Foto: © imago / Jan Huebner
Drei Platzverweise gab es am 23. Spieltag der Bundesliga. Neben Abwehrspielern Karim Rekik und Reece Oxford handelte sich auch Nürnbergs Angreifer Matheus Pereira eine Sperre ein. Im zweiten Teil der Sperren-Übersicht schaut Comunioblog, wer die Rotsünder ersetzen könnte. 

Karim Rekik (Hertha BSC, Abwehr, 2,68 Mio., 26 Punkte)

Der Innenverteidiger ließ sich zu einem leichten Schlag gegen Robert Lewandwoski hinreißen, nachdem der ihm unabsichtlich mit dem Fuß im Gesicht erwischte. Rekik kam glimpflich davon und wurde nur ein Spiel gesperrt. Er wird im Spiel gegen Mainz fehlen. 

Da aktuell nur zwei Innenverteidiger einsatzfähig und -berechtigt sind, dürfte Trainer Pal Dardai eine Systemumstellung auf Viererkette vornehmen. Somit dürfte es keinen direkten Ersatz für Rekik geben.

Gut möglich, dass stattdessen Flügelspieler Javairo Dilrosun seine Rückkehr feiern könnte. Der Niederländer fiel lange aufgrund einer Muskelverletzung aus, ist aber wieder im Mannschaftstraining. Mit ihm könnte es eine Umstellung auf 4-2-3-1 geben. 

Auch Matthew Leckie wäre eine Option bei einer Umstellung auf Viererkette. Eine andere Möglichkeit wäre es, Lukas Klünter als Rechtsverteidiger aufzubieten und Valentino Lazaro vorzuziehen. Der Ex-Kölner kostet 380.000, Leckie gibt es für 770.000. Bei Dilrosun muss man etwas tiefer in die Tasche greifen. Der 20-Jährige ist für 2,04 Millionen zu haben. 

Die punktstärksten Abwehrspieler der Saison

Bild 1 von 10

Platz 10: Jerome Roussillon (VfL Wolfsburg) - 78 Punkte | Stand: nach derm 23. Spieltag | Bilderquellen: Imago

Reece Oxford (FC Augsburg, Abwehr, 1,47 Mio., -6 Punkte)

Die Leihgabe von West Ham United flog bei der 1:5-Niederlage gegen Freiburg vom Platz und vergrößert damit die Aufstellungssorgen von Trainer Manuel Baum vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund. Da Jeffrey Gouweleeuw wohl weiterhin aufgrund seiner Adduktorenprobleme nicht zur Verfügung stehen wird, dürfte Kevin Danso zurück in die Mannschaft kommen.

Der Österreicher war zuletzt rausrotiert, kam aber gegen Freiburg schon zur Pause, damit der als Innenverteidiger schwache Rani Khedira auf seine angestammte Position ins Mittelfeld rücken konnte.

Gut möglich, dass Baum daher nicht nur Danso einbauen wird, sondern mit Jan-Ingwer Callsen-Bracker oder Felix Götze gleich einen weiteren Verteidiger. Die beiden gibt es für jeweils knapp 200.000 zu kaufen, Danso kostet 790.000. 

Matheus Pereira (1. FC Nürnberg, Sturm, 1,18 Mio., 18 Punkte)

Der Platzverweis des Nürnbergers war wohl der dümmste der Saison. Nach einem Schlag in die Kronjuwelen seines Gegenspielers nach gerade einmal vier Minuten leistete er seinem Team einen Bärendienst. Für drei Spiele wurde er daraufhin gesperrt. 

Gegen Leipzig könnte nun wieder Virgil Misidjan ein Startelfmandat erhalten. Der Niederländer war zuletzt nicht mehr erste Wahl und kostet daher aktuell auch nur 290.000. Alternativen sind sonst Federico Palacios oder Sebastian Kerk. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »