imago / MIS

Foto: © imago / MIS
Angeblich gewinnt die Offensive ja Spiele und die Defensive Meisterschaften. Bei Comunio ist das ein wenig anders: zehn der elf punktbesten Spieler der Saison sind Stürmer. Dementsprechend kostspielig ist ein verlässlicher Angreifer. Comunioblog nennt euch vier Torjäger, die mit Sicherheit eine gute Investition sind.

Stand der Marktwerte: 04.04.2019

Ishak Belfodil (TSG Hoffenheim, 9.120.000, 120 Punkte)

Wir haben den Algerier bereits als Sofascore-Statistik-Held abgefeiert, aber man kann Ishak Belfodil derzeit eigentlich nicht zu oft empfehlen. Er hat jetzt schon in der Rückrunde zwölf Punkte mehr geholt als in der kompletten Hinrunde. Durch den Ausfall von Joelinton hat er zudem seinen Startelf-Platz auch nach einem schwächeren Spiel immer noch sicher.

Aus den letzten fünf Partien holte er überragende sieben Punkte im Schnitt. Sein Marktwert ist derzeit zwar sehr hoch, aber im Vergleich zum 3. April sogar noch um 420.000 gesunken. Und so, wie der 27-Jährige derzeit aufspielt, ist es nur eine Frage der Zeit, bis er im zweistelligen Bereich ist.

Die besten Spieler der bisherigen Rückrunde

Bild 1 von 15

Platz 15: Jadon Sancho (Borussia Dortmund), 56 Punkte, Stand: 26.03.19, Bildquelle: imago/De Fodi

Milot Rashica (SV Werder Bremen, 8.610.000, 94 Punkte)

Das Traumtor des Kosovaren im DFB-Pokal bei Schalke 04 war das I-Tüpfelchen auf ein bisher unglaubliches Jahr des Bremers. 73 seiner 94 Punkte holte er nach der Winterpause. Mit 73 Zählern ist er in diesem Jahr der fünftbeste Punktelieferant und der einzige der Top 5, dessen Preis noch nicht im zweistelligen Bereich ist.

Wie bei Belfodil liegt auch bei Milot Rashica die Betonung auf dem noch. Sein Platz in der Werder-Startelf ist mittlerweile einzementiert und dank mehr als sechs direkten Torschussbeteiligungen pro 90 Minuten auch ein herausragender Comunio-Spieler. Wenn ihr die Möglichkeit bekommt, solltet ihr unbedingt zugreifen.

Dong-Won Ji (FC Augsburg, 2.920.000, 52 Punkte)

Wer nicht knapp zehn Millionen für Belfodil oder Rashica investieren möchte (oder kann), findet im FCA-Angreifer eine gute Alternative. Man kann von Dong-Won Ji zwar keine Wunderdinge erwarten, aber sein Rückrunden-Punkteschnitt von 5,3 ist immerhin ordentlich. Die enttäuschende Partie in Nürnberg war das einzige Mal in dieser Saison, dass der Südkoreaner seinen Managern Minuspunkte einbrachte.

Dabei überzeugt Ji vor allem durch seinen kämpferischen Einsatz. Im Schnitt gewinnt er innerhalb von 90 Minuten über 13 Zweikämpfe und auch die Quote ist mit 51 Prozent für einen Stürmer sehr ordentlich. Wer also eine preiswerte Alternative im Angriff sucht, kann beim Augsburger bedenkenlos zugreifen.

Kaufempfehlungen Mittelfeld: Auf dieses Trio könnt ihr bauen
Emil Forsberg von RB Leipzig schießt

Comunioblog hat einen Blick auf die Formtabelle geworfen und nennt euch drei Stars in unterschiedlichen Preisregionen, die ihre Manager derzeit glücklich machen.

weiterlesen...

Lucas Höler (SC Freiburg, 950.000, 40 Punkte)

Wer kennt das nicht: Man räumt zu Hause auf und findet noch eine Million in der Sofaritze. Wer nicht genau weiß, was er damit anfangen soll, könnte beispielsweise Lucas Höler kaufen. Der Freiburger ist einer der günstigsten Stürmer, die am Wochenende in der Startelf stehen werden. Fairerweise muss man sagen, dass das eines der wenigen Argumente für einen Comunio-Kauf des 24-Jährigen ist.

In dieser Saison hat er noch nie mehr als zwei Punkte geholt, wenn er kein Tor erzielt hat. Zuletzt traf er gegen die Bayern und bescherte seinen Managern neun Zähler. Das Auswärtsspiel in Mainz scheint jetzt nicht die schlechteste Gelegenheit, um sofort nachzulegen. Die einzige wirkliche Alternative in dieser Preisklasse ist Mikael Ishak (Marktwert 970.000) vom 1. FC Nürnberg.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Reinecke

Alle Beiträge von Florian Reinecke »