imago/mika

Foto: © imago / mika

Der 1. FC Köln rüstet sich im Jahr eins nach Anthony Modeste für die Dreifachbelastung. Auf einigen Positionen kommt es jetzt vier zu interessanten Stammplatzduellen.

Heintz vs. Sörensen

Warum zur Hölle sollte Peter Stöger das seit Jahren eingespielte Innenverteidiger-Pärchen Dominique Heintz und Frederik Sörensen auseinander nehmen? Der Grund heißt Jorge Mere. Und wir lehnen uns mal aus dem Fenster: Der spanische Neuzugang ist in der Innenverteidigung gesetzt, gilt er in seinem Heimatland doch schon als legitimer Nachfolger von Ramos und Pique, weil er die Stärken beider vereint.

Comunioblog-Prognose: Ein völlig offenes Duell auf Augenhöhe, sowohl was den Marktwert im wirklichen Leben als auch bei Comunio betrifft. Für Heintz spricht, dass er Linksfuß ist und sich in der Innenverteidigung mit Rechtsfuß Mere besser ergänzen könnte, Sörensen hingegen ist flexibler, könnte zur Not auch auf die Rechtsverteidiger-Position rücken. Denkbar wäre aber auch eine Dreierkette mit allen drei Akteuren. Dominic Maroh bleibt da nur noch die Außenseiter-Rolle.

Die zehn besten Kölner der Saison 16/17

Bild 10 von 10

Platz 1: Anthony Modeste, Sturm, 197 Punkte in 34 Spielen, Bildquelle: Imago

Horn vs. Rausch

Und wir reden hier nicht von Timo, sondern von Neuzugang Jannes Horn. Nachdem Jonas Hector wohl endgültig als Sechser eingeplant wird, fordert der Wolfsburger Neuzugang Konstantin Rausch auf der Linksverteidiger-Position heraus.

Comunioblog-Prognose: Das Talent spricht für den schnellen Horn, die Erfahrung für Standard-Spezialist Rausch. Und obwohl Horn auch in seiner ersten Saison bei Wolfsburg 2016/17 über weite Strecken auf der Bank saß, geht er als klarer Favorit in dieses Duell. Rausch ist in der Domstadt nicht gerade unumstritten, spielt einfach zu selten konstant.

Lehmann vs. Höger

Kapitän Matthias Lehmann und Marco Höger bildeten oft genug die Doppelsechs beim FC. Nun ist neben Jonas Hector nur noch für einen von ihnen Platz im defensiven Mittelfeld.

Neuer Club, neue Perspektive: Wie stehen die Chancen von Bender, Oczipka, Ginter und Hahn?
imago/Thomas Bielefeld

Ein Schritt nach vorne oder einen zurück? Sven Bender, Bastian Oczipka, Matthias Ginter und Andre Hahn wechseln innerhalb der Bundesliga. Wie steht es um ihre Chancen?

weiterlesen...

Comunioblog-Prognose: Beide gelten als verletzungsanfällig, es würde also nicht verwundern, wenn sich das Problem von selbst regulieren würde. Dennoch ist Fakt: Ein fitter Matthias Lehmann, und sei er noch so unauffällig, ist bei Peter Stöger eigentlich gesetzt. Und so erhielt Lehmann auch im Saisonendspurt in der vergangenen Saison den Vorzug vor Höger.

Osako vs. Jojic vs. Rudnevs

Marcel Risse sollte auf Rechtsaußen gesetzt sein, Leonardo Bittencourt auf Links. Jhon Cordoba soll Modeste im Sturmzentrum beerben. Bleibt noch auf Platz in der Offensive, wahlweise auf der Zehn, als hängende oder zweite Spitze. Sowohl der letzte Saison gesetzte Yuya Osako, der zuletzt aufblühende Milos Jojic oder Testspielknipser Artjoms Rudnevs böten sich an.

Comunioblog-Prognose: Spielt Osako weiterhin so stark wie im vergangenen Jahr, hat er einen klaren Vorteil gegenüber dem doch recht langsamen Milos Jojic und dem fußballerisch bisweilen etwas limitierten Rudnevs. Es scheint aber als durchaus wahrscheinlich, dass der FC auf dieser Position noch einmal nachrüstet. Hoffenheims Mark Uth, ein Ex-Kölner, gilt nach wie vor als heißer Kandidat. Dann hätten wohl alle drei das Nachsehen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »