Foto: imago / Joachim Sielski

Nach der überraschend sorglosen vergangenen Saison steckt Hannover 96 in dieser Spielzeit mitten im Abstiegskampf- Fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz, acht Punkte auf Rang 15. Wir zeigen, welche Hannoveraner sich dennoch lohnen könnten.

Stand der Marktwerte: 13.03.2019

Hendrik Weydandt (Sturm, 1.790.000, 61)

Es ist wohl eine der schönsten Geschichten dieser Saison: Hendrik Weydandt wechselte im Sommer zu Hannover 96 II, durch gegebene Umstände debütierte Weydandt bereits am ersten Bundesliga-Spieltag 18/19 für die Profis. Das Spiel gegen Bremen ging 1:1 aus, Torschütze für 96: Weydandt! So treffsicher ging es (leider) nicht weiter, bislang folgten zwei weitere Tore.

Dennoch ist Weydandt inzwischen ein wichtiger Teil des Teams. Er bringt jede Menge Wucht und Lufthoheit mit, zudem scheint er stets alles für seine Mannschaft zu geben. In den letzten fünf Partien kam Weydandt vier Mal zum Einsatz, er holte 4, 2, 2 und 6 Punkte. Ein Schnitt von 3,5 Zählern pro Partie. Für einen Spieler eines abstiegsbedrohten Teams sicherlich kein schlechter Wert. Für den Ligaendspurt könnte der 23-jährige noch immens wichtig werden!

Die Top-Elf für 40 Millionen: Günstiger geht nicht!

Bild 11 von 11

Sturm: Mario Gomez, VfB Stuttgart, 4.280.000 (81 Punkte), (Stand aller Daten 7. März 2019)

Jonathas (Sturm, 1.190.000, 16)

Jonathas kehrte im Winter zurück zu 96 und wurde von vielen bereits als Flop bezeichnet – auch Comunio-Manager haben schnell die Geduld mit dem Stürmer verloren. In den beiden letzten Spielen traf der Brasilianer je ein Mal, trotz zweier Niederlagen (darunter auch das desaströse 1:5 gegen Konkurrent Stuttgart) holte Jonathas in beiden Spielen je sieben Punkte. Kann er seine Form einigermaßen beibehalten, könnte Jonathas sich als richtiges Schnäppchen erweisen.

Marktwertgewinner der Woche – KW 11: Vier günstige Stürmer legen deutlich zu!

Die interessantesten Gewinner spielen in Dortmund und auf Schalke. In Frankfurt sorgt neben den üblichen Verdächtigen nun ein weiterer Stürmer für Punkte. Die Top5 werden komplettiert durch ein Berliner Juwel und einen Bremer Rückkehrer.

weiterlesen...

Pirmin Schwegler (1.490.000, 52)

Mittelfeld-Motor Pirmin Schwegler gehört definitiv zu den Besten im Doll-Team.  Der Sechser strahlt – so gut es in der jetzigen Situation geht – Ruhe im Mittelfeld der Niedersachsen aus. Bilanz der letzten fünf Spiele: -, 2, 6, 0, 4. Am 21. Spieltag fehlte der Routinier gelbgesperrt, danach gehörte er wieder zum 96-Aufgebot.

Er holt keine überragenden Noten, jedoch ist ein Punkteschnitt von 3,33 bei derart eindeutigen Ergebnissen gegen das eigene Team (0:3, 0:3, 1:5, 2:3) auch nicht die schlechteste Ausbeute. Mit dem Schweizer können es Comunio-Manager ruhig mal versuchen!

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »