Jeffrey Gouweleeuw

Foto: imago/Krieger
Es muss nicht immer ein Star für sechs, sieben oder acht Millionen sein. Auf dem Transfermarkt tummeln sich auch häufig günstige Spieler, die trotzdem punkten oder zumindest das Potenzial dazu haben. Comunioblog stellt fünf von ihnen vor. 

Abdul Rahman Baba (FC Schalke 04, Abwehr, 1,98 Mio., keine Punkte in der Vorsaison)

Eigentlich sollte Baba in der Vorsaison eine Alternative zu Bastian Oczipka darstellen, doch der Linksverteidiger konnte aufgrund seines Kreuzbandrisses nur ein Spiel für die Schalker absolvieren. Doch die Königsblauen haben so viel Vertrauen in den Ex-Augsburger, dass sie ihn erneut vom FC Chelsea ausliehen.

Baba machte bis jetzt auch jedes Testspiel der Vorbereitung mit und aktuell sieht es so aus, als würde das Knie keinerlei Probleme mehr machen. Das ist auch wichtig, denn Konkurrent Oczipka fällt aufgrund einer Operation an der Leiste erst einmal aus. „Bevor die Saison beginnt, bin ich bei 100 Prozent. Und dann möchte ich so viele Spiele wie möglich machen und hart für das Team kämpfen“, kündigte Baba bereits vor vier Wochen im kicker an. Allerdings schauen sich die Schalker auch noch auf dem Markt um. Tottenhams Danny Rose soll ein Kandidat sein. 

Jeffrey Gouweleeuw (FC Augsburg, Abwehr, 1 Mio., 38 Punkte bei Scoreradar, 80 bei Sofascore)

Den Abwehrchef eines Bundesligisten für eine Million kaufen zu können, ist eine Möglichkeit, die nicht alle Tage kommt. Wenn man sich dazu noch die Punkteausbeute anschaut, die der Niederländer bei Sofascore in der letzten Saison erreichte, ist ein Kauf eigentlich ein No-Brainer. 

Gouweleeuw wird in der Augsburger Verteidigung gesetzt sein, egal ob Trainer Manuel Baum auf eine Dreier- oder Viererkette setzen wird. Also hier gibt es einen absoluten Stammspieler, der in der Vergangenheit bereits nachgewiesen hat, dass er ein Punktegarant sein kann, zu einem Schnäppchenpreis. 

Neue Infos zu Sofascore: Gesamtpunkte der letzten Saison - Notenschlüssel steht!

Comunio geht mit einem neuen Bewertungspartner in die Saison: Sofascore, bereits bei der WM eingesetzt. Nun steht auch der Notenschlüssel - und einige Gesamtpunkte der letzten Saison nach Sofascore-Ratings sind berechnet.

weiterlesen...

Lukas Klostermann (RB Leipzig, Abwehr, 2 Mio., 37 Punkte bei Scoreradar, 75 bei Sofascore)

Nach seiner ersten richtigen Bundesligasaison, in der es vornehmlich darum ging, nach seinem Kreuzbandriss wieder Sicherheit zu erlangen, geht Klostermann nun mit den Anspruch in die neue Spielzeit, seine überragenden Leistungen, die er bei den Olympischen Spielen 2016 zeigte, konstant abzurufen. Das könnte ihn schnell zurück in den Dunstkreis der Nationalmannschaft befördern. 

Auf jeden Fall kam Klostermann schon im Vorjahr bei Sofascore um einiges besser weg, sodass er für zwei Millionen eine sehr solide Lösung darstellen dürfte. Zudem fehlt Konkurrent Konrad Laimer aktuell aufgrund eines kleinen Muskelfaserrisses. 

Eintracht Frankfurt

 

Arne Maier (Hertha BSC, Mittelfeld, 1,52 Mio., 28 Punkte bei Scoreradar, 40 bei Sofascore)

Er war der Berliner Shootingstar der Vorsaison. Der 19-Jährige kam wettbewerbsübergreifend 23 Mal zum Einsatz und wurde erst gegen Saisonende vom Pfeifferschen Drüsenfieber aus der Bahn geworfen. Pünktlich zur Endrunde um die Deutsche U19-Meisterschaft war Maier aber wieder fit und führte Hertha zum Titel. 

Da mit Vladimir Darida zudem ein Konkurrent noch mindestens acht Wochen fehlen wird, sind die Chancen, dass Maier auch zum Saisonstart wieder zum Stammpersonal zählen wird, sehr hoch. Trainer Pal Dardai schätzt den Youngster sehr. 

Philipp Bargfrede (Werder Bremen, Mittelfeld, 1,44 Mio., 42 Punkte bei Scoreradar, 81 bei Sofascore)

Er ist der letzte Bremer, der die Champions-League-Zeiten aktiv miterlebt hat. Wie wichtig Bargfrede für das Werder-Spiel ist, merkt man erst, wenn er nicht spielt und das passierte in der Vergangenheit aufgrund von Verletzungen leider ziemlich häufig.

Doch in der letzten Saison präsentierte sich der Routinier ausgesprochen stabil. Sogar so stabil, dass Werder nun darauf verzichtet, einen externen Backup für den Sechser zu verpflichten. Sollte Bargfrede mal nicht spielen können, soll Youngster Ole Käuper ihn vertreten. Doch aktuell spricht nichts dafür, Bargfrede präsentiert sich absolut fit. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »