Auch in dieser Statistik vorne dabei: Joshua Kimmich und Thorgan Hazard

Foto: © imago / Eibner
Torschussvorlagen sind eine Statistik, die Comuniomanagern Punkte bringt. Entsprechend sollten alle auf dem aktuellen Stand sein, welche Spieler die eifrigsten Servicekräfte der Liga sind. Der Topmann in dieser Kategorie? Kommst du nie drauf!

5. Valentino Lazaro (Hertha BSC, Mittelfeld, 46 Torschussvorlagen)

1530 Minuten stand Valentino Lazaro in der Hinrunde für Hertha BSC auf dem Platz, das bedeutet: Der Österreicher hat nicht eine Bundesligasekunde verpasst. Mehr Stammspieler geht nicht. Das hat nicht nur mit der Vielseitigkeit des Nationalspielers zu tun, der auf der rechten Außenbahn jede Position bekleiden kann, sondern auch an einer großen Qualität: 46 Torschüsse legte der ehemalige Salzburger seinen Teamkollegen auf, das ist der fünftbeste Wert in der Liga. Entsprechend erfreulich gestaltete sich eine frühzeitige Verpflichtung des 22-Jährigen: 74 Punkte im Managerspiel sind eine hervorragende Ausbeute, besonders für einen, der einst mit einem Marktwert von weit unter 2.000.000 in die Saison gestartet ist. Kein Wunder, dass die Hertha-Fans Lazaro gestern zu ihrem „Spieler der Hinrunde“ gewählt haben.

4. Philipp Max (FC Augsburg, Abwehr, 52 Torschussvorlagen)

Mit 64 Punkten ist Augsburgs Philipp Max auf einem soliden Kurs, auch wenn der Außenverteidiger ab Mitte der Hinserie nicht mehr an die Galaform der Hinrunde 2017/18 anknüpfen konnte, die den 25-Jährigen zum Gesprächsthema in der halben Premier League gemacht hat. In seiner Paradedisziplin ist die Flankemaschine nach wie vor Spitze: 52-mal servierte der Linksfuß in der Hinrunde für seine lauernden Kollegen, die die Einladungen zum Torerfolg allerdings nur zweimal dankend abnahmen.

2. Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach, Sturm, 53 Torschussvorlagen)

Er ist der Überflieger der Hinrunde – und das nicht nur wegen seiner starken neun Tore in der ersten Saisonhälfte: Gladbachs Thorgan Hazard liefert im neuen, zu dieser Saison von Fohlen-Trainer Dieter Hecking installierten 4-3-3 als Außenstürmer noch einmal besser ab, als man es vom Belgier (2017/18: 131 Punkte) ohnehin gewohnt ist. 139 Punkte in einer Halbserie sind ein Überwert, der bei einer ähnlich erfolgreichen Rückrunde direkt zu einem Eintrag in die Comunio-Geschichtsbücher führen wird. Und im Gegensatz zu den anderen Kollegen Philipp Max und Valentino Lazaro findet Hazard in seinen stürmenden Nebenleuten auch effektive Abnehmer für seine starken 53 Torschussvorlagen: Sechsmal nutzen Pléa und Co. eine Hazard-Vorbereitung zu einem Torerfolg.

Kauftipps 1-2 Millionen: Vergoldet euch die Rückkehr!
Mischt bald wieder voll mit: Mainz 05-Sechser Ridle Baku

Für 1-2 Millionen kann man schon ein bisschen was erwarten: Solide Punkte oder aber die Hoffnung auf den Sprung in die nächste Marktwertsphäre. Wir haben für euch vier Spekulationsobjekt, u.a. einen Rückkehrer!

weiterlesen...

2. Joshua Kimmich (FC Bayern München, Abwehr, 53 Torschussvorlagen)

Dass Joshua Kimmich der mit überwältigendem Abstand punktbeste Abwehrspieler im Managerspiel ist, hat auch damit zu tun, dass der Bayern-Profi nicht nur defensiv saubere Arbeit abliefert, sondern vor allem nach vorne so viel Qualität hat, wie keiner der Kollegen. Egal, ob als Verteidiger oder als Sechser: Kimmich ist herausragend darin, seine Nebenleute so einzusetzen, dass sie zum Torabschluss kommen können. Und wer Stürmer von der Qualität eines Robert Lewandowski in seiner Nähe hat, darf sich auch besonders oft darüber freuen, dass der eigene Aufwand zu zählbarem Ertrag führt: Sieben Assists stehen so schon auf dem Konto des 23-jährigen Nationalspielers.

1. Max Kruse (SV Werder Bremen, Sturm, 63 Torschussvorlagen)

„Einmal mit Profis arbeiten…“, wird sich Max Kruse in dieser Hinrunde öfters gedacht haben, zumindest legt das der Blick auf diese Statistik nahe: 63-mal servierte der Stürmer seinen Nebenleuten den Ball zum Torschuss, nur dreimal wurden die Zulieferdienste mit Zählbarem belohnt. Den Comuniomanagern kann es nahezu egal sein, die Torschussvorlage ist auch ohne anschließenden Treffer gebucht. Kein Wunder also, dass der Werder-Kapitän auch mit nur vier Toren in der Hinrunde stark punktete: 94 Zähler sind eine Topausbeute, nicht nur angesichts der eigenen eher mauen Trefferquote.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Till Erdenberger

Alle Beiträge von Till Erdenberger »