Lohnt sich einer dieser Bayern-Kicker? Wir verraten es!

Foto: © imago / ULMER Pressebildagentur
Kaum geht´s bei den Bayern ein Schrittchen bergauf, eskalieren die Marktwerte schon wieder. Wir sagen, welche Spieler ihr euch dennoch mal anschauen solltet – und wer reines Risikokapital ist.

Niklas Süle (Abwehr, 6.230.000, 51 Punkte)

Niklas Süle ist in den Augen der Bayern-Verantwortlichen nicht nur der Mann der Zukunft für die Abwehr des Rekordmeisters, sondern auch der Mann der Stunde im Comunio-Bereich. Der Hüne ist der zuverlässigste Punktesammler in der Innenverteidigung der Münchener und stand bisher in 13 der 14 Bundesligaspiele auf dem Feld, 13-mal von Beginn an. Boateng? Hummels? Martinez? Bewerben sich höchstens für den Platz neben dem Ex-Hoffenheimer. Dazu kommt, dass der 23-Jährige grundsolide abliefert, in den letzten fünf Spielen gab es 25 Punkte. dazu erzielte der kopfballstarke Nationalspieler ein Tor – per Fuß, in bester Gerd-Müller-Torjägermanier. Für viel Geld gibt es hier Stammplatzgarantie und die gute Aussicht, sich einen Verteidiger in den Kader zu holen, der in dieser Runde noch für das eine oder andere Tor gut ist.

Joshua Kimmich (Abwehr, 11.210.000, 78 Punkte)

Der Junge ist eine Maschine: In allen 14 Partien der laufenden Saison stand Joshua Kimmich auf dem Platz – und immer über die volle Distanz. Und vor allem: Immer gut! Mit 78 Punkten ist der Nationalspieler mit weitem Abstand punktbester Abwehrspieler im Managerspiel. Und es gibt sehr, sehr gute Gründe anzunehmen, dass sich daran in dieser Saison nichts mehr ändern wird. Denn seit zwei Spielen wird Kimmich nicht mehr auf der angestammten rechten Abwehrseite eingesetzt, sondern ist auf die Sechs vorgerückt. Und dort sorgt der 23-Jährige seit zwei Partien für einen warmen Punkteregen. Zehn Zähler gab es gegen Werder Bremen, acht am vergangenen Wochenende gegen den 1.FC Nürnberg. Und das hat nachvollziehbare Gründe: Kimmich tritt gefährliche Standards, liefert aus der Zentrale noch mehr Torschussvorlagen und führt einen Haufen Zweikämpfe. Parameter, die unser Bewertungspartner Sofascore mag. (Lies hier eine genaue Analyse, warum Joshua Kimmich der „Sofascore-Musterprofi“ ist.)

Die gute Nachricht: Bei Bayern hat Kimmich wohl bis auf Weiteres seinen Platz im Mittelfeld gefunden, bei Comunio wird es aufgrund der zu wenigen Spiele im Winter jedoch wohl keinen Umzug ins Mittelfeld geben.

Die Unterschätzten: Die meisten Punkte für unter 3 Mio.
imago / Schiffmann

Möglichst viele Punkte für möglichst wenig Geld: Der Traum eines jeden Comunio-Managers. Diese fünf Feldspieler haben ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

weiterlesen...

Sandro Wagner (Sturm, 1.400.000, 6 Punkte)

Wir hören euch schon zweifeln: „Sandro Wagner? Meint ihr das ernst?“ Ja, meinen wir. Auch wenn Niko Kovac die Rotationsmaschine deutlich langsamer laufen lassen möchte, wird Wagner bis Weihnachten noch Einsatzzeiten bekommen, vor allen Dingen aber im Frühjahr, wenn international die Crunchtime ansteht und Robert Lewandowski seine Pausen bekommen wird. Dann kann Sandro Wagner zeigen, was ihn für die Verantwortlichen des Rekordmeisters interessant gemacht hat. Mit 1.400.000 ist der 31-Jährige eine schöne Investition für alle, die es sich leisten können, sich für ein paar Wochen einen Leerläufer in den Kader zu holen. Und ihn dann zu bringen, wenn die passende Stunde geschlagen hat.

Kingsley Coman (Sturm, 9.310.000, 4 Punkte)

Wie sagte Darkwing Duck dereinst immer so weise? „2…1….Riiiiisiko!“ Dass Kingsley Coman in naher Zukunft seinen Landsmann Franck Ribéry in die Fußballrente befördern wird, ist unumstritten. Wann es so weit ist? Das macht einen Coman-Deal zum Warentermingeschäft mit ungewisser Rendite. Der schnelle Franzose kommt gerade langsam von einer schweren Verletzung zurück, die ihn die Spieltage zwei bis zwölf kostete. Klar ist: Coman ist eine Granate, die – erstmal scharf gemacht – dein Punktekonto zum Explodieren bringen wird. Wann es so weit ist? 2… 1… Riiiisiko!

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Till Erdenberger

Alle Beiträge von Till Erdenberger »