Nabil Bentaleb hat bei Schalke 04 einen schweren Stand

Foto: © imago

Torgefährliche Mittelfeldspieler sind beliebt – und teuer – bei Comunio. Es gibt auch weniger treffsichere Alternativen, die dennoch solide punkten und deutlich weniger kosten. Wir haben vier Mittelfeld-Kaufempfehlungen, die in letzter Zeit richtig gut aufspielen.

Stand der Marktwerte: 07.11.2018

Lars Bender (Bayer 04 Leverkusen, 4.440.000, 32)

Die Benders gelten unter Comunio-Managern oft als „Risiko“, weil sie äußerst verletzungsanfällig sind. In der laufenden Saison hält sich Lars Bender aktuell aber ganz gut – in den vergangenen drei Partien holte der Sechser im Schnitt acht Punkte pro Spiel (ein Saisontor). Unter Herrlich ist sein Kapitän gesetzt und mit einem Marktwert von rund 4,4 Millionen auch noch einigermaßen erschwinglich für einen konstanten Punkter. Als nächster Gegner wartet Leipzig, danach geht es gegen den VfB und den Club – klingt nach machbaren Aufgaben für den Mittelfeldfeldabräumer. Kaufen!

Formstärkste Mittelfeldspieler: Gladbach und Leipzig dominiert
imago / Wiechmann

Von wegen Dortmund und Bayern: Wer derzeit auf der Suche nach den besten Mittelfeldspielern ist, muss vor allem bei Gladbach und Leipzig schauen. Hier sind die Mittelfeldspieler mit den meisten Punkten aus den letzten fünf Partien.

weiterlesen...

Nabil Bentaleb (Schalke 04, 6.100.000, 44)

Für Vizemeister Schalke fing die Saison 2018/19 mal so gar nicht nach den eigenen Vorstellungen an. Nach acht Spieltagen fanden sich die Knappen auf dem Relegationsplatz wieder – sechs Punkte aus acht Partien. Abstieg statt Champions League? So weit dürfte es mit dem aktuellen Kader nicht kommen, inzwischen stehen die Schalker auf Platz 14, der Sieg gegen den direkten Tabellennachbarn Hannover war immens wichtig. Bester Spieler im Knappen-Trikot: Nabil Bentaleb mit bärenstarken elf Punkten. Sah es zu Beginn der Saison noch so aus, als wäre im Zentrum der Schalker aufgrund der Verpflichtungen von Serdar, Mascarell und Uth kein Platz mehr für Bentaleb, hat der Algerier seinen Stammplatz mit konstanten Leistungen gefestigt. In den letzten sechs Partien holte Bentaleb stets mindestens vier Punkte – stark!

Rani Khedira (FC Augsburg, 3.480.000, 38)

Der junge Rani Khedira wollte in und mit Leipzig richtig durchstarten – der Durchbruch ließ aber auf sich warten. Im Sommer 2017 verließ er den Verein in Richtung Augsburg, wo es anfangs auch nicht so richtig lief. Inzwischen ist der Bruder von Nationalspieler Sami Khedira aber bei den Fuggerstädtern angekommen und liefert richtig solide Leistungen im FCA-Trikot ab. Zuletzt gab es 6, 8 und 6 Comunio-Punkte, auch dank seines ersten Saisontors am neunten Spieltag gegen Hannover. Khedira stand in der Saison 2018/19 bislang in jeder Partie über die komplette Spielzeit (Ausnahme: gegen Bremen wurde er in der 81. Minute ausgewechselt) auf dem Platz, ein großer Pluspunkt ist sicherlich seine variable Einsetzbarkeit. Der 24-jährige kam in dieser Saison als Innenverteidiger und als Sechser zum Einsatz. Knapp 3,5 Millionen für regelmäßige Punkte kann man durchaus mal investieren.

Die teuersten Mittelfeldspieler im November 2018

Bild 1 von 10

Platz 10: Kerem Demirbay | 1899 Hoffenheim | 6,86 Mio. | 22 Punkte | Stand: 6.11.18 | Bilderquellen: Imago

Jonathan Schmid (FC Augsburg, 2.370.000, 34)

Noch ein wenig günstiger zu haben und wohl noch ein wenig flexibler einzusetzen ist aktuell Khediras Teamkollege Jonathan Schmid. Eigentlich ist der 28-jährige auf der offensiven Außenbahn zu Hause – Baum sieht den Flügelflitzer aber eher auf der defensiven Außenbahn. Dort kämpft der Ex-Freiburger mit Raphael Frambeger um den Stammplatz als Rechtsverteidiger und hatte aufgrund starker Leistungen in der Vorbereitung zumeist die Nase vorn – in Englischen Wochen rotierte jedoch auch Framberger ins Team. Schmids größter Vorteil im Kampf um die Position des Rechtsverteidiger ist seine Offensivstärke. Hierdurch bieten sich der Mannschaft mehr Möglichkeiten im Spiel nach vorne, gegen Nürnberg bereitete Schmid ein Tor vor und schoss das zweite gleich selbst. Er bildet das perfekte Pendant zum ebenfalls offensivstarken Max auf der anderen Abwehrseite. Für aktuell 2.370.000 kannst du Jonathan Schmid in dein Team holen!

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »