Der Höhenflug der letzten Wochen hält weiter an, sogar die Marke von 1,2 Milliarden wurde geknackt. Jetzt geht es in die Länderspielpause – traditionell eine schwierige Phase. Die Marktwertanalyse!

Nach der letzten Woche überrascht es uns nicht mehr: Weiterhin steigen die Comunio-Marktwerte auch zu Herbstbeginn, zu einer Zeit, in der sie normalerweise fallen. Die Manager kaufen kräftig ein, verstärken ihre Kader, handeln Woche für Woche weiter und halten den Gesamtmarktwert damit auf einem Rekordhoch.

In der vergangenen Woche spekulierten wir darauf, dass sogar die Marke von 1,2 Milliarden erstmals in diesem Kalenderjahr geknackt werden könnte. Wir wurden nicht enttäuscht. Von 1,184 Milliarden ging es am vergangenen Dienstag direkt auf rund 1,212 Milliarden, ein Plus von 28 Millionen. Seither gab es nur einen Tag, an dem diese Zielmarke unterschritten wurde.

Inzwischen ist der Gesamtmarktwert bei 1,210 Milliarden angelangt, vier Millionen höher lag am Sonntag das Jahreshoch. Mit Bestwerten geht es also in die Länderspielpause – einen Zeitraum, in dem insgesamt keine Steigerungen zu erwarten ist. Bleibt der Wert des Sonntags also der Peak?

Die Top-Elf des 7. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Rune Jarstein (Hertha BSC) - 6 Punkte | Bilderquellen: Imago

Die Gewinner und Verlierer

Zunächst widmen wir uns jedoch wie gewohnt unserer wöchentlichen Rubrik in der Marktwertanalyse: Welche Spielertypen steigern ihre Marktwerte, welche müssen Verluste hinnehmen? Wie sollten Comunio-Manager handeln?

Der Tabellenführer prägt die Marktwertgewinner der Woche. Hinter Hattrickschütze Alfred Finnbogason stehen mit Jacob Bruun Larsen, Jadon Sancho und Paco Alcacer drei Borussen auf den Plätzen zwei bis vier; Alcacer kostet inzwischen mehr als 20 Millionen. Beim BVB kann man auch jenseits der üblichen Preisregionen weiter zuschlagen.

Rückkehrer von Verletzungen sind ebenfalls ein großes Thema. So konnten Lars Stindl und Daniel Didavi ihre Marktwerte jeweils um rund zwei Millionen steigern.

Auf der Gegenseite finden sich verletzte Spieler sowie teure Anlagen, die nicht so punkten wie erwartet. Christian Pulisic ist inzwischen deutlich günstiger als Sancho und Bruun Larsen – im Zuge seiner Rückkehr wird er jedoch auch der anderen Seite zu finden sein. Bei Spieltagsverlierer Mahmoud Dahoud wird das schwieriger.

Die Gewinner des Spieltags: Jetzt schnell bei Comunio kaufen!
Weston McKennie und Breel Embolo

Schalke hat einen neuen Goalgetter, Mainz einen neuen Punktehamster - beide sind als Gewinner des Spieltags bei Comunio zu empfehlen. Außerdem dabei: Der Spieler, den Tayfun Korkut öfter benötigt hätte.

weiterlesen...

Am Ende der Länderspielpause…

Die Nations League steht wieder vor der Tür und Comunio-Manager können das spielfreie Wochenende zwar für Investitionen nutzen, allerdings geht die Dynamik in der Bundesliga ein wenig verloren, was die Handelslust schmälert. Im Laufe dieser Woche werden die Gewinner des Wochenendes noch fleißig eingekauft, in der kommenden Woche dagegen weniger häufig.

Daher läuft die zweite Woche der Länderspielpause in puncto Marktwertentwicklung stets schlechter als die erste. Zumeist ist sie sogar mit größeren Reduktionen verbunden. Wir gehen jetzt erst einmal in die erste Woche und erwarten, dass sogar der Peak von 1,214 Milliarden vor dem Wochenende noch angegriffen wird.

Nach dem Wochenende jedoch sollten Comunio-Manager nicht lange im Minus bleiben. Die Marktwerte dürften dann fallen. Am Ende der Länderspielpause wird die Marke von 1,2 Milliarden wieder unterschritten sein. Wenn der Gesamtmarktwert dann immer noch über 1,15 Milliarden liegt, bleibt dieser Frühherbst eine große Erfolgsgeschichte.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!