Neue Besen für deine Abwehr: Thilo Kehrer ist ein Kandidat!

Foto: © imago/DeFodi
Für 3-4 Millionen bekommt man eine Menge Qualität für den Endspurt. Zum Beispiel einen überragenden Derbysieger. Oder aber einen, den man vor der Saison nicht in dieser Kategorie erwartet hätte.

Thilo Kehrer (FC Schalke 04, 3.200.000, 65 Punkte)

Zusammen mit Naldo und Stambouli beim souveränen Derbysieg den Laden zusammen gehalten und die – zugegeben häufig unkoordiniert anlaufenden – Dortmunder Angreifer abgekocht, um dann gestern Abend höchst unglücklich aus dem Pokal auszuscheiden: Die Woche von Schalkes Verteidiger Thilo Kehrer war bisher ein Auf und Ab. Jetzt gibt es am Sonntag in Köln die Gelegenheit, wieder ein bisschen Schwung aufzunehmen und die Woche zu einem guten Ende zu bringen.

Das verpasste Pokalfinale würde ein Sieg beim Effzeh natürlich nicht kompensieren, aber ein weiterer, dann wohl finaler Schritt in Richtung Champions League wäre ja auch nicht so schlecht. Thilo Kehrer jedenfalls wird wie gewohnt seinen Teil dazu beitragen, dass das Schalker Minimalistenensemble wieder mit wenig Zählbarem viel Zählbares erlöst.

Karim Bellarabi (Bayer 04 Leverkusen, Sturm, 3.130.000, 35 Punkte)

Nimmt der Bellarabi-Express mit Ziel Moskau rechtzeitig zur WM Fahrt auf? Jeder, der am vergangenen Dienstag die erste Halbzeit des Pokalspiels gegen die Bayern gesehen hat, muss schreien: Der muss doch mit nach Russland! Denn so unwiderstehlich, wie der ehemalige Braunschweiger auf der rechten Außenbahn seine Tempoläufe mit Ball hingelegt, ist Bellarabi eine echte Waffe.

Der andere, weniger erfreuliche Teil der Wahrheit ist: Der Stürmer hat in dieser Saison erst einmal getroffen (am zweiten Spieltag) und konnte zu Beginn der Rückrunde, als er als Starter ins Rennen geschickt wurde, das Vertrauen von Trainer Heiko Herrlich nicht zurück zahlen. Danach verlor der Hochgeschwindigkeitsspieler wieder seinen gerade frisch erkämpften Stammplatz wieder, sammelte aber zuletzt starke Argumente für sich: Erst acht Punkte in 15 Minuten gegen Eintracht Frankfurt, dann der engagierte Pokalauftritt. Ungeachtet der bösen Pokalklatsche sind Bayer-Spieler derzeit eine gute Aktie.

Marktwertverlierer – KW 16: Finger weg von den Minusmachern!
Läuft nicht bei Mario Gomez

Comunio-Manager kennen kein Pardon: Fahren Spieler wie Gomez Minuspunkte ein, kann es ganz schnell nach unten. Wir haben die Spieler mit den momentan größten Verlusten herausgesucht.

weiterlesen...

Nico Schulz (TSG Hoffenheim, Mittelfeld, 3.090.000, 42 Punkte)

Und auf einmal bist du WM-Kandidat: So geht es derzeit Hoffenheims Linksverteidiger Nico Schulz, der beim 2:0-Heimsieg gegen den HSV unter den Augen von Bundestrainer Joachim Löw stark ablieferte – und damit seine beeindruckende Form der letzten Wochen wieder mal auf den Platz bekam. „Er hat eine unglaubliche Power über den linken Flügel. In der Verfassung ist er schwer zu ersetzen“, adelte Julian Nagelsmann jüngst seinen Verteidiger und das wird auch Löw nicht entgangen sein.

Und es ist ja nicht so, dass sich hinter dem wohl gesetzten Jonas Hector (1.FC Köln) die Backup-Kandidaten für den linken Platz in der Kette stapeln würden. Herthas Marvin Plattenhardt – und sonst? Dann kommt schon auf Augenhöhe dessen Kumpel aus gemeinsamen Hertha BSC-Zeiten. Setzt Schulz seine starke Serie (12-2-8-2-6) fort, wäre es auch nicht dein Schaden, den WM-Fahrer in spe in deinem Team zu haben.

Nils Petersen (SC Freiburg, Sturm, 3.900.000, 49 Punkte)

Das Momentum ist ein mächtiger (imaginärer) Gegner – und für den SC Freiburg ist es allerhöchste Zeit, es sich wieder zum Freund zu machen. Die nächste und beste Gelegenheit gibt´s für die unglücklichen Breisgauer am Samstag im Endspiel (oder Schwellenspiel oder wie auch immer diese Begegnung des 31. Spieltags angekündigt werden wird) beim HSV? Wenn einer den berühmten Bock umstoßen wird, kann es nur Nils Petersen sein, der immerhin schon dreizehn Buden eingesammelt hat und die laufende Lebensversicherung der Streich-Truppe ist.

Bei manchem Comunio-Manager dürfte der Stürmer inzwischen aufgrund einer untypisch langen Durststrecke von vier Spielen inzwischen etwas in Vergessenheit geraten zu sein, daher hier noch einmal die Erinnerung: Hier gibt es einen Torjäger für unter vier Millionen!

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Till Erdenberger

Alle Beiträge von Till Erdenberger »