Plötzlichn gefragt: Marius Wolf und Neven Subotic von SGE und BVB

Foto: ©imago/DeFodi

Neben Frankfurts Wolf trumpfte auch einer seiner Kontrahenten um 9. Spieltag auf. Ein Hannoveraner schoss sich aus der Krise direkt in die Notizbücher der Comunio-Manager. Leipzig ist doppelt vertreten.

Marcel Sabitzer (RB Leipzig, Mittelfeld, 6.880.000, 44 Punkte)
Das teuerste „Schnäppchen“ des Wochenendes kostet bereits 6,88 Millionen, ist aber dennoch weitaus günstiger als die üblichen Punktehamster seines Teams. Nach 10, 12 und erneut 10 Zählern dürfte die Nachfrage nach Marcel Sabitzer nun deutlich höher sein als sonst. Sein Marktwert wird auf mindestens 8 Millionen steigen. Da kann man auch zu diesem Preis ohne Bedenken zuschlagen.

Ibrahima Konate (RB Leipzig, Abwehr, 540.000, 4 Punkte)
Um Leipzig gleich zu Beginn abzufrühstücken, beschäftigt sich unser zweiter Hinweis mit Ibrahima Konate. Der junge Franzose debütierte vor zwei Wochen in der Bundesliga und fügte seinem ersten durchwachsenen Auftritt (-2 Punkte) nun einen erfolgreicheren hinzu. 6 Punkte fuhr der Franzose gegen den VfB Stuttgart ein und brachte sich so einmal mehr als erster Ersatz für das Stammduo Willy Orban und Dayot Upamecano in Position. Zumindest war einen der beiden im Kader hat, muss bei Konate mitbieten. Alle anderen können den 18-Jährigen als Geldanlage verpflichten.

Comunio-Marktwertanalyse: Gute Nachrichten mit fadem Beigeschmack!

Die Marktwerte bei Comunio entwickeln sich in diesem Oktober ungewöhnlich. Große Sprünge sind zwar aktuell nicht zu beobachten, sechsstellige Gewinne aber durchaus möglich. Wir interpretieren die Gesamtmarktentwicklung!

weiterlesen...

Neven Subotic (Borussia Dortmund, Abwehr, 560.000, 6 Punkte)
Bereits seit längerem in der ersten deutschen Spielklasse als Innenverteidiger unterwegs ist Neven Subotic. Zuletzt durfte der Dortmunder aber eher selten ran. Beim ersten Bundesligaeinsatz der Saison überzeugte der Serbe dann trotz 2:2 in Frankfurt als bester Abwehrspieler seines Klubs. Seine Perspektiven verschlechtern nun zwar sich durch die Rückkehr von Sokratis, weitere Einsätze sind aber nach 6 Punkten ohne Frage möglich.

Weitere Kaufempfehlungen bei Comunioblog!

Wendell (Bayer Leverkusen, Abwehr, 2.280.000, 21 Punkte)
Zwei starke Spiele bringen Wendell wieder auf den Plan. 6 Punkte in der letzten Woche, 8 beim 5:1 in Mönchengladbach: Läuft aktuell beim brasilianischen Linksverteidiger. Geht es bei Bayer so weiter, könnten sich die aufgerufenen 2,28 Millionen schnell rentieren. Am 10. Spieltag geht es zu Hause im Derby gegen den 1. FC Köln.

Absolute Gewinner – KW 42: Zwei Bayern profitieren
Bei Comunio und in der Bundesliga im Aufwind: Kingsley Coman vom FC Bayern München

Während zwei Offensivspieler vom FC Bayern München aus unterschiedlichen Gründen auftrumpfen, schwingt sich ein Leipziger in Abwesenheit von Timo Werner zum Leader auf.

weiterlesen...

Marius Wolf (Eintracht Frankfurt, Sturm, 1.030.000, 13 Punkte)
Bei Hannover 96 blieb Marius Wolf der Durchbruch aus unterschiedlichen Gründen versagt. In Frankfurt scheint es für den 22-Jährigen besser zu laufen. Ein Grund, warum er bereits vor einer Woche unter den Sonntagsschnäppchen zu finden war. Da die Comunio-Manager uns nur bedingt zu trauen schienen, hier noch mal der Hinweis: Da ist Potenzial für wenig Geld verfügbar! Nach seinem Tor zum 2:2 gegen Borussia Dortmund legte Wolf bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag 250.000 zu. Eine halbe Million dürfte bis zum nächsten Spieltag noch hinzukommen. Weitere Punkte sind beim kommenden Aufeinandertreffen mit Mainz 05 natürlich ebenfalls drin.

Niclas Füllkrug (Hannover 96, Sturm, 830.000, 6 Punkte)
Vor dem Spieltag bei Comunio mit 10 Minuspunkten noch unter den Flop-10, schoss sich Niclas Füllkrug mit seinem Doppelpack in Augsburg (2:1) aus der persönlichen Krise und ganz nebenbei seine Mannschaft auch noch auf einen Europacup-Rang. Bemerkenswert: Nach der Rückkehr von Königstransfer Jonathas betrat der 24-Jährige den Platz erst in der 64. Minute. 830.000 sollte jeder profitorientierte Manager nun bereit sein auf den Tisch zu legen. Bis zum 10. Spieltag ist mit einer Marktwertverdopplung zu rechnen. Ein willkommener Umstand in Zeiten der Marktwert-Flaute.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!