Comstats Statistiken Comunio

Zeit für das Comunio Power-Ranking! Im ersten Teil widmen wir uns der unteren Tabellenhälfte. Und da gibt es einige Überraschungen: Bayern dümpelt da doch tatsächlich mit herum…..

1899 Hoffenheim, Rang 10 (letztes Ranking: Rang 17)

Am Ende fehlten Hoffenheim drei Punkte, um über den 7. Platz der Abschlusstabelle noch in den Europapokal zu rutschen. So endet die Saison der Kraichgauer auf Rang acht – 44 Punkte, eine ordentliche Runde. Aus Comunio-Sicht war der Mai wieder etwas besser: Im Power Ranking des Monats April war nur der Hamburger SV schlechter. Die Comunio-Punkte der letzten vier Partien? 113 Zähler, 28,3 pro Spiel. Im Gegensatz zur gesamten Saison eine Verbesserung um 1,3 Punkte.

1. FC Köln, Rang 11 (letztes Ranking: Rang 9)

Nach zwei aufeinanderfolgenen Monaten in der oberen Comunio-Tabelle nun ein marginaler Rückfall. Wird den Kölnern wahrscheinlich ziemlich egal sein, denn für den angestrebten Klassenerhalt hat es am Ende doch halbwegs entspannt gereicht. Im Mai holte der Effzeh einen Sieg und zwei Unentschieden, nur eine Partie ging verloren. Bei Comunio ergibt sich daraus eine Pattsituation: 111 gesammelte und 111 zugelassene Punkte, ein jeweiliger Schnitt von 27,8 Zählern pro Partie.

Hamburger SV, Rang 12 (letztes Ranking: Rang 18)

Schon Wahnsinn, dass sich der Dino noch gerettet hat. Selbst in der Relegation waren bis zur 90.Minute des Rückspiels die Lichter quasi aus. Doch irgendwie scheint der HSV noch immer ein paar Leben über zu haben. Oder es waren die von Bruno Labbadia, der es geschafft hat, den Verein in aller letzter Minute noch mal zu emotionalisieren. Immerhin reicht es im Comunio Power Ranking nach zwei Roten Laternen für den 12. Rang: 99 eingefahrene Punkte. Ein Mai-Mittel von 24,8 Zählern. Damit ist der Klub mal fast zehn Punkte besser als im Vergleich zur gesamten Spielzeit.

SC Paderborn, Rang 13 (letztes Ranking: Rang 12)

Anders als beim HSV hat sich beim SC Paderborn nicht viel geändert – jedenfalls beim Comunio-Power Ranking. Im April noch auf Platz zwölf, der letzte Monat wurde vom SCP eine Platzierung schlechter abgeschlossen. Problem: Hamburg spielt weiter erstklassig, Paderborn in Zukunft nur noch in der 2. Bundesliga. Dennoch waren die Comunio-Stats mal wieder völlig bundesligatauglich. 90 Punkte des gesamten Teams. 22,5 Zähler pro Mai-Wochenende und damit auf einem Niveau mit den eigenen Werten der Saison.

Comunio Power Ranking April: CL-Duell auch bei Comunio
Bayern 04 Leverkusen - Borussia Mönchengladbach Gonzalo Castro Andre Hahn

Teil zwei des Comunioblog Power-Rankings! Wir nehmen die obere Tabellenhälfte unter die Lupe. Der FC Bayern ist wieder nicht die Nummer eins: Wer hat den Sprung an die Spitze geschafft?

weiterlesen...

SV Werder Bremen, Rang 14 (letztes Ranking: Rang 13)

Auch in Bremen gab comuniotechnisch im Mai keine großen Veränderungen. Im Gegensatz zum April büßte Werder nur einen Platz ein. Wie sah es in der Liga aus? Ein Sieg aus den letzten vier Partien der Saison, zum Abschluss gab es zwei Niederlagen gegen Dortmund und Mönchengladbach. Umgerechnet in Comunio: 72 Punkte insgesamt. Alarmierend – die zugelassenen Zähler im Mai. 191 Punkte und damit schlechteste Defensive des Monats.

FC Bayern München, Rang 15 (letztes Ranking: Rang 3)

Das ist mal ein richtig fetter Absturz! Der FC Bayern? Rang 15? In jedem Fall das schlechteste Ergebnis des Klubs seit Einführung des Comunio Power Rankings. Aber gut, wann haben die Münchner auch mal drei Liga-Spiele in Folge verloren? Muss lange her sein. Bei Comunio langte es gerade einmal für 67 Punkte des gesamten Teams! Der Mittelwert des Monats Mai liegt bei 16,8 Zählern. Mal zum Vergleich: Die Saison 14/15 schloss Bayern mit einem Comunio-Durchschnittswert von 52,7 pro Partie ab.

FC Schalke 04, Rang 16 (letztes Ranking: Rang 14)

Aus Comunio-Sicht hat sich im Vergleich zum Vormonat gar nicht so viel geändert. Aber naja, die Saison der Knappen war eh für die Katz‘, oder? Zwei Trainerentlassungen, keine Champions League-Qualifikation, Suspendierungen, Unruhe…war irgendwie alles mit dabei. Immerhin: Im Mai holte Schalke sechs Bundesliga-Punkte und erreichte mit Ach und Krach noch die Europa League. Und bei Comunio? Gab es mickrige 66 Zähler und satte 149 Gegnerpunkte.

1. FSV Mainz 05, Rang 17 (letztes Ranking: Rang 6)

Ähnlich wie die Bayern sind auch die Mainzer ordentlich abgerutscht. Noch im April war der FSV die Mannschaft mit der sechstbesten Comunio-Ausbeute. Der Mai sieht hingegen mehr nach Abstiegskampf aus. Drei Niederlagen, nur ein Dreier. Nach 34 Spieltagen steht Mainz auf Rang elf der Bundesliga-Tabelle. Und bei Comunio? Die Mannschaft erspielte sich 53 Punkte und sammelte somit pro Partie ganz kleine 13,3 Zählerchen.

Hertha BSC, Rang 18 (letztes Ranking: Rang 11)

Ein wenig Glück hatten sie zum Schluss, die Herthaner. Ein Tor vom SC Freiburg im letzten Spiel gegen Hannover und Berlin hätte in die Relegation gemusst. So schloss Hertha die Saison auf Rang 15 ab. Der Mai lief allerdings nicht so berauschend. Nur ein einziger Punkt, die restlichen drei Partien gingen in die Hose. Im Comunio-Universum reichte es für 45 Zähler. Soll ja bei einigen Teams sogar der Durchschnitt für ein einziges Spiel sein.

Schon am Comunio zocken?

 

Autor: Sebastian Schramm

Alle Beiträge von Sebastian Schramm »