Mario Gomez, VfL Wolfsburg

Foto: © picture alliance/dpa

Der VfL Wolfsburg kam in der Sommerpause der Bundesliga kaum zur Ruhe. Gleich ein halbes Dutzend Stars wollte weg, nicht allen wurde der Wunsch erfüllt. Mit Mario Gomez gelang nun aber der Königstransfer. Im Optimalfall geht es zurück in die Bundesligaspitze. Die Comunioblog-Saisonvorschau. 

Die Situation: Es ging schon ziemlich turbulent zu bei den Wölfen. Gleich mehrere Spieler kokettierten mit einem Wechsel oder tun dies noch immer. Während die Verantwortlichen bei Julian Draxler konsequent allen Wechselabsichten einen Riegel vorschoben, ließen sie Andre Schürrle für 30 Millionen Euro nach Dortmund ziehen. Naldo verabschiedete sich ablösefrei nach Schalke und auch Dante (Nizza) und Bas Dost (Sporting) werden wohl nicht mehr das Wolfsburger Trikot tragen.

Zumindest sind die Wechsel von Ricardo Rodriguez und Luiz Gustavo (vorerst) vom Tisch. Dafür gelang den Wölfen ihrerseits ein Coup. Mario Gomez wechselt in die VW-Stadt und kommt mit einem Versprechen von 1092 Comunio-Punkten. Dazu wurden mit Jakub Blaszczykowski, Daniel Didavi, Jeffrey Bruma und Yannick Gerhardt vier weitere gestandene Spieler geholt.

Bei so vielen Veränderungen ist auch rund zehn Tage vor dem Saisonstart nur schwer abzuschätzen, wie die Startelf der Wolfsburger aussehen könnte. Selbst im Tor ist noch alles offen. Diego Benaglio oder Koen Casteels? „Ich habe allen gegenüber immer mit offenen Karten gespielt und gesagt, dass ich einen offenen Kampf haben möchte. Den gibt es jetzt. Beide präsentieren sich in guter Form“, erklärte Trainer Dieter Hecking. Eine Entscheidung wird es erst kurzfristig geben.

Endlich Meister werden! 10 Tipps für eine erfolgreiche Comunio-Saison
Meisterschale Bundesliga

Der Start der Saison rückt immer näher und damit auch der Kampf gegen die Freunde, die Mitspieler und Arbeitskollegen. Comunioblog hat 10 Tipps, die Euch auf eurem Weg zum Titel helfen sollten!

weiterlesen...

Auf der rechten Abwehrseite ist Christian Träsch aktuell konkurrenzlos. Vierinha fällt mit einem Außenbandriss noch einige Wochen aus und Sebastian Jung erholt sich weiterhin von seinem Kreuzbandriss. Auf der linken Seite bleibt Ricardo Rodriguez gesetzt. Große Fragezeichen gibt es in der Innenverteidigung. Neuzugang Bruma spielt, aber sein Nebenmann muss wohl erst noch verpflichtet werden. Salif Sane (Hannover) und Matthias Ginter (Borussia Dortmund) sind Namen, die immer wieder genannt werden. Aktuell würde wohl Robin Knoche spielen. Hecking experimentierte zudem in der Vorbereitung mit einer Dreierkette.

Im defensiven Mittelfeld laufen wahrscheinlich Luiz Gustavo und Maxi Arnold auf. Josuha Guilavogui fällt aufgrund seines Halswirbelbruchs noch auf unbestimmte Zeit aus. Gerhardt, der vom 1. FC Köln kam, ist dort eine Alternative. Die offensive Dreierreihe bekleiden Kuba, Didavi und Draxler. Auch Daniel Caligiuri (rechts) und Josip Brekalo (links) können dort spielen. Vorne ist natürlich Gomez gesetzt und das bedeutet, dass Bas Dost aufgrund der ihm bevorstehenden Reservistenrolle keine Lust mehr auf Wolfsburg hat. Der Niederländer möchte wechseln und wird dies wohl auch tun. Mit der Verpflichtung von Gomez hat sich zudem die Personalie Simone Zaza erledigt. Als Ersatz stehen Bruno Henrique und Real-Leihgabe Borja Mayoral bereit.

Mario Gomez in Zahlen: Ein Comunio-Gigant!
Mario Gomez VfL Wolfsburg

Nach drei Jahren im Ausland ist Mario Gomez zurück in der Bundesliga. Seine Comunio-Zahlen sind beeindruckend. Kann er beim VfL Wolfsburg daran anknüpfen?

weiterlesen...

Comunios Player to watch: Maximilian Arnold (3,16 Mio.). Der Mittelfeldspieler bekannte sich unlängst klar zum VfL. Eine Seltenheit in diesen Tagen. Nachdem er in den vergangenen Jahren häufig mit seiner defensiveren Rolle haderte, hat er diese nun angenommen. Arnold übernimmt den spielgestaltenden Part vor der Abwehr und ist damit der Taktgeber im Wolfsburger Spiel. Der 22-Jährige steht vor seinem endgültigen Durchbruch.

Youngster to watch: Josip Brekalo. Satte sechs Millionen Euro legten die Wolfsburger für das 18 Jahre alte kroatische Talent auf den Tisch und der Linksaußen deutete in der Vorbereitung an, dass er schon in der kommenden Saison eine Alternative sein kann. Brekalo selbst vergleicht seine Spielweise mit der von Arsenals Alexis Sanchez. Wer rund 1,1 Millionen über hat, sollte sich den Flügelspieler mal genauer anschauen.

Prognose: In Wolfsburg wird viel davon abhängen, wie schnell man wieder Ruhe in den Verein bekommt. Zudem wird dringend noch ein weiterer Innenverteidiger benötigt. Wenn dann alle Spieler wieder fit sind, besitzt der VfL in jedem Fall das Potenzial, um sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren. Damit es die Champions League wird, muss aber schon alles optimal laufen.

Saisonvorschau: Hamburger SV - Endlich berechtigte Euphorie
Filip Kostic, Alen Halilovic, Hamburger SV, HSV, Bundesliga

Beim HSV verlief die Vorbereitung ohne Nebengeräusche. Der Kader wurde punktuell verstärkt und es gibt endlich Mal Grund zur Euphorie. Für Comunio-Spieler wird es dennoch nicht leicht.

weiterlesen...

Die bisherigen Transferaktivitäten:

Zugänge: Yannick Gerhardt (1. FC Köln, 13 Mio.), Jeffrey Bruma (PSV Eindhoven, 11,5 Mio.), Mario Gomez (AC Florenz, 7 Mio.), Josip Brekalo (Dinamo Zagreb, 6 Mio.), Jakub Blaszczykowski (Borussia Dortmund, 5 Mio.), Josuha Guilavogui (Atletico Madrid, 3 Mio.), Daniel Didavi (VfB Stuttgart, ablösefrei), Borja Mayoral (Real Madrid, Leihe), Amara Conde, Philip Menzel, Robin Ziegele, Jannes Horn (alle eigene U19), Oskar Zawada (Twente Enschede, Leihe beendet), Patrick Drewes (FC Wil 1900, Leihe beendet)

Abgänge: Andre Schürrle (Borussia Dortmund, 30 Mio.), Max Kruse (Werder Bremen, 7,5 Mio.), Naldo (Schalke 04, ablösefrei), Felipe (GD Chavez, ablösefrei), Moritz Sprenger, 1. FC Magdeburg, 50.000 Leihgebühr), Patrick Drewes (Preußen Münster, 50.000 Leihgebühr), Leandro Putaro (Arminia Bielefeld, Leihe)

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »