Javier Martinez (FC Bayern Muenchen) Anthony Modeste ( 1.FC Koeln ), FC B

Foto: © imago /Eibner
Zwar fällt das Freitagsspiel des 26. Spieltags noch in den März, aber da die Punkteberechnung im April stattfindet, war es das mit den Comunio-Punkten in diesem Monat. Es wird also höchste Zeit, die drei besten Spieler des Monats zu küren. Wer hat zwischen dem 23. und 25. Spieltag die meisten Punkte geholt?

BRONZE: Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund, Sturm, 28 Punkte)

Den kennen wir doch! Der Spieler des Monats November ist zurück im Ranking und belegt dieses Mal den dritten Platz. Vier Treffer erzielte Aubameyang in den drei März-Partien. Allerdings generierte er trotz des Siegtreffers gegen Ingolstadt in dem Spiel nur fünf Punkte. 

Monatsübergreifend kommt der Gabuner nun auf sechs Tore in vier Spielen oder auch sieben Tore in den letzten sieben Spielen. Rechtzeitig zur heißen Saisonphase hat Aubameyang seinen Afrika-Cup-Blues überwunden. Wie sagt sein Trainer noch so gerne: „Wir können keines unserer Ziele ohne Aubameyang erreichen.“ Die Aussage könnte sicher auch von einigen Comunio-Usern kommen. 

Die 25 besten Saisonleistungen

Bild 2 von 25

Platz 24: Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund, 2016/17, 205 Punkte)

SILBER: Javi Martinez (Bayern München, Abwehr, 30 Punkte)

Abwehrspieler sieht man nicht so häufig in dem Ranking. Okay, letzten Monat stattete uns Buzz Lightyear aka Kyriakos Papadopoulos einen Besuch ab, aber ansonsten sind die Spieler-des-Monats-Ehren eher den Torjägern vorbehalten.

Martinez legte aber einen blitzsauberen Monat hin. Tor und Note 2 gegen Köln, Note 1,5 gegen Frankfurt und dann noch noch mal Note 2 gegen Gladbach. Da hat er sich erst mal eine Pause verdient. Das dachte er wohl auch und kassierte gegen die Borussen eine Gelbsperre. 

Aubameyang, Modeste und Lewandowski: Das Torjäger-Trio unter der Lupe

Noch nie in der Geschichte hat ein Torjäger-Trio nach 25 Spieltagen so viele Buden erzielt. Bei Comunio entscheiden Lewy, Auba und Modeste Meisterschaften. Argumente für und gegen die Ballermänner vom Dienst.

weiterlesen...

GOLD: Anthony Modeste (1. FC Köln, Sturm, 35 Punkte)

Fünf Tore in den letzten beiden Spielen, das reicht dann auch trotz der Nullnummer am 23. Spieltag, um sich nach Oktober zum zweiten Mal die Krone des besten Spielers aufzusetzen. Der Franzose ist wieder in überragender Form und sogar auf dem Weg, Robert Lewandowski die beste Saisonbilanz streitig zu machen. 

Die 200-Punkte-Marke dürfte er in jedem Fall knacken und vielleicht klappt es sogar mit der Torschützenkanone. Dann dürfte im Sommer sicher ein 100-Millionen-Euro-Angebot aus China hereinflattern. Oder auch 200 Millionen. Gehalt? Zwei Millionen Euro pro Stunde. Oder so ähnlich. 

Du möchtest auch Comunio-Manager werden? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »