imago / ULMER Pressebildagentur

Foto: © imago / ULMER Pressebildagentur

Bei den Torhütern schafften in den letzten fünf Spielen sieben Vertretern einen Punkteschnitt von 4 und mehr. Ob auch euer Schlussmann dabei ist, erfahrt ihr hier.

Platz 5: Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt, 2.260.000, 20 Punkte aus den letzten fünf Spielen)

Der Frankfurter Keeper sichert sich Platz 5, weil der punktgleiche Peter Gulacsi rund eine halbe Million mehr kostet. Übrigens kommt auch Dortmunds Roman Bürki auf einen Schnitt von 4,5 aus den letzten fünf Spielen, er hat jedoch nur vier Mal im Bewertungszeitraum gespielt und somit nur 18 Zähler eingefahren. Trapp spielt derzeit zwar bei der formstärksten Mannschaft, er kann jedoch selten die Null halten. In den letzten fünf Spielen ist ihm das immerhin zweimal gelungen. Adi Hütter würde ihn gerne über die Saison hinaus behalten, doch das gestaltet sich offenbar schwierig.

Die Top-Elf des 12. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt) - 10 Punkte | Bilderquellen: Imago

Platz 4: Jiri Pavlenka (Werder Bremen, 1.650.000, 20 Punkte)

Ebenfalls auf 20 Punkte seit dem 8. Spieltag kommt der Werderaner, der derzeit ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis hat. Die kleine Bremer Krise scheint ihm dabei persönlich gut zu bekommen. Mit 44 gehaltenen Torschüssen steht er in dieser Statistik 2018/19 ligaweit übrigens auf Platz 4. Es ist also immer noch Verlass auf den Tschechen, der vielleicht nicht ganz so stark spielt, wie in seinem ersten Jahr.

Platz 3: Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach, 3.170.000, 22 Punkte)

Die Zeit der Kritik am Schweizer ist längst vorbei. Sommer spielt eine extrem starke Saison, leistet sich praktisch keine Fehler. Doch das hat dann inzwischen auch seinen Preis. Der Gladbacher knackt als einziger Torwart die 3-Millionen-Marktwert-Grenze, obwohl er ihm Gesamtranking hinter Leipzigs Gulacsi nur auf Platz 2 steht. Die Niederlage gegen Freiburg am 9. Spieltag (-4 Punkte) kostete ihn Platz 1 in dieser Liste.

Platz 2: Oliver Baumann (1899 Hoffenheim, 1.840.000, 22 Punkte)

Gleich gut wie Sommer in den letzten fünf Spielen, dafür aber dich etwas günstiger ist der Hoffenheimer Torwächter, der gefühlt zwar nie zu den absoluten Top-Torhütern der Liga gehört, dafür derzeit aber einen beachtlichen Formanstieg hinter sich hat: Bis zum 9. Spieltag holte er pro Partie nie mehr als 2 Punkte, seither waren es immer mindestens vier. Und das selbst bei den drei Gegentoren gegen Hertha am vergangenen Wochenende.

Der Sofascore-Musterprofi: Kerem Demirbay
imago / Christian Schroedter

Zwar erst sechs Mal stand Kerem Demirbay in dieser Saison auf dem Platz, doch die Zahlen verraten: Der Hoffenheimer sollte derzeit bei jedem ambitionierten Comunio-Manager ganz oben auf der Liste stehen.

weiterlesen...

Platz 1: Alexander Schwolow (SC Freiburg, 1.830.000, 22 Punkte)

Noch eine Nuance günstiger und somit auf Platz 1 dieser Liste ist der Freiburger. Schwolow ist jener Keeper, der in dieser Saison bislang die meisten Torschüsse abgewehrt hat (47). Da gibt es auch schon mal ach Punkte pro Partie, trotz Gegentore. So gesehen am 12- Spieltag gegen Bremen. Mit Schwolow kann man ohnehin nicht viel falsch machen. Im Keeper-Gesamtranking liegt er auf Platz 3. Dafür ist er immer noch mit einem verhältnismäßig moderaten Marktwert ausgestattet.

 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »