblog!

Donnerstag, 17:00 Uhr: Eintracht Frankfurt – Sassuolo Calcio 1:1 (1:0)

Aufstellung Eintracht Frankfurt: Zimmermann – Abraham, Hasebe, Ordonez (60. da Costa) – Chandler, Besuschkow (85. Blum), Fernandes, Gacinovic (60. Barkok), Tawatha (75. Willems) – Haller, Hrgota.

Tore: Gacinovic (32.), Matri (75.)

Comunio-Check: Die SGE konnte auch im vierten von bisher fünfs Tests keinen Sieg einfahren (Columbus Crew (0:1), San José Earthquakes (1:4), Seattle Sounders (1:1), SV Heftrich (15:0)), auch wenn die Frankfurter bis zur 75. Minute führten und in vielen Phasen des Spiels die bestimmende Mannschaft waren.

Taktisch agierte das Team von Kovac in einem 3-5-2. Die Dreierkette bestand zunächst aus Abraham, Hasebe und Ordonez – Letzterer wurde in der zweiten Hälfte durch Neuzugang da Costa ersetzt.

Zwischen den Pfosten stand Eintracht-Rückkehrer Jan Zimmermann, der in der ersten Halbzeit einmal stark parierte. Der Führungstreffer der Adler fiel durch einen schönen Gacinovic-Freistoß aus 20 Metern.

In der zweiten Hälfte agierten die Italiener aggressiver als der Bundesligist und schafften in der 75. Minute den Ausgleich. Die letzten fünf Minuten gehörten dann wieder der Elf von Kovac, Neuzugang da Costa vergab in der 85. Minute die größte Chance auf die erneute Führung.

Vergebens suchen alle Comunio-Manager, die Neuzugang Jonathan de Guzman in ihrem Kader haben, nach ihrem Schützling. Er verpasste die Partie aufgrund einer Adduktorenzerrung. Alex Meier (Borreliose), Carlos Salcedo (Schulter), Marco Fabian (Knieprobleme), Daichi Kamada (Pferdekuss), Slobodan Medojevic (Knie), Marc Stendera und Marius Wolf mussten ebenfalls verletzt passen. Gelson Fernandes und Sébastien Haller standen hingegen in der Startelf.

Donnerstag, 18:30 Uhr: Bayer 04 Leverkusen – Antalyaspor 1:1 (1:0)

Aufstellung Leverkusen 1. Halbzeit: Leno – Henrichs, Dragovic, S. Bender, Wendell – Mehmedi, Baumgartlinger, Kampl, Bailey – Havertz, Volland

Aufstellung Leverkusen 2. Halbzeit: Özcan – Frey, Dragovic (61. Abu Hanna), Ramalho, Bednarczyk – Schreck, Kohr, Yurchenko, Brandt – Kießling, Pohjanpalo

Tore: Volland (29.), El Kabir (74.)

Comunio-Check: Auch bei Leverkusen läuft es in der Vorbereitung noch nicht rund. Zu allem Überfluss hat sich jetzt auch noch Stürmer Kießling verletzt, der nach einem Schlag auf sein Knie in der 83. Minute ausgewechselt und von Betreuern gestützt werden musste.

B04 kam gegen den türkischen Erstligisten Antalyaspor mit Alt-Star Eto´o über ein 1:1 nicht hinaus. Wie Frankfurt führte auch Bayer mit 1:0 nach der ersten Halbzeit und kassierte spät den Ausgleich. Den Führungstreffer erzielte Stürmer Kevin Volland per Kopf. Nur acht Minuten nach seinem Führungstreffer vergab der Ex-Hoffenheimer einen Elfmeter.

In der Vorbereitung konnte die Werkself erst einen Sieg verbuchen, dieser gelang gegen den VfB Speldorf (6:0). Zuletzt verlor der Bundesligist geegn den SV Sandhausen (2:3). Bis zum Eröffnungsspiel am 18. August hat die Elf von Heiko Herrlich noch eine Menge zu tun – schließlich geht es gegen keinen Geringeren als den Rekordmeister.

Die wichtigsten internationalen Bundesliga-Neuzugänge 2017/18

Bild 1 von 56

James Rodriguez, Mittelfeld, ausgeliehen von Real Madrid an den FC Bayern München, Bildquelle: Imago

Donnerstag, 18:30 Uhr: Hannover 96 – Kayserispor 2:4 (2:1)

Aufstellung Hannover 96: Tschauner – Korb, Anton, Felipe, Ostrzolek – Fossum, Schwegler – Klaus, Maier (71. Emghames), Karaman – Füllkrug.

Tore: 0:1 Bia (2.), 1:1 Klaus (18.), 2:1 Füllkrug (34.), 2:2 Gyan (82. Foulelfmeter), 2:3 Gyan (86.), 2:4 Welliton (90.).

Comunio-Check: Auf den 4:2-Sieg folgte am Abend eine 2:4-Niederlage. Im zweiten Spiel lief 96 im 4-2-3-1-System auf.

Julian Korb stand überraschenderweise in der Startelf, nachdem sich der Neuzugang Medien zufolge beim Testspiel am Dienstag in Wolfsburg schwerer verletzt haben sollte. Korb patzte in der Anfangsphase, als er zu Tschauner zurückpassen wollte und jener Pass zu kurz geriet.

Der H96-Keeper schien den Ball zunächst klären zu können, doch auch dieser Ball geriet zu kurz. Verteidiger Felipe grätschte in derselben Situation sowohl Ball als auch Gegner weg und Bia war am Ende der Glückliche, der den Ball aus knapp 30 Metern über Tschauner hinweg ins H96-Tor schlenzte. Was für eine Szene!

Tschauner machte seinen Patzer im Laufe der Partie wieder gut, zeigte starke Paraden gegen Bulut und Türüc und wirkte auch sonst sicher in seinen Aktionen.

Offensiv lief es etwas besser, Mittelfeldmann Felix Klaus knallte den Ball zum 1:1 unter die Latte. Die starke Vorlage kam von Niclas Füllkrug, der die Torschützenliste nach den bisherigen Testspielen mit insgesamt neun Treffern anführt und sich auch in unseren Kaufempfehlungen wiederfindet.

Füllkrug war es schließlich, der die 2:1-Führung erzielte. Sein zehnter Treffer im siebten Spiel – einfach stark! Herausgespielt wurde der Treffer über Korb und Sebastian Maier, den Ball weich zu Felix Klaus spielte, dessen Flanke Füllkrug erreichte – natürlich ließ er sich diese Chance nicht nehmen und netzte ein.

96 gab die Führung innerhalb von acht Minuten wieder her, die Abwehr scheint aktuell noch nicht eingespielt zu sein. Anton verursachte einen Elfmeter, der durch Gyan verwandelt wurde. Darauf folgte das 2:3 durch Gyan sowie das 2:4 durch Welliton nach Felipe-Fehler.

Positiv aufgefallen sind in diesem Spiel definitiv Klaus und Füllkrug, die sich offenbar in einer starken Frühform befinden.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »