Foto: imago / DeFodi

Die Bayern haben pünktlich zur Rückrunde wieder zu ihrer gewohnten Souveränität zurückgefunden und liefern auch bei Comunio wieder Glanzleistungen ab. Comunioblog zeigt, welche Münchner sich bei Comunio aktuell am meisten lohnen.

Stand der Marktwerte: 04.03.2019

David Alaba (Abwehr, 7.020.000, 90)

David Alaba ist für seine Verhältnisse – wie viele der Münchner – eher schleppend in die Saison gestartet. Bis zum 12. Spieltag gab es konstant je zwei Punkte (mit Ausnahme vom zweiten und vierten Spieltag, als der Österreicher sechs Punkte einheimste). Zwischen dem 13. und 23. Spieltag gab es dafür lediglich drei Mal weniger als vier Punkte. In den letzten drei bewerteten Partien fuhr Alaba einen Punkteschnitt von 6,33 Zählern pro Partie ein.

Sein Marktwert schnellte auf über acht Millionen hoch, kam zwischenzeitlich aber auf unter sieben Millionen zurück, da der Linksverteidiger am letzten Spieltag aufgrund einer Sehnenreizung fehlte. Erweist sich die Sehnenreizung wie erwartet als nicht all zu hartnäckig, dürfte Alaba bei den wiedererstarkten Münchnern bald wieder weiter fleißig Punkte sammeln.

Die Top-Elf des 24. Spieltags

Bild 2 von 11

Abwehr: Ozan Kabak (VfB Stuttgart) - 20 Punkte

Robert Lewandowski (Sturm, 15.060.000, 165)

Warum Lewandowski in dieser Empfehlungsliste auftaucht ist selbsterklärend. Der Pole ist nach Punkten bester Rückrundenspieler, hat in sieben Partien fünf Tore erczielt und so 57 Punkte (8,14 pro Spiel) eingesammelt. Manager mit übermäßig großem Budget legen dieses an, indem sie sich den teuersten Spieler des Spiels ins Team holen. In den allermeisten Ligen dürfte dieser aber bereits seit Saisonbeginn in festen Händen sein.

Javi Martinez (Mittelfeld, 7.270.000, 48)

Nanu, was ist denn mit Javi Martinez los? Seit Niko Kovac Trainer beim FCB ist, zeigt die Form- und Marktwertkurve des Spaniers nach unten. Die letzten zwei Spieltage erwies sich Javi Martinez allerdings als Mister Zuverlässig. Gegen Hertha und Gladbach erzielte der Mittelfeldmann seine Saisontore eins und zwei und räumte fleißig im Zentrum ab. Jeweils zehn Punkte gab’s als Belohnung.

Auch in der Champions League spielte Martinez überragend, sodass die Bayern ihn via Twitter kurzerhand in „Javi Maschinez“ umtauften. Der Comunio-Marktwert des 30-jährigen schnellte von unter drei Millionen auf knapp 7,5 Millionen nach oben, das Vertrauen von Kovac dürfte sich Martinez vorerst erspielt haben. Spannend wird es, wenn Leon Goretzka wieder komplett fit ist. Eventuell läuft es auf eine Arbeitsteilung hinaus, da sich beide in einer ansehnlichen Form zeigen.

Comstats zum 24. Spieltag: Stuttgart dreht durch!

Das Wetter zum 24. Spieltag der Bundesliga: Es regnet Punkte im Abstiegskampf. Und zwar in Stuttgart und Augsburg. Kickstarter, Strahlemann, Youngster Ozan Kabak dreht völlig durch.

weiterlesen...

Joshua Kimmich (Abwehr, 9.520.000, 145)

Joshua Kimmich ist auf seiner Position einigartig. Nach 24 Spieltagen steht der Rechtsverteidiger bei für einen Abwehrspieler unglaublichen 145 Comunio-Punkten – der zweitbeste Verteidiger des Spiels ist Leipzigs Marcel Halstenberg, der bei ebenfalls beachtlichen 97 Punkten steht. Wenig verwunderlich ist der Nationalspieler auch der mit Abstand teuerste Abwehrspieler bei Comunio, er rechtfertigt seinen Marktwert jedoch auch Woche für Woche.

Im Schnitt fährt er atemberaubende 6,04 Punkte pro Partie ein, hat dabei erst ein Saisontor erzielt und stand in jedem Spiel auf dem Platz. Aufgrund von fehlenden Alternativen und dem jetzt wieder engen Kampf um die Meisterschaft wird Kimmich auch weiter (fast) jedes Spiel machen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »