Robert Lewandowski

Foto: © picture alliance
Der Februar ist fast rum, alle Spieltage des Monats gespielt. Da wird es Zeit, einen Blick auf die besten Spieler des Monats zu werfen. Wer hat zwischen dem 19. und 22. Spieltag die meisten Punkte geholt? 

BRONZE: Serge Gnabry (Werder Bremen, Mittelfeld, 28 Punkte) und Chicharito (Bayer Leverkusen, Sturm, 28 Punkte)

Es ist ein bisschen eng auf dem Treppchen. Werders Lebensversicherung und die kleine Erbse teilen sich den dritten Platz im Monat Februar. Gnabry leistete sich sogar einmal Minuspunkte, legte ansonsten aber drei blitzsaubere Partien hin und war mit drei Toren in den letzten zwei Spielen maßgeblich daran beteiligt, dass Werder zwei Siege einfuhr.

Chicharito brauchte gar nur drei Partien, um sich in die Bestenliste zu schießen. Dabei gönnte er sich auch noch ein Spiel mit zwei Minuspunkten. Aber seine insgesamt vier Treffer in den Spielen gegen Frankfurt und Augsburg besorgten genug Punkte, um es in die Top 3 zu schaffen. 

Die Spieler des Monats Januar: Neue Gesichter und der mit den Flügeln
Hakan Calhanoglu

Leverkusens Zauberfuß besteigt im Januar den Comunio-Thron. Dahinter rangiert ein Freiburger Emporkömmling. Bereits zum dritten Mal dabei ist der Liebling aller Schalke-Fans. Hier sind die besten drei Comunio-Spieler im Januar.

weiterlesen...

SILBER: Kyriakos Papadopoulos (Hamburger SV, Abwehr, 30 Punkte)

Auch die Hamburger Mentalitätsbestie brauchte nur drei Auftritte für den Silberrang. Mit den Treffern gegen seine Ex-Teams aus Leverkusen und Leipzig ebnete der Innenverteidiger dem Hamburger SV zwei durchaus überraschende Siege. Dann gab es noch eine solide Leistung gegen Freiburg.

Beim neuerlichen Desaster in München setzte er mit einer Schulterverletzung aus. Ob es mit Papadopoulos anders gelaufen wäre? Wohl nicht, einer alleine kann es auch nicht reißen. Dennoch ist klar, dass der HSV den Griechen schmerzlich vermisst hat. Im Pokal gegen Mönchegladbach wird Papa wohl wieder zur Verfügung stehen. 

Die 25 besten Saisonleistungen

Bild 1 von 25

Platz 25: Thomas Müller (Bayern München, 2015/16, 204 Punkte)

GOLD: Robert Lewandowski (Bayern München, Sturm, 45 Punkte)

Joah, das war nicht mal knapp! Fünf Tore, ein Dreierpack gegen HSV und in jedem Spiel mindestens sechs Punkte brachten Lewandowski mal wieder den Platz an der Sonne ein. Bereits im Dezember thronte Bayerns Ausnahmestürmer von der Spitze. 

Die 45 Punkte sind die zweitbeste Ausbeute, die ein Spieler in dieser Saison über einen Monat einsammelte. Nur Kölns Anthony Modeste war im Oktober noch besser. Der Franzose kam sogar auf 51 Zähler. Lewandowski hat nun schon wieder 163 Punkte auf dem Konto und liegt damit auf Kurs, seinen persönlichen Rekord aus dem Vorjahr (246 Punkte) zu knacken. Es würde nicht verwundern, wenn der All-Time-Rekord auch fallen würde. 

Du möchtest auch Comunio-Manager werden? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »