Anführer bei den Lilien: Jerome Gondorf

Foto: © picture alliance / SvenSimon
Ihr wollt Spieler, an die man vielleicht nicht im allerersten Moment denkt, die aber nachhaltig und gewissenhaft ihre Punkte bringen? Dann haben wir genau das Richtige für Euch! Vor allem bei den Teams aus den Niederungen der Tabelle gibt’s interessante Akteure.

Stand der Marktwerte 19.10.2016

Sebastian Langkamp (Hertha BSC)

Da der Höhenflug der Hertha offensichtlich immer weiter geht, sollte man zuschauen, dass man sich einen Akteur der Alten Dame ins Team holt. Abwehrchef Langkamp ist dafür keine schlechte Alternative, punktet der Innenverteidiger doch seit Saisonbeginn konstant.

Zwar zeigte er gegen den BVB einige Wackler, doch nicht an jedem Wochenende heißt der Gegenspieler Pierre-Emerick Aubameyang. Mit dem 1. FC Köln kommt nun am kommenden Wochenende ebenfalls ein Überraschungsteam ins Olympiastadion, womit Langkamp mit seiner Hertha die nächste Standortbestimmung absolvieren darf. Auffällig: Gegen die großen Teams (Bayern & BVB) punktete er nicht, dafür überzeugte er gegen die Teams auf Augenhöhe.

Gut & Günstig: Sieben Comunio-Punktehamster der letzten Spiele
Dominique Heintz und Mergim Mavraj - ein starkes Abwehrgespann

Kaum Tore und trotzdem viele Comunio-Punkte: Eine sehr gute Mischung im Managerspiel. Wer taugte in den letzten Bundesliga-Spielen als Punktehamster? Ein Überblick.

weiterlesen...

Florian Niederlechner (SC Freiburg)

Der Stürmer vom Sport Club hat am vergangenen Spieltag endlich seinen ersten Treffer erzielt und das sogar als Joker, weil er erst zur Pause ins Spiel kam. In den ersten vier Partien setzte Christian Streich immer von Anfang auf Niederlechner, ehe er am 5. Spieltag gegen den BVB erst in der 67. Minute eingewechselt wurde.

Mit dem Treffer gegen Hoffenheim, könnte der Knoten nun geplatzt sein. Dass man auch in der Mannschaft des SC Freiburg an Niederlechner glaubt, beweist die Tatsache, dass selbst sein direkter Konkurrent Nils Petersen ihn in seinem Comunio-Team hat (Das Interview mit Petersen gibt es in der nächsten Woche auf blog.comunio.de). Da mit dem FCA und Werder Bremen demnächst durchaus machbare Gegner auf die Breisgauer treffen, sollte Niederlechner für jeden Comunio-Manager eine Option sein.

Izet Hajrovic (SV Werder Bremen)

Wirklich viele Experten hatten den Bremer vor der Saison ja nicht mehr auf dem Zettel, konnte der Bosnier seit seinem Wechsel an die Weser auch nach einer Ausleihe nicht wirklich überzeugen. Doch seit dem Trainerwechsel, blüht Hajrovic förmlich auf.

Am 4. Spieltag erzielte er gegen den FSV Mainz 05 ein Tor, zeigte zwar anschließend gegen Wolfsburg und Darmstadt eher durchwachsene Leistungen, trumpfte beim Sieg gegen Bayer am vergangenen Spieltag gegen Leverkusen aber wieder richtig auf (8 Punkte).

Alexander Nouri schenkt dem kleinen Dribbler das Vertrauen, das er so dringend für sein Spiel benötigt. Gut möglich, dass Hajrovic seinen Stammplatz bis zur Winterpause sicher hat.

Fünf verschossene Elfer: Wechseln nun die Elfmeterschützen der Teams?
Pierre-Emerick Aubameyang

Am siebten Spieltag wurden gleich fünf Elfmeter verschossen, so viele wie nie zu vor an einem einzelnen Bundesliga-Spieltag. Doch hat das Konsequenzen für die Schützen? Comunioblog gibt ein Update über die Schützen der Teams.

weiterlesen...

Jerome Gondorf (SV Darmstadt 98)

Schlagt endlich bei Gondorf zu, möchte man fast sagen. In der vergangenen Woche war der Mittelfeldmotor der Lilien schon eine Kaufempfehlung in der Kategorie unter 1 Millionen, jetzt ist er natürlich ein gutes Stück teurer geworden – und sein Marktwert wird vermutlich noch weiter steigern.

Auch wenn der SV Darmstadt nun mal spielt, wie es der SV Darmstadt nun mal so spielt, Gondorf sticht dabei immer wieder heraus. Inzwischen schlägt er fast alle Standards und glänz nicht nur so als Vorbereiter, was sich natürlich auch in den Punkten widerspiegelt.

Der 28-Jährige ist natürlich Darmstadts bester Comunio-Feldspieler mit bislang 21 Punkten. Also solltet Ihr nun wirklich zuschlagen, denn günstiger wird Gondorf für längere Zeit wohl nicht mehr zu haben sein.

Und dies ist keine Empfehlung, sondern eine Ansage.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

 

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »