In den letzten zwei Wochen vor dem Rückrundenstartsind die Marktwerte deutlich gefallen. Nun wird wieder gespielt, neue Anlagen lohnen sich – und der Trend wird wieder umgekehrt. Die Marktwertanalyse!

Wir hatten davor gewarnt: Vor dem Rückrundenstart ist – ähnlich wie vor Saisonstart – nicht die beste Zeit für Comunio-Manager, um zu handeln. Schon gar nicht, um aus dem Minus zu kommen. Deswegen warnten wir vor hohen Schulden.

Am 28. Dezember erreichte der Comunio-Gesamtmarktwert aller Spieler den Peak des Winters in Höhe von 1,062 Milliarden. Schon bei der letzten Marktwertanalyse vor etwa zwei Wochen näherte sich dieser Wert der Grenze zum Neunstelligen, damals prognostizierten wir eine zeitnahe Reduktion auf unter eine Milliarde.

Comunio-Manager kaufen kurz vor Beginn oder Wiederaufnahme des Bundesliga-Spielbetriebs seltener ein als währenddessen. Oft steht der Kader schon, oft gibt es keine neuen Kaufempfehlungen, in diesem Winter zudem wenige lohnenswerte Neuzugänge. Der eine oder andere musste letzte Woche noch aus dem Minus kommen. Alles Gründe dafür, dass der Gesamtmarktwert am vergangenen Freitag nur noch rund 948 Millionen betrug.

Immerhin: Jetzt rollt der Ball wieder – und seit dem Rückrundenauftakt zwischen Hoffenheim und den Bayern gab es drei kleine Steigerungen des Comunio-Gesamtmarktwerts. Mit rund 969 Millionen geht es in die Woche.

Die Top-Elf des 18. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach) - 12 Punkte | Bilderquellen: Imago

Die Gewinner und Verlierer

Zum Rückrundenstart lohnen sich andere Spieler als zu Beginn der Winterpause. Jetzt rücken nicht mehr verletzte Spieler in den Fokus, sondern diejenigen, die mit Leistung auf sich aufmerksam machen oder sich einen Stammplatz erspielen. Wir werfen einen Blick auf die Gewinner und Verlierer der letzten Woche.

Ganz vorne sind mit Alphonso Davies und Leonardo Balerdi zwei Neuzugänge zu finden. Beide sind bald so teuer, wie sie lange nicht mehr sein werden – wir vermuten Davies und Balerdi in ein paar Wochen auf der Seite der Marktwertverlierer.

Leon Goretzka, Sebastien Haller und Ondrej Duda folgen auf den Plätzen drei bis fünf, allesamt Torschützen des vergangenen Wochenendes. Von Leon Bailey erhoffen sich die Comunio-Manager nach dem Trainerwechsel eine Leistungssteigerung und Vincenzo Grifo hat mit seiner Rückkehr nach Freiburg sein Potenzial gesteigert – trotz kurioser Sperre am 19. Spieltag.

Paco Alcacer ist der absolute Marktwertverlierer der Woche, hat im Vergleich zum Sonntag aber zugelegt – bei ihm wie auch bei Thorgan Hazard handelt es sich um leichte Verschiebungen, die teure Spieler immer wieder erleben. Ernster ist die Situation bei den verletzten Ginczek, Guilavogui und Bebou sowie bei Stammplatzverlierer Jonathan de Guzman – Letzterer hat seit Samstag fast eine Million verloren.

Die Gewinner des Spieltags: Hack, Zakaria & Co. - Jetzt schnell bei Comunio kaufen!
Alexander Hack trifft für den FSV Mainz 05

Endlich wieder Bundesliga! Endlich wieder Dynamik bei Comunio! Endlich wieder Kaufempfehlungen! Comunioblog zeigt die Gewinner des 18. Spieltags, deren Marktwerte jetzt steigen werden.

weiterlesen...

Der Abwärtstrend ist beendet

Wie eingangs erwähnt, sind die Reduktionen vor dem Rückrundenstart keine Besonderheit. Die Comunio-Marktwerte werden fortan nicht mehr nennenswert fallen, sondern sich erst einmal zwischen 950 Millionen und einer Milliarde einpendeln.

Insgesamt sind in der Rückrunde Steigerungen zu erwarten – bis Saisonende stehen wir mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder über der Milliarde. In der Zwischenzeit lohnen sich aber nicht alle Spieler, sondern die leistungsstarken Akteure der Spieltage sowie kurzfristig Neuzugänge. Für Letztere müssen sich die Bundesliga-Mannschaften in den kommenden eineinhalb Wochen endlich mal ein bisschen strecken.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!