Foto: © imago / Sportfoto-Rudel
Nachdem wir am Vortag bereits die Sperren von Thomas Delaney, Ibrahima Konate und Valentino Lazaro abgehandelt haben, widmen wir uns nun den Sperren von Pirmin Schwegler, Mario Gomez und Ondrej Petrak. Comunioblog schaut, wer die drei ersetzen könnte.

Ondrej Petrak (1. FC Nürnberg, Mittelfeld, 550.000, 34 Punkte)

Der Sechser holte sich gegen Werder den fünften Gelben Karton der Saison ab und fehlt nun im Abstiegskracher gegen Hannover. Trainer Michael Köllner hat nun mehrere Optionen, um Petrak zu ersetzen. Patrick Erras, Alexander Fuchs, Eduard Löwen und Simon Rhein dürften die Kandidaten sein. Wobei Löwen aktuell mit einer Wadenprellung kürzer treten muss.

Allerdings war keiner der vier Spieler am letzten Spieltag im Kader. Sollte Löwen fit werden, dürfte er wohl in die Mannschaft rücken. Den U21-Nationalspieler gibt es aktuell für 450.000, Erras kostet 180.000, Fuchs 170.000, Rhein 190.000. Also alle günstig und alle einen Versuch wert. Da es gegen Hannover geht, sind durchaus Punkte drin.

Pirmin Schwegler (Hannover 96, Mittelfeld, 1,11 Mio., 40 Punkte)

Beim Nürnberger Gegner fehlt auch der Sechser. Trainer Thomas Doll dürfte sich nun zwischen Marvin Bakalorz und Iver Fossum entscheiden. Den Ex-Paderborner Bakalorz gibt es zum Schnäppchenpreis von 270.000, Fossum kostet 370.000. 

Eine andere Alternative wäre noch das Vorziehen von Waldemar Anton. Der Innenverteidiger würde dann neben Walace spielen, in die Viererkette könnte dann Felipe oder Kevin Wimmer rücken. Felipe kostet 450.000, Wimmer 640.000.

Die Top-Elf des 20. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Roman Bürki (Borussia Dortmund) - 8 Punkte | Bilderquellen: Imago

 

Mario Gomez (VfB Stuttgart, Sturm, 2,87 Mio., 66 Punkte)

Der ehemalige Weltklassestürmer saß gegen Freiburg überraschend auf der Bank, stattdessen erhielt Anastasios Donis das Startelfmandat von Trainer Markus Weinzierl. Daher fällt die Gelb-Rote-Karte nicht so extrem ins Gesicht, weil Gomez wohl ohnehin gegen Fortuna Düsseldorf nicht in der Startelf gestanden hätte. 

Also wird wohl wieder Donis neben Nicolas Gonzalez beginnen. Wobei der britische Grieche jetzt auch keine Eigenwerbung betreiben konnte. Eventuell könnte daher auch Daniel Didavi ein Startelfeinsatz winken. Der offensive Mittelfeldspieler könnte dann eine hängende Spitze geben. 2,85 Millionen kostet Didavi momentan. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »