Foto: © imago / Nordphoto

Bei den formstärksten Abwehrspielern der letzten fünf Spieltage sind einige Überraschungskandidaten zum günstigen Marktwert dabei. Ein Blick lohnt sich.

Platz 5: Pavel Kaderabek (RB Leipzig, 5.820.000, 22 Punkte aus den letzten fünf Spielen)

Gleich sechs Verteidiger kommen in den letzten fünf Spieltagen auf exakt 22 Punkten. Im Vergleich zu Makoto Hasebe, Nico Elvedi, Ludwig Augustinsson und Joshua Kimmich brauchten Willi Orban und Pavel Kaderabek aber nur vier statt fünf Spiele dafür. Kaderabek indes ist derzeit eine ziemliche Bank: Seit dem 2. Spieltag holte der offensivfreudige Rechtsverteidiger immer mindestens vier Punkte pro Spiel. Das macht ihn auch insgesamt zum viertbesten Abwehrspieler. Um ganz durch die Decke zu gehen, müsste er aber noch ein wenig öfter treffen.

Niederlechner, Klaus, Benes und mehr: Die positiven Erkenntnisse der Testspiele

Die Testspiele in der Länderspielpause nutzen die Trainer, um einige Spieler zu testen, die zuletzt außen vor waren. Einige Akteure blühten auf, andere feierten ihr Comeback.

weiterlesen...

Platz 4: Willi Orban (RB Leipzig, 4.700.000, 22 Punkte)

Auch Orban kommt im Zeitraum auf 22 Punkte, ist jedoch noch günstiger zu haben als Kaderabek und deshalb auf Platz vier. Auch der Leipziger macht derzeit fast immer sechs Punkte pro Partie. Sein Problem ist aber die wilde Leipziger Rotation, die ihn auch so manches Mal den Stammplatz kostet. Seine Konkurrenten Dayot Upamecano und Ibrahima Konate spielten zuletzt stark auf.

Platz 3: Timo Baumgartl (VfB Stuttgart, 2.730.000, 23 Punkte)

Der Stuttgarter Innenverteidiger punktet vielleicht nicht so konstant wie Kaderabek und Orban, dafür hatte er am 11. Spieltag mit einem Tor und 15 Punkten einen ziemlich starken Ausschlag nach oben. Sein aktueller Marktwert macht den absolut gesetzten Stuttgarter derzeit zu einem Schnäppchen.

Die All-Time-Comunio-Elf des VfB Stuttgart

Bild 1 von 11

Tor: Timo Hildebrand (830 Punkte), Bildquelle aller Bilder: Imago

 

Platz 2: Robin Koch (SC Freiburg, 1.920.000, 23 Punkte)

A propos Schnäppchen: Das gilt auch für Robin Koch, derzeit noch für unter 2 Mio. zu haben. Der 22-Jährige hat sich nach schwierigem Saisonstart seit dem 4. Spieltag einen Stammplatz auf der Sechser-Position erarbeitet und macht seine Sache derzeit sehr solide. Zwei Punkte sind eigentlich immer drin beim Freiburger, gegen Hertha kam er am 8. Spieltag gar auf 9. Derzeit eine klare Kaufpflicht!

Platz 1: Oscar Wendt (Borussia Mönchengladbach, 3.500.000, 24 Punkte)

Von wegen Kimmich, Ginter oder Max: Der formstärkste Verteidiger ist der manchmal unscheinbar wirkende Gladbacher Linksverteidiger Oscar Wendt. 4,8 Punkte im Schnitt aus den letzten fünf Spielen sind schon ein Wort. Vor allem ist der solide Schwede derzeit äußerst offensivfreudig und liefert viele Torschussbeteiligungen. Und dabei hat der 33-Jährige in dieser Saison noch nicht einmal ein Tor erzielt.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »