Leon Bailey erzielt gegen Werder Bremen das 1:2 für Bayer Leverkusen

Foto: © imago images / Jan Huebner
Sechs Spieltage vor Schluss geht es nicht nur in der Bundesliga ums Eingemachte, sondern auch in tausenden Comunio-Ligen tobt der Kampf um den Titel. Da kann jeder kleine Vorteil am Ende den Unterschied zwischen Triumph und Schmach ausmachen. Comunioblog hat das Restprogramm aller 18 Teams analysiert und verrät Euch, welche Teams auf der Zielgerade die (vermeintlich) einfachsten Duelle vor der Brust haben.

Bayer Leverkusen

Nach drei Niederlagen in Serie hinkt die Werkself derzeit im Rennen um die internationalen Plätze ein wenig hinterher, aber das Team von Peter Bosz ist prädestiniert für einen starken Schlussspurt. Bis auf Hannover spielt Leverkusen noch gegen jedes der fünf Teams im Tabellenkeller. Zum Saisonfinale geht es dann nach Berlin, die ihre Saison scheinbar schon beendet haben.

Einzig die Partie gegen Eintracht Frankfurt am 32. Spieltag fällt da ein wenig aus der Rolle. Aber immerhin hat Bayer gegen die bislang in 2019 noch ungeschlagene SGE ein Heimspiel. Wenn ihr also zuletzt über mangelnde Punkte euer Leverkusen-Akteure geschimpft und mit dem Gedanken gespielt habt, den einen oder anderen zu verkaufen: Macht es nicht, Besserung ist in Sicht!

Top-Einkauf für das Saisonfinale: Leon Bailey (Sturm, 10.570.000, 119 Punkte)

Das Restprogramm: Stuttgart (A), Nürnberg (H), Augsburg (A), Frankfurt (H), Schalke (H), Berlin (A)

Die teuersten Stürmer bei Comunio

Bild 1 von 10

Platz 10: Leon Bailey | Bayer 04 Leverkusen | 10,90 Mio. | 119 Punkte | Stand: 9.4.19 | Foto: imago / Eibner

Borussia Dortmund

Es gab mit Sicherheit schon schönere Tage als Fan von Borussia Dortmund, denn so eine 0:5-Klatsche beim direkten Konkurrenten schüttelt man nicht so einfach aus den Klamotten. Aber ist gibt auch Grund zur Hoffnung, denn die Münchner haben von der Papierform her das schwerere Restprogramm. Während die Bayern mit Frankfurt und Leipzig noch die zweit- und drittbesten Teams der Rückrunde vor der Brust haben, sind für den BVB die Auswärtsaufgaben in Bremen und Gladbach die haarigsten Duelle.

Abgesehen von diesen zwei Partien wartet aber keine Mannschaft auf der oberen Tabellenhälfte mehr auf die Borussia, die nun mit den Spielen gegen Mainz, Freiburg und Schalke die Chance bekommt, sich wieder besser in Form zu schießen. Das würde sicher auch den Comunio-Punkten der BVB-Stars gut tun.

Top-Einkauf für das Saisonfinale: Abdou Diallo (Abwehr, 5.090.000, 75 Punkte)

Das Restprogramm: Mainz (H), Freiburg (A), Schalke (H), Bremen (A), Düsseldorf (H), Gladbach (A)

Zwei Mal Frankfurt, zwei Mal VfB: Die formstärksten Abwehrspieler
imago / Pressefoto Baumann

Obwohl Stuttgart nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen hat, befinden sich gleich zwei Schwaben unter den punktbesten Verteidigern der letzten fünf Spiele.

weiterlesen...

TSG Hoffenheim

Die TSG steht derzeit auf Platz 7 der Tabelle und wäre dadurch für die Europa League qualifiziert, sofern Bayern oder Leipzig den DFB-Pokal gewinnen. Darauf wird sich das Team von Julian Nagelsmann aber nicht verlassen wollen und die Chancen stehen nicht schlecht, dass Hoffenheim im Saisonfinale weiter klettern kann. Schließlich steht kein Duell mit einem der vier Top-Teams mehr an.

Mit Wolfsburg, Gladbach und Bremen stehen zwar noch drei direkte Duelle um Europa auf dem Programm, aber nur gegen die formschwache Borussia muss die TSG auswärts antreten. Darüber hinaus warten mit Berlin und Mainz zwei Teams, für die es um kaum noch etwas geht und mit Schalke eine Mannschaft, die derzeit genug mit sich selbst zu tun hat. In der derzeitigen Verfassung gehen die Kraichgauer in jede ihrer ausstehenden Partien als Favorit ins Spiel.

Top-Einkäufe für das Saisonfinale: Benjamin Hübner (Abwehr, 3.590.000, 26 Punkte) und Ishak Belfodil (Sturm, 10.610.000, 141 Punkte)

Das Restprogramm: Berlin (H), Schalke (A), Wolfsburg (H), Gladbach (A), Bremen (H), Mainz (A)

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Reinecke

Alle Beiträge von Florian Reinecke »