Überraschung! Anstatt zu stagnieren, erhielten die Marktwerte in der letzten Woche neuen Schwung. Der Aufwärtstrend ist zurück, die 1,1 Milliarden sind bereits überschritten. Die Marktwertanalyse!

Selten lagen wir mit einer Prognose zur Marktwertentwicklung so falsch wie in der letzten Woche. Nachdem der Aufwärtstrend deutlich schwächer geworden war, prognostizierten wir, dass sich der Gesamtmarktwert aller Spieler bei Comunio bei etwa 1,05 Milliarden einpendeln würde. Stattdessen gab es einen neuen Boost.

1,106 Milliarden beträgt der Gesamtmarktwert nun, 47 Millionen mehr als am vergangenen Montag und gut 50 Millionen mehr als von uns vorhergesagt. Die ersten Anzeichen für das Ende des Aufwärtstrends waren doch nur ein Strohfeuer. Am letzten Dienstag alleine stieg der Gesamtmarktwert um 26,5 Millionen, Minusphasen gab es seither kaum.

Die Marktwertentwicklung im Februar 2019 verläuft somit gegensätzlich zum Februar 2018. Rund 100 Millionen trennen den aktuellen Gesamtmarktwert zum Wert von vor 365 Tagen. Damals Abwärtstrend, heute Aufwärtstrend – die Schere könnte noch größer werden.

Die teuersten Mittelfeldspieler bei Comunio

Bild 1 von 10

Platz 10: Vincenzo Grifo | SC Freiburg | 7,43 Mio. | 51 Punkte | Stand: 16.2.19 | Bilderquellen: Imago

Die Gewinner und Verlierer

Breaking News vorweg: Alphonso Davies ist diesmal nicht der Marktwertverlierer der Woche! Mit einem Verlust von 660.000 befindet sich der Bayern-Neuzugang sogar außerhalb der Flop ten.

Zwei andere Neuzugänge haben ihn überholt. Rabbi Matondo und Emile Smith Rowe verloren jeweils mehr als 1,5 Millionen ihres Marktwerts. Blickt man auf die weiteren Plätze, findet man auch Kownacki und Oxford unter den Marktwertverlierern. Die gefährlichsten Anlagen des Frühjahrs sind neben verletzten Spielern auch Winterneuzugänge.

Unter den Marktwertgewinnern finden sich vornehmlich teure Spieler, die noch teurer werden: James Rodriguez, Robert Lewandowski, Julian Brandt und Joelinton sind beispielsweise sehr gut in Form. Acht der elf größten Marktwertgewinner der Woche kosten mehr als neun Millionen.

Das große Geld können Comunio-Manager also nur mit ausgewählten günstigen Anlagen machen. Ishak Belfodil und Ahmed Kutucu sind die beiden größten Gewinner im unteren Preissegment – jetzt kosten sie 4,75 bzw. 3,34 Millionen. Richtig Kohle gibt’s nur mit manchen Big Guns.

Comstats zum 22. Spieltag: 15 Jahre, kaum ein Unterschied
Der Mann des Tages: Claudio Pizarro

Das Spiel zwischen Hertha BSC und dem SV Werder war gleich in mehrfacher Hinsicht ein ganz außergewöhnliches. Aber auch sonst gibt der 22. Spieltag einige interessante Statistiken her. Und wir haben sie.

weiterlesen...

Weiter, immer weiter?

Nach der überraschend starken letzten Woche ziehen wir unsere Prognose zurück, dass der Aufwärtstrend bald ein Ende finden würde. Zu stark verliefen die letzten sieben Tage, als dass Marktwertverluste in der kommenden Woche zu erwarten wären.

Stattdessen könnte es von 1,1 Milliarden aus noch weiter bergauf gehen. Vielleicht kommen bis zur nächsten Marktwertanalyse sogar noch weitere 20 bis 30 Millionen dazu. Noch einmal 50 Millionen wären wohl etwas zu viel des Guten.

Unser Minimalziel für die nächste Woche ist: Weiter über den 1,1 Milliarden bleiben. Wenn wir schon überraschend Steigerungen mitnehmen, dann dürfen sie ruhig auch von Dauer sein.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!