Foto: imago/Norbert Schmidt

Schalkes Kutucu trumpft mit 18 Jahren gleich in mehreren Wettbewerben auf. Auch in Bremen zeigen sich zwei Youngsters gut aufgelegt. Stuttgarts potenzieller Comunio-Trumpf sammelt endlich wieder Punkte.

Daniel Didavi, VfB Stuttgart, 3.870.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 32,1 %
Dass Daniel Didavi beim VfB Stuttgart wie auch bei Comunio den Unterschied machen kann, dürfte den meisten Managern bekannt sein. Nach wiederholten Wehwehchen scheint der Mittelfeldspieler nun wieder komplett einsatzbereit zu sein und heimste am 20. und 21. Spieltag jeweils 8 Punkte ein. Am Sonntag sogar trotz eines 0:3 in Düsseldorf.

Klar, dass der günstige Linksfüßer in den vergangenen sieben Tagen zum Verkaufsschlager wurde. 32,1 Prozent Steigerung bedeuten einen Zuwachs von 940.000. Mit RB Leipzig und Werder Bremen folgen nun jedoch gutaufgelegte Kontrahenten. Weitere Punkte sind deshalb kein Selbstläufer. Mindestens bis zum Wochenende darf aber ohne Bedenken in den 28-Jährigen investiert werden.

Milot Rashica, Werder Bremen, 3.860.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 43 %
Beim Freitagabendspiel des VfB gegen Werder Bremen in zehn Tagen wird Didavi wohl auch auf Milot Rashica treffen. Der Kosovare hat sich nach einem Jahr in Bremen akklimatisiert und netzte in drei Rückrundenspielen bereits dreimal ein. Besonders sein Doppelpack beim 4:0 gegen den FC Augsburg fiel dabei ins Gewicht. Nach der besten Saisonleistung und 16 Zählern kommt Rashica im neuen Jahr auf 29 Punkte.

Es riecht also nach Durchbruch beim lange zwischen Bank und Spielfeld pendelnden 22-Jährigen. Einziger Wermutstropfen aktuell: Rashica musste bei seiner Gala bereits in der 37. Minute vom Platz. Nach eigener Aussage soll einem Einsatz in Berlin aber nichts im Wege stehen – Kaufempfehlung!

Comunio-Marktwertanalyse: Erstes Indiz für das Ende des Aufwärtstrends

In der letzten Woche stiegen die Marktwerte bei Comunio wieder an. Allerdings nicht mehr über das Wochenende. Neigen sich die fetten Wochen zum Rückrundenstart dem Ende? Die Marktwertanalyse!

weiterlesen...

Johannes Eggestein, Werder Bremen, 2.730.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 50,8 %
Sollte Rashica in Berlin doch noch ausfallen, dürfte Trainer Florian Kohfeldt angesichts der Ausfälle von Fin Bartels, Martin Harnik und Yuya Osako ins kreative Grübeln kommen. Ein Youngster dürfte allerdings in jedem Fall gesetzt sein. Johannes Eggestein scheint wie Bruder Maximilian gerade den nächsten Schritt zu machen und erzielte am 20. und 21 Spieltag seine Saisontore zwei und drei.

14 Punkte unter dem Strich machten das Werder-Talent bei Comunio interessant, lassen aber auch noch Luft nach oben. Rund 3 Millionen stellen einen angemessenen Marktwert da. Um weiter zuzulegen, sollte Eggestein aber in Berlin überdurchschnittlich punkten. Andernfalls dürfte der Mindestpreis des 20-Jährigen bald wieder stagnieren.

Alles zu den Marktwerten bei Comunioblog!

Ishak Belfodil, TSG Hoffenheim, 3.770.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 53,9 %
Ein ehemaliger Bremer setzte sich vor seine beiden ehemaligen Kollegen und steigerte sich um 53,9 Prozent. Mit einem Doppelpack nach Einwechslung in Dortmund hatte der Algerier großen Anteil am 3:3 gegen Borussia Dortmund. Bei Comunio resultierten 16 Zähler, die erste bemerkenswerte Ausbeute des Stürmers in im Jahr 2019.

Um den mittlerweile auf 3,77 Millionen angestiegenen Mindestpreis nun zu rechtfertigen, sollten bald weitere Tore her. Bislang traf Belfodil in dieser Spielzeit allerdings erst in vier Bundesligaspielen, wobei sechs Treffer zusammenkamen. Gegen Hannover 96 mit der drittschlechtesten Defensive der Liga (44 Gegentore) ist die Chance auf einen erneuten Torerfolg definitiv gegeben.

Die Top-Elf des 21. Spieltags: Ein Held im Abstiegskampf - furioser Angriff

Vier Spieler erzielten am 21. Spieltag einen Doppelpack - der wichtigste gelang einem Flügelspieler im Abstiegskampf. Das Sturmtrio kommt auf 48 Comunio-Punkte. Das ist die Top-Elf!

weiterlesen...

Ahmed Kutucu, Schalke 04, 2.410.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 85,4 %
Nach einer miserablen Hinrunde dümpelt die Schalker Saison weiter vor sich hin. Auch in der Rückrunde kamen bisher erst vier Punkte zusammen, wobei die Gegner zuletzt Bayern München und Borussia Mönchengladbach hießen.

Im DFB-Pokal konnte auf Schalke immerhin mal wieder gefeiert werden. Gegen Fortuna Düsseldorf setzten sich die Königsblauen mit 4:1 durch, was nicht zuletzt an Ahmed Kutucu lag. Der Offensivspieler aus der eigenen Jugend eröffnete den Torreigen mit einem schönen Treffer zum 1:0 in den Winkel.

Im Anschluss gelang dem 18-jährigen türkischen U19-Nationalspieler am 21. Spieltag gegen Bayern München (1:3) sein zweites Bundesligator. Kutucu hat so das Momentum auf seiner Seite und geht mit dem geringsten Marktwert unter den wöchentlichen Gewinnern als lohnende Investition durch.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!