In einem sehr guten August stiegen die Comunio-Marktwerte zuletzt wochenlang an – mehr, als wir erwartet hatten. Mit dem Saisonstart vor der Tür wird sich das jedoch nun ändern. Die Marktwertanalyse!

Anfang Juli waren die Marktwertanalyen im Comunioblog nie so recht von Zufriedenheit geprägt. Der Gesamtmarktwert lümmelte irgendwo bei einer Milliarde herum, deutlich niedriger als im Vorjahr, als keine Weltmeisterschaft die Entwicklung beeinträchtigte. Ein Aufschwung musste Anfang August kommen.

Und tatsächlich: Ab Ende Juli stiegen die Marktwerte, im August kletterten sie einfach weiter. Viele neue Comunio-Manager brachten neue Budgets ins Spiel, mehr Aktivität auf die Transfermärkte – und wie jeder erfahrene User weiß: Je mehr gehandelt wird, desto höher die Marktwerte.

Am 15. August, also Mitte der letzten Woche, erreichte der Gesamtmarktwert tatsächlich noch einen Sommerpeak, den wir nicht mehr für möglich gehalten hatten. 1,181 Milliarden! Mitte Juni lag der Hochpunkt noch knapp 20 Millionen niedriger.

Die teuersten Stürmer im August

Bild 1 von 10

Platz 10: Kingsley Coman (FC Bayern München) - 9,02 Mio. | Stand der Marktwerte: 2.8.18 | Bildquelle: Imago

Neuzugänge pushen den Gesamtmarktwert

Fast 200 Millionen kamen somit seit Anfang Juli hinzu. Alleine in der Woche vom 8. bis 15. August betrug das Plus 56 Millonen. Ein letztes Aufbäumen vor dem Saisonstart, der nun nur noch drei Tage entfernt ist.

Ein Grund dafür ist natürlich die Tatsache, dass die Bundesliga ihre Kauflaune wiedergefunden hat. Lange Zeit kamen kaum Sommertransfers hinzu, inzwischen hat sich dies deutlich geändert. Axel Witsel und Davy Klaassen sind zwei Neuzugänge, die zehnstellige Marktwerte überschritten; dazu kommen Spieler wie Mendyl, Kubo, Grujic, Thelin, Roussillon und mehr.

Die Gegenseite ist überschaubar: Mit Thilo Kehrer und Arturo Vidal verließen nur zwei Spieler die Bundesliga, die mehr als zwei Millionen wert waren. Zudem sind da Akteure wie Caglar Söyüncü und Andre Schürrle aus dem Bereich zwischen einer und zwei Millionen. Kaum ein finanzielles Gewicht im Vergleich zu dem, was Witsel & Co. beisteuerten.

Die Gewinner und Verlierer

Natürlich sind Neuzugänge mindestens kurzfristig auch weiterhin unter den Marktwertgewinnern zu finden. Witsel ist erwartungsgemäß der Marktwertgewinner der letzten Woche mit einem Plus von über drei Millionen. Dahinter folgt Sebastian Rudy – ein Spieler, der mit Schalke und Leipzig in Verbindung gebracht wird.

Auch Gewinner der Vorbereitung steigern ihre Marktwerte: Joelinton, Jacob Bruun Larsen, Louis Beyer und Michael Esser zum Beispiel. Und die Verlierer? Verletzte Spieler wie Kerem Demirbay und Nadiem Amiri, überteuerte Neuzugänge wie Klaassen und Paulinho. Das gewohnte Bild. Ihr wisst, auf welche Spielerarten ihr setzen müsst!

Einfache Punkte in Griffweite: Die Elferschützen der Liga (I)
Sichere Nummer: Max Kruse macht eine gute Figur vom Punkt

Sie übernehmen Verantwortung und können dir einfache Punkte bescheren: Zuverlässige Elfmeterschützen im Team können viel Freude machen. Wir sagen euch in zwei Teilen, auf wen ihr setzen könnt.

weiterlesen...

Und weiter?

Leider hat der Höhenflug nun ein Ende. Die letzten Tage deuteten es schon an: Rund 35 Millionen gingen seit dem Peak der letzten Woche verloren. Der Bundesliga-Saisonstart ist nun zu nahe, als dass weitere Gewinne realistisch wären.

Am Freitag müssen alle Comunio-Manager im Plus sein, um Punkte zu bekommen. Manche müssen noch aus den Schulden, andere dürfen sich nicht mehr verschulden – die Folge: Auf den Transfermärkten wird weniger riskiert, weniger Geld ausgegeben, die Spieler werden häufger liegen gelassen und verlieren an Wert. Nicht alle, aber einige.

Bis zum Freitag wird noch die eine oder andere Million verloren gehen. Auch danach zeigt die Erfahrung: Es geht mittelfristig bergab. Die 1,181 Milliarden waren der Peak des Sommers. Jetzt aber wirklich.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!