imago / RHR Foto

Foto: © imago / RHR Foto

Mit Rabbi Matondo kommt das nächste vielversprechende Talent von der Insel in die Bundesliga. Der neue Schalker besitzt auch bei Comunio großes Potenzial, wenngleich ein Risiko besteht.

Position: Der 18-jährige Waliser ist ein pfeilschneller Außenstürmer, der einen deutlich stärkeren rechten Fuß hat und deshalb auch meistens über die rechte Angriffsseite kommt. Matondo ist keine Edeltechniker der Marke Jadon Sancho, der zwei Spieler auf engstem Raum mit zwei schnellen Finten stehen lassen kann. Sein Alleinstellungsmerkmal ist vielmehr die enorme Schnelligkeit und seine Stärke im Abschluss. Dabei setzt er seine Mitspieler ebenso gerne ein, wie er selbst zum Torschuss kommt. Seine Spielweise wird gerne mit der seines ehemaligen Mannschaftskameraden Leroy Sane verglichen, der kurioserweise genau den umgekehrten Weg von Schalke nach Manchester ging.

Der Comunioblog-Transferticker zum Deadline Day
imago / Panoramic

Nur noch bis 18.00 Uhr haben die Bundesligisten heute Zeit, neue Spieler zu verpflichten und am letzten Tag wird erfahrungsgemäß noch mal einiges passieren. Wir halten Euch im Ticker auf dem neuesten Stand.

weiterlesen...

Bisherige Karriere: Wie bei so vielen Talenten von der Insel hat Matondo, der im Sommer 2016 von Cardiff in die Jugend von Manchester City wechselte, noch kaum bis keine Erfahrung im Profifußball. So oder so ähnlich war es auch schon bei Jadon Sancho, Reiss Nelson oder dem potenziellen Bayern-Transfer Callum Hudson-Odoi. Aktuell spielt Matondo für die U23 von Manchester City in der Premier League 2, hat hier in elf Spielen sechs Tore und vier Vorlagen geliefert. Hinzu kommen einige starke Auftritte in der UEFA Youth League.

Das alles hat Nationaltrainer Ryan Giggs aber schon derart beeindruckt, dass Matondo bereits ein Länderspiel für Wales an der Seite von Gareth Bale machen durfte. Weil das aber nur eine Freundschaftsspiel war und Matondo in Liverpool geboren ist, könnte er auch noch zum englischen Verband wechseln, sollte er schnell einschlagen.

Einstiegsmarktwert: Mit vier Mio. spielt Matondo gleich mal in der Liga seines Mannschaftskameraden Mark Uth. Für diesen Marktwert bekommt amn derzeit etwa auch Alfred Finnbogason oder Dodi Lukebakio, beide nichts weniger als die Top-Stürmer ihres Teams. 

Situation: Bei Manchester City gab es vor geraumer Zeit einen Sprinttest über 20 Meter, bei dem neben den Profis auch alle Jugendspieler teilnehmen mussten. Matondo hatte, so sagt man, mit Abstand den besten Wert, ist damit im Antritt noch einmal schneller als ein Leroy Sane. Das dürfte den manchmal in der Offensive so ungefährlichen Schalkern durchaus weiterhelfen. Nach den Ausfällen der beiden engsten Konkurrenten Alessandro Schöpf und Steven Skrzybski sowie der praktischen Degradierung von Amine Harit würde es nicht wundern, wenn Matondo schon zeitnah in der Schalker Elf zu finden ist.

FC Schalke 04: Die zehn besten Spieler der Hinrunde

Bild 1 von 10

Platz 10: Suat Serdar (Mittelfeld) - 22 Punkte | Bilderquellen: Imago

Manchester City hat es sich nicht nehmen lassen, eine Rückkauf-Option für 50 Mio. Euro zu sichern. Das zeigt deutlich, dass man sich auch in England viel vom Youngster verspricht. Eine gewisse Eingewöhnungszeit wird sich aber nicht vermeiden lassen, dass haben alle Schalker Beteiligten mehrfach betont und bei allen Vorschusslorbeeren ist es noch längst nicht sicher, dass alle Youngster von der Insel durch die Decke gehen. Gladbachs Keanan Bennetts hat es etwa in dieser Saison noch nicht einmal in den 18er-Kader geschafft. Es besteht also durchaus ein Restrisiko, wie eigentlich fast immer bei einem 18-Jährigen Spieler.

Marktwertpotenzial: Matondo wird marktwerttechnisch in den ersten Tagen durch die Decke gehen und wahrscheinlich lässt sich bei einem zeitnahen Transfer die ein- oder andere Million durch Nichtstun erlösen. Bei welchem Wert er sich mittelfristig einpendelt, lässt sich nur äußerst schwer prognostizieren. Viel wird davon abhängen, wie schnell er sich an die Bundesliga gewöhnen kann. Geht es beispielsweise so schnell wie bei Reiss Nelson, hat er aber das Potenzial, die vier Mio. auch dauerhaft zu halten.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »