Michael Gregoritsch winkt eine Rückkehr in die Startelf

Foto: © imago

Bei unseren heutigen Empfehlungen dreht sich alles um alte Bekannte. Nicht nur Verletzte kehren zurück, auch anderen Stürmern winkt wieder volle Einsatzzeit. Welche Angreifer Ihr jetzt kaufen solltet, verraten wir Euch hier.

Marktwerte Stand 22.03.2017

Michael Gregoritsch (Hamburger SV, 1.860.000)

Den Anfang machen wir in Hamburg. Dort könnte sich eine neue Chance für Gregoritsch ergeben. Mit Aaron Hunt und Bobby Wood plagen sich zwei Offensivkräfte mit Verletzungen herum. Es werden zum Spiel gegen Köln also wahrscheinlich zwei Plätze frei.

Den Platz von Hunt wird wohl Nicolai Müller bekleiden, im Sturmzentrum kehrt dann Gregoritsch nach dreimal Auswechselbank zurück in die erste Elf. Für knapp unter zwei Millionen ist das ein vertretbares Risiko, vor allem weil der HSV zuhause zuletzt konstant gepunktet hat.

Kaufempfehlungen für das Mittelfeld: Darf's ne Prise Risiko sein?
Joshua Kimmich könnte Alonso beim FC Bayern gegen den FC Augsburg ersetzen

Fünf Mal pure Verstärkung? Gerne! Im Mittelfeld gibt es für die Risikofreudigen unter Euch bei den Bayern, in Köln, Berlin und Bremen was zu holen. Nur der FCA hat eine sichere Bank. Wirklich.

weiterlesen...

Alfred Finnbogason (FC Augsburg, 1.440.000)

Nach langer Verletzungspause bahnt sich in Augsburg die langersehnte Rückkehr von Finnbogason in den Kader an. Gegen Freiburg war schon spekuliert worden, ob der Isländer wieder im Aufgebot steht. Dies war allerdings nicht der Fall.

Nach der Länderspielpause sollte Finnbogason aber seine letzten konditionellen Defizite aufgeholt haben und dann nicht nur eine Option für den Kader werden, sondern auch für die Startelf. Seine Tore kann der FCA im Abstiegskampf dringend gebrauchen. 

Felix Platte (SV Darmstadt 98, 180.000)

Als kleine Spekulation haben wir uns Felix Platte für Euch herausgepickt. Knapp über dem Mindestmarktwert von 160.000 wird der Stürmer derzeit taxiert. Er ist also eine sehr risikolose Anlage, die man im Laufe der Transferwoche mal mitnehmen kann.

Warum aber Platte? Gegen Wolfsburg wurde der Darmstädter bereits nach 57 Minuten eingewechselt und holte sich trotz Niederlage immerhin noch zwei Punkte. Im Gegensatz zu Sturmkonkurrent Schipplock, der nicht nur Minuspunkte einfuhr, sondern schon seit Ewigkeiten auf einen Treffer wartet. Platte könnte also bald die Chance von Anfang an erhalten.

ComunioGP - Der Formel 1 Manager! Steigt jetzt ein!

Wenn in Australien die Ampeln auf grün springen, ist die Formel-1-Saison 2018 eröffnet! Wir sind mit ComunioGP natürlich auch in diesem Jahr dabei. Das Spielprinzip wird erklärt in Tutorial Nr. 36!

weiterlesen...

Yussuf Poulsen (RB Leipzig, 5.480.000)

Kommen wir abschließend noch zu Spielern, die wir Euch die Woche bereits einmal empfohlen haben – die aber immer noch aktuell sind und nur darauf warten, von Euch gekauft zu werden. Zum einen hätten wir da Poulsen im Angebot, der seit seinem Auftritt an der Ballstreet weiter an Wert zugelegt hat.

Trotzdem ist der Däne immer noch eine Investition wert. Zwei Spiele in Folge blieb der Angriff der Bullen ohne eigenes Tor. Keine Frage also, dass Poulsen, der zwar selbst nicht so oft trifft, aber enorm wichtig für die Offensive ist, sofort wieder in die erste Elf rutschen wird. Die Chancen stehen dafür schon nach der Länderspielpause bestens.

Admir Mehmedi (Bayer Leverkusen, 1.190.000)

Zum anderen fiel Mehmedi bereits bei unseren Sonntagsschnäppchen auf. Für ihn gilt das Gleiche wie für Poulsen: Auch er ist jetzt noch einen Kauf wert. Sein Marktwert beträgt erst knapp über eine Millionen Euro, da ist noch deutlich Potential nach oben.

Bei der Niederlage in Hoffenheim war der Angreifer noch einer der besten Leverkusener und holte nach Leno die meisten Comunio-Punkte aller Bayer-Spieler. Ob Korkut den Schweizer nach seiner guten Leistung gleich wieder aus der Anfangsformation schmeißt, darf also bezweifelt werden. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Michael Grassl

Alle Beiträge von Michael Grassl »