Foto: © picture alliance / kolbert-press

Ein torgefährlicher Verteidiger steht jeder Comunio-Elf gut zu Gesicht. Schließlich gibt es für jeden Treffer gleich fünf Punkte. Diese Abwehrspieler bringen aktuell besonders viel Potenzial mit.

Lukasz Piszczek (Borussia Dortmund, 4.860.00)

Bisher ist der Pole nicht unbedingt als Torjäger aufgefallen, aber seine fünf Treffer haben ihm in dieser Saison allein schon 25 Punkte beschert. Das ist immerhin knapp ein Drittel seiner Gesamtausbeute von 77 Zählern. Vielleicht erinnert sich Piszczek aber auch nur wieder an alte Tage: In seinem ersten Bundesliga-Spiel vor knapp zehn Jahren für Hertha BSC lief er nämlich noch als Mittelstürmer auf – neben Marko Pantelic.

Stefan Bell (FSV Mainz 05, 2.130.000)

Der Mainzer liefert bei Comunio punktemäßig ohnehin immer zuverlässig. Das liegt nicht zuletzt auch an seiner Kopfballstärke. Und die weiß er auch in der Offensive einzusetzen. Drei Tore hat er in der laufenden Saison bereits erzielt und ist damit aktuell der gefährlichste Innenverteidiger der Bundesliga.

Die Top5-Abwehrspieler in 2017: Von Überraschungsgästen und Punktemonstern
Romain Bregerie

Fünf Spieltage sind in diesem Jahr gespielt. Wer ist am besten aus der Winterpause gekommen? Bei den Top5-Abwehrspielern gibt es eine faustdicke Überraschung. Ein anderer sorgt für Staunen. Und bei Piszczek profitiert auch ein Teamkollege.

weiterlesen...

Markus Suttner (FC Ingolstadt, 2.080.000)

Drei Tore, drei Vorlagen: Der Linksverteidiger der Schanzer zählt zu den großen Gewinnern von Maik Walpurgis. Suttners Steckenpferd sind vor allem die Standards. Und hier musste er zuerst einmal in der Hierarchie aufsteigen, denn unter Markus Kauczinski war für den ruhenden Ball noch ausschließlich Pascal Groß verantwortlich.

Kyriakos Papadopoulos (Hamburger SV, 3.760.000)

Der Grieche darf in dieser Liste nicht fehlen, schließlich hat er von allen Verteidigern die beste Torquote: In nur 417 Minuten auf dem Platz konnte er schon zweimal jubeln. Und das wird mit Sicherheit noch nicht das Ende sein, denn gerade bei Eckbällen ist der wuchtige Hamburger eine enorme Waffe. Schade nur, dass ihn eine Schulterverletzung zumindest gegen die Bayern ausbremsen könnte.

Zurück in den Knipser-Modus: Fünf Kaufempfehlungen für deinen Comunio-Sturm
Comunio-Kaufempfehlungen für den Sturm: Osako und Raffael

Einer beendet seine Torflaute, zwei kehren von Verletzungen zurück, einer ist seit Monaten Leistungsträger und Nummer fünf eine Spekulationsanlage zum Spottpreis: Fünf Kaufempfehlungen für den Sturm!

weiterlesen...

Romain Bregerie (FC Ingolstadt, 900.000)

Zugegeben: Der Franzose hat am Wochenende gerade erst seinen ersten Bundesliga-Treffer erzielt. Das mag aber vielleicht auch daran liegen, dass Bregerie sich erst seit Jahresbeginn einen Stammplatz beim FCI erarbeitet hat. Und wenn er denn mal spielt, kann man mit ihm vor des Gegners Tor rechnen: In der Aufstiegssaison des SV Darmstadt 2014/15 traf er gleich sechs Mal. Für diesen Marktwert aktuell eine lohnenswerte Low-Budget-Option.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »