imago / Jan Huebner

Foto: © imago / Jan Huebner

Die zwei teuersten Comunio-Spieler sucht man unter den fünf formstärksten Stürmer der letzten fünf Spieltage vergebens. Dafür tummeln sich hier andere große Namen.

Platz 5: Sebastien Haller (Eintracht Frankfurt, 11.190.000, 30 Punkte aus den letzten fünf Spielen)

Lewandowski scheitert tatsächlich nur knapp, um in dieser Liste zu sein, denn genau wie Haller hat er 30 Punkte aus den letzten fünf Spielen geholt, der Frankfurter wird aber aufgrund des niedrigeren Marktwertes bevorzugt. Und noch mal ganz schnell zu Reus. Er hat im Bewertungszeitraum 27 Punkte, jedoch auch nur vier Spiele bestritten. Haller hingegen kommt auf zwei Tore in den letzten fünf Partien, hat alleine 20 Punkte aus den beiden Spielen zum Rückrunden-Auftakt gegen Freiburg und Bremen gemacht. Gegen Bayern und Dortmund lag er deutlich unter seinem Saisonschnitt von 6,85 Punkten pro Spiel. Die beiden wohl schwierigsten Gegner fielen aber auch in den Bewertungszeitraum. Und dennoch reicht es für den Frankfurter Sturmtank immer noch zu Platz 5 in dieser Liste, obwohl er schon fünf Spiele in Folge keine Torvorlage mehr gegeben hat. Seine längste Durststrecke was diese Statistik betrifft in dieser Saison.

 

Die Top-Elf des 20. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Roman Bürki (Borussia Dortmund) - 8 Punkte | Bilderquellen: Imago

Platz 4: Jadon Sancho (Borussia Dortmund, 11.380.000, 31 Punkte)

Man mag irgendwie das Gefühl haben, dass Sancho nicht mehr ganz so überirdisch spielt wie über weite Teile der Hinrunde. Es reicht aber trotzdem noch, um es mit den formstärksten Bundesliga-Stürmern aufzunehmen: Ein Tor gegen Gladbach und zwei Vorlagen gegen Hannover brachten ihm an den Spieltagen 17 und 19 insgesamt schon 19 Punkte. Da kann man sich dann auch mal bescheidene zwei Zähler gegen Frankfurt leisten, obwohl er am vergangenen Spieltag sicher einer der auffälligsten Dortmunder war.

Der Sofascore-Musterprofi: Marcel Halstenberg
imago / MIS

Der Leipziger Linksverteidiger ist nach Joshua Kimmich der zweitbeste Comunio-Verteidiger. Warum das so ist, erklären wir an dieser Stelle anhand seiner Statistik.

weiterlesen...

Platz 3: Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach, 32 Punkte)

Phänomen Hazard: Der Gladbacher schaffte es als einziger Stürmer mit nur vier Spielen in die Top-5. Wir erinnern uns: Am 19. Spieltag fehlte er angeschlagen. Und warum eigentlich Sturm? Nunja, der Belgier wurde in der Winterpause vom Mittelfeldspieler zum Stürmer umfunktionierte, wodurch er für jeden Treffer leider einen Punkt weniger bekommt. Getroffen hat er sowieso nur einmal in den letzten sieben Spielen, dafür waren es aber immerhin zwei Vorlagen gegen Schalke. Der Gladbach hat vor allem dank seiner vielen Torschussbeteiligungen so viele Punkte, dass ihm der Gesamtsieg bei Comunio in dieser Saison mit nunmehr 22 Zählern Vorsprung nur noch schwer zu nehmen ist.

Platz 2: Max Kruse (SV Werder Bremen, 8.710.000, 33 Punkte)

Der mit Abstand günstigste Akteur in dieser Liste. Und wäre der Bremer Kapitän nicht am 20. Spieltag gemeinsam mit der desolaten Vorstellung seiner Nebenmänner untergegangen, wäre er ein Top-Kandidat auf den formstärksten Stürmer gewesen. Interessant dabei: Kruse kommt im Bewertungszeitraum nur auf ein Tor und eine Vorlage, ist nach der Winterpause aber verblüffend gut in Schuss und absoluter Dreh- und Angelpunkt der Bremer In dieser Saison haben übrigens nur Lewandowski, Werner und Kramaric häufiger auf das gegnerische Tor geschossen.

Frankfurt-Neuzugang Tuta im Comunio-Check: Der Unbekannte aus Brasilien
imago / Fotoarena

Jungprofis ohne Pflichtspiele in die Bundesliga zu holen, ist vor allem bei Engländern en vogue. Nun hat sich Frankfurt einen Brasilianer geholt, der noch komplett ohne Profi-Erfahrung ist. Ein Jahrhunderttalent?

weiterlesen...

Platz 1: Luka Jovic (Eintracht Frankfurt, 10.510.000, 34 Punkte)

Am Ende muss das Runde halt ins Eckige. So einfach ist es. Und hier war Luka Jovic einfach am besten. Mit vier Toren ist er treffsicherster Bundesliga-Spieler der letzten fünf Spieltage und mit 14 gleich der beste in der ganzen Bundesliga. Neulich fragte uns ein User bei der Rubrik „Frag‘ Comunioblog“ übrigens, ob es sich überhaupt noch lohne, auf den Serben zu setzen, schließlich macht er selten mehr als zwei Punkte, wenn er selbst nicht trifft. Die Antwort dürfte in diesem Falle selbsterklärend sein.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »