Essen, Germany 11.08.2017, DFB-Pokal 1. Runde, Rot-Weiss Essen - Borussia Moenchengladbach, Ibrahima Traore / TraorÄ ( Moenchengladbach ) beim Freistoss ( DeFodi521 Eat Germany 11 08 2017 DFB Cup 1 Round Red White Eat Borussia Moenchengladbach Ibrahima Traore TraorÄ Moenchengladbach the Free kick

Foto: © imago / DeFodi
Das Wochenende stand voll und ganz unter dem Stern des DFB-Pokals. Die erste Runde des deutschen Pokals haben einige Bundesliga-Spieler genutzt, um sich für die Liga zu empfehlen. Comunioblog analysiert, wer als Gewinner aus dem Wochenende herausgeht. Vier Kaufempfehlungen mit Schnäppchenpotenzial.

Stand der Marktwerte: 13. August 2017

Dominik Kohr, Yoshinori Muto und Jonas Hofmann dürfen beim Thema „Gewinner des DFB-Pokals“ nicht fehlen – doch alle drei sind bereits unter unseren Sonntags-Schnäppchen zu finden. Aus diesem Grund konzentrieren wir uns an dieser Stelle auf vier andere Namen:

Ron-Robert Zieler (VfB Stuttgart, 2.720.000, Tor, -):

VfB-Trainer Wolf hat sich mit der T-Frage sehr viel Zeit gelassen, nun ist die Entscheidung gefallen: Neuzugang Ron-Robert Zieler hat den Kampf um den Platz im Kasten der Schwaben vorerst für sich entschieden. Mitch Langerak muss sich zunächst mit der Rolle des Reservisten zufrieden geben.

Wolf ließ bereits am Freitag verlauten, dass der Torhüter, der im DFB-Pokal zwischen den Posten steht, auch anschließend in der Liga spielt. Zieler war für 4 Millionen Euro von Leicester City zu den Schwaben gewechselt – und übernimmt in der kommenden Saison den Stammplatz von Langerak. Zu sicher sollte sich Zieler seiner Sache jedoch nicht sein, schließlich spricht Trainer Wolf von einem „harten Wettkampf auf sehr, sehr hohem Niveau“. Arbeitet Langerak weiter hart, könnte er Zieler durchaus im Laufe der Saison verdrängen.

Torhüter-Duelle: Fünf Teams, elf Keeper - Wer setzt sich durch?
Laengenfeld, Oesterreich, 23.07.2017, Trainingslager Hamburger SV, Torwart Christian Mathenia (HSV) Torwart Julian Pollersbeck (HSV) gucken ( DeFodi507

Gulacsi oder ein Neuzugang? Mathenia oder der U21-Europameister? Ein Weltmeister oder doch der Aufstiegsheld? Bei fünf Teams ist die Entscheidung im Tor noch nicht gefallen. Wir machen den Check...

weiterlesen...

Marwin Hitz (FC Augsburg, 2.060.000, Tor, 92 Punkte)

Beim FC Augsburg scheint ebenfalls eine Entscheidung gefallen zu sein, auch wenn sie weniger final als beim VfB Stuttgart sein könnte. Bei Zieler scheinen bereits mehr Comunio-Manager damit gerechnet zu haben, dass er das Rennen machen würde. Hitz war eigentlich schon so gut wie weg, jetzt sieht es so aus, als könnte der Stammtorwart den Augsburgern doch erhalten bleiben. Mit knapp zwei Mio. Marktwert könnte Hitz sich zum aktuellen Zeitpunkt als echtes Schnäppchen erweisen.

Jedenfalls durfte Hitz im DFB-Pokal ran – Luthe saß auf der Bank, Neuzugang Giefer stand nicht einmal im Kader. Dabei wurden Letzterem von den Medien die größten Chancen auf den Platz im Tor der Fuggerstädter zugesprochen. Der Schweizer Nationaltorhüter hielt den FCA mehrfach im Spiel, doch letztendlich konnte auch Hitz mit einem starken Spielen und vielen guten Szenen die Niederlage nicht abwenden. Vielleicht hat er jedoch zumindest den Dreikampf mit Luthe und Giefer vorerst für sich entschieden.

Jan-Niklas Beste (Borussia Dortmund, noch nicht gelistet, Abwehr, -)

Jan-Niklas Beste – diesen Namen kannten bisher sicher nur echte BVB-Fans. Seit diesem Wochenende dürfte der Name nicht mehr ganz so unbekannt sein. Beste gab sein Profidebüt als Linksverteidiger für die Schwarz-Gelben. Kapitän Marcel Schmelzer fällt aktuell aufgrund eines Teilrisses des Außenbandes im Sprunggelenk aus, auch Guerreiro ist bekanntlich noch verletzt – bislang kam Neuzugang Zagadou als Ersatz zum Einsatz. Vor dem Spiel ließ Bosz jedoch die Katze aus dem Sack: „Er (Beste, Anm. d. Red.) hat das in der Vorbereitung einige Male gut gemacht und ist offensiver ausgerichtet als Dan-Axel Zagadou. Deshalb spielt er“.

Der 18-jährige Youngster wurde also ins kalte Wasser geworfen und Bosz sollte für seine Entscheidung belohnt werden. Beste bereitete das 1:0 durch Bartra sehenswert vor und spielte auch sonst sehr solide. Ob der BVB-Bubi auch in der Bundesliga zum Einsatz kommt, hängt wohl von der Genesung Schmelzers ab. Medienberichten zufolge könnte der Kapitän bis zum Saisonstart wieder fit sein. Comunio-Manager sollten den Namen Beste auf jeden Fall weiter auf dem Zettel haben, auch wenn er im Manager-Spiel erst freigeschaltet wird, wenn er auch ein Bundesligaspiel absolviert hat. 

Comunio-Gerüchteküche: Kommt Draxler zum BVB, falls Dembele geht? Lasogga vor Abschied
Julian Draxler wird mit einem Wechsel in Verbindung gebracht

Die Transfergerüchte des Tages im Comunio-Roundup! Sollte Dembele Dortmund verlassen, wäre Julian Draxler eine mögliche Alternative. Hamburgs Linksverteidiger-Rochade zerschlägt sich - zumindest vorerst.

weiterlesen...

Ibrahima Traore (Borussia Mönchengladbach, 2.840.000, Mittelfeld, 30 Punkte)

Die Plätze im offensiven Mittelfeld sind bei den Gladbachern heiß umkämpft – hier liest du mehr zu den Stammplatzduellen bei BMG. Gleich sechs Spieler bewerben sich um zwei Plätze auf den Flügeln. Traore (oben im Foto) erhielt von Hecking im DFB-Pokal eine Chance auf der rechten Seite und hat sie für ordentliche Eigenwerbung genutzt, auch wenn er durch seinen Fehlpass das zwischenzeitliche 0:1 aus Sicht der Borussen einleitete.

Beim 2:1 bügelte der Gladbacher seinen Fehler wieder aus, indem er seine Gegner am Strafraum austanzte und einwandfrei zu Hazard flankte. Dieser konnte für Raffael auflegen und so endete das Spiel 2:1. Aus dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison geht Traore ebenso wie Hofmann als großer Gewinner und womöglich mit einer großen Portion Selbstvertrauen in die neue Saison.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »