Foto: © imago images /
In der User-Rubrik habt ihr diese Woche Fragen u.a. zu den Herren James, Witsel, Grifo, Brandt und Alcacer gestellt. Und natürlich ging es auch um die Noten. Die Antworten der Redaktion.

Comunioblog: Für einen Sechser punktet Witsel außerordentlich gut, gerade, weil er ab und zu mal ein Tor schießt. Dennoch fällt die Wahl auf Grifo. Und zwar aus zweierlei Gründen: Zum einen ist Grifo von Natur aus an deutlich mehr Abschlussaktionen beteiligt, auch bedingt durch seine guten Standards. Grifo kommt so auf einen besseren Punkteschnitt als Witsel (5,15 vs. 4,53). Vor allem aber hat Freiburg mit Düsseldorf, Hannover und Nürnberg wohl das vermeintlich leichteste Restprogramm der Liga. Es würde mich nicht wundern, wenn Grifo bis zum 34. Spieltag noch 25 Punkte oder mehr mit nach Hause nimmt.

Comunioblog: Eine wahnsinnig schwer zu beantwortende Frage. Es wird wohl daran liegen, ob Hoffenheim (Team 1) oder Leverkusen (Team 2) in den verbleibenden Spielen besser performt. Mein Gefühl sagt mir, dass Team 1 mehr Punkte einfahren könnte, weil diese Elf derzeit ein wenig besser in Form ist und sich Team 2 außerdem aus einer kompletten Leipziger Abwehr speist, die ja noch gegen Bayern ran müssen. Trotzdem zwei Teams, die in jedem Fall zu beneiden sind. 

Das machen die Leihspieler im Ausland: Von Bayern bis Bremen

Zahlreiche Spieler der Bundesliga sind derzeit per Leihe im Ausland beschäftigt und könnten im Sommer wieder zurückkehren. Wie stehen ihre Chancen? Teil 1 von Bayern bis Bremen.

weiterlesen...

Comunioblog: Nach den Leistungen dieser Saison müsste man Alcacer sagen. Dennoch werde ich das Gefühl nicht los, dass der Spanier nicht so weitertrifft wie bisher. Außerdem ist er, gerade auf die Zukunft bezogen, sehr verletzungsanfällig. Brandt hat zwar auch seine Formschwankungen, hat meiner Meinung nach langfristig aber das größere Potenzial. Für die restlichen drei Spiele würde ich aber sogar Alcacer bevorzugen. Er dürfte nach der Rotsperre von Reus zumindest für die kommenden beiden Spiele einen Startelfplatz im Sturm sicher haben. 


Comunioblog: Zwei Torschussbeteiligungen (eine Vorlage, ein Lattentreffer) sind für 15 gespielte Minuten schon recht effektiv. 

Comunioblog: Relativ einfach zu erklären: Baumann hat von allen mit Abstand die meisten Torschüsse gehalten (7). Kobel (3) und Pavlenka (2) wenigstens noch ein paar und Bürki gar keinen. Dennoch kann und sollte man darüber diskutieren, schwerwiegende Torwartfehler in die Bewertung miteinfließen zu lassen.

Comunioblog: Im Vergleich zu Rensing, der am 31. Spieltag eine 1,5 und somit zehn Punkte bekommen hat, hat Mathenia weniger Bälle gehalten (5 vs. 8) und weniger hohe Bälle abgefangen (1 vs. 2). Hinzu kommt, dass seine Spieleröffnung eher schlecht war (nur etwa ein Viertel seiner Bälle kamen an). Die Qualität der Paraden und die Wichtigkeit des Spiels (Bayern), die bei der Kicker-Benotung sicherlich berücksichtigt werden, finden sich beim Sofascore leider nicht. Die Statistik unterscheidet nicht, ob man gegen die Bayern oder Hannover spielt. Dennoch hat Mathenia mit sechs Punkten auch nicht gerade schlecht abgeschnitten. 

Formstärkste Mittelfeldspieler: Forsberg wieder der Alte
imago ( Karina Hessland

Der Leipziger Spielmacher kommt nach langer Leidenszeit zum Ende der Saison noch einmal richtig in Fahrt. Welche Mittelfeldspieler sonst in den letzten fünf Spieltagen die meisten Punkte geholt haben, erfahrt ihr hier.

weiterlesen...

Comunioblog: Bei Sancho dürften sich die beiden verlorenen Bälle, die schlechte Zweikampf- und Dribblingqoute von je unter 50 Prozent bemerkbar gemacht haben. Caligiuri kommt gerade mal auf eine Zweikampfquote von 25 Prozent. Das ist statistisch schon ziemlich schlecht und wird entscheidend sein, warum er keine Note im Einser-Bereich bekommen hat. Zudem hat Caligiuri nur neun Pässe gespielt, wovon sechs ankamen. Er hat mehr Zweikämpfe verloren als Pässe an den eigenen Mann gebracht! Die Wichtigkeit des Spiels spielt bei Sofascore bekanntlich keine Rolle. Trotzdem hat er ja am Ende durch seine Torbeteiligungen noch 13 Punkte gemacht, was ja außerordentlich viel ist. Kruse generiert seine 13 Punkte aus einem Tor, acht Torschüssen (mit Abstand ligaweiter Bestwert am 31. Spieltag), zwei Torschussvorlagen und einer für einen Stürmer hervorragenden Zweikampfquote von 60 Prozent. Und zu Reus: Nunja, -8 ist schon relativ heftig. Wenn man jeden Rotsünder mit 20 Minuspunkten bestraft, ist am Ende sicher auch keinem geholfen. Dass es im Revierderby die wohl entscheidende Szene war, die dem BVB wohl auch den Titel kostet, ist eine subjektive Betrachtung und wird bei Sofascore entsprechend nicht berücksichtigt.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »