Bis zum Bundesligastart am 24. August sind es noch knapp zwei Monate – Comunio-Manager, die diese Zeit für kluge Transfers nutzen, gehen mit einem klaren Vorteil gegenüber ihren Konkurrenten in die neue Spielzeit. Teure Stars wie Lewandowski, Reus und Co. fressen das oft knappe Budget schnell auf – solide Spieler für kleines Geld müssen also her. Wir haben vier Kaufempfehlungen im Bereich zwischen 2.000.000 und 3.000.000, die konstant Punkte versprechen.

Stand der Marktwerte: 27.06.2018

Koen Casteels (VfL Wolfsburg, 2.060.000, Tor):

100 Punkte-Kandidaten für deutlich unter drei Millionen? Schaut euch bei den Torhütern um! Koen Casteels kostet etwa gerade einmal etwas mehr als 2.000.000 und hat in der abgelaufenen Saison bockstarke 110 Punkte eingefahren. Hat der Belgier keinen immensen Leistungseinbruch dürfte er auch in der kommenden Saison an der 100 Punkte-Marke kratzen – wenn er den Bundesligaklub nicht noch verlässt. Durch seine konstant guten Leistungen hat er das Interesse namhafter Teams geweckt, zuletzt wurde er u.a. mit dem FC Arsenal – der sich nun jedoch die Dienste von Bernd Leno gesichert hat – in Verbindung gebracht. Casteels hat noch Vertrag bis 2021, die Chancen auf einen Verbleib in der Bundesliga stehen daher nicht unbedingt schlecht.

Das sind die bisherigen Bundesliga-Neuzugänge des Sommers

Bild 1 von 46

Axel Witsel (Borussia Dortmund, Mittelfeld) - Bildquellen: Imago

Ishak Belfodil (TSG Hoffenheim, 2,530.000, Sturm):

Der 1,92 große Stürmer, der in der vergangenen Saison von Standard Lüttich an Werder Bremen ausgeliehen war, geht in der Saison 2018/19 für die TSG auf Torejagd. Der Algerier konnte sich in 26 Spielen (4 Tore, 1 Vorlage) für die Norddeutschen an die Bundesliga gewöhnen und darf in der kommenden Saison nun Champions League spielen. Belfodil soll den nach Gelsenkirchen abgewanderten Mark Uth ersetzen. Sportdirektor Rosen zur Personalie Belfodil: „Ishak kann ganz vorne im Zentrum spielen, als hängende Spitze oder auf den Halbpositionen. Insofern passt er hervorragend in unser gesuchtes Profil“. Der robuste und zugleich schnelle Stürmer könnte in der Tat gut zum Spielstil der Hoffenheimer passen – sollte es so kommen, sind die aktuell aufgerufenen 2,5 Millionen gut angelegt.

Dennis Aogo (VfB Stuttgart, 2.190.000, Mittelfeld):

Wer ist der punktbeste Mittelfeldspieler aus der Rückrunde der abgelaufenen Saison für unter drei Millionen? Richtig, Dennis Aogo vom VfB Stuttgart. 15 Mal gab es eine Bewertung für den inzwischen 31-jährigen – mit einem Punkteschnitt von 3,87 Zählern pro Partie sammelte er 58 Punkte. Bei Dennis Aogo muss jedoch bedacht werden, dass er mit Gonzalo Castro einen namhaften Konkurrenten auf seiner Position bekommen hat, mit dem er sich wohl um einen Stammplatz im zentralen Mittelfeld duellieren muss. Aogo gilt aber als besonders fleißig und hat erst kürzlich durch ein „Vorab-Trainingslager“ mit Ginczek und Zimmermann von sich Reden gemacht. Daher sollte man einen Aogo nicht einfach so abschreiben – für uns ist er eine Kaufempfehlung, die aber in der Vorbereitung besonders beobachtet werden sollte.

Kaufempfehlungen Bundesliga: Defensive ist Trumpf!

Wir haben vier Abwehr-Kaufempfehlungen für euch - drei sofortige Verstärkungen und ein Neuzugang mit Marktwertpotenzial sind darunter.

weiterlesen...

Ludwig Augustinsson (SV Werder Bremen, 2.210.000, Abwehr)

Ludwig Augustinsson ist im vergangenen Sommer für 4,5 Millionen vom FC Kopenhagen zu den Werderanern gewechselt und hat sich sofort gut eingelebt. Der Linksverteidiger kam in seiner Debütsaison auf 61 Punkte, wovon er 51 in der zweiten Halbserie holte. Gegenüber der Bild äußerte sich Augustinsson zu seiner Zukunft: „Ich bin sehr glücklich in Bremen.“ Und er gehe davon aus, dass er auch in der Saison 2018/19 für den SV Werder Bremen spielt. Das tun wir jetzt auch einfach mal – bleibt er, bekommen Comunio-Manager für derzeit rund 2,2 Mio. einen starken Linksverteidiger. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »