Comstats Statistiken Comunio

So langsam geht es in Richtung Saisonendspurt. Welche Mannschaften kämpfen um die Europa League und wie stehen ihre Chancen? Eine Übersicht samt Comunio-Statistiken. 

Borussia Dortmund, Platz 10, 33 Punkte

Ja, der BVB. Schon eine verdammt komische Saison für jemanden, dessen Ziel es ist, hinter dem FC Bayern zweiter Leuchtturm im deutschen Fußball zu werden. Das Kuriose: Wegen des in der Liga eigentlich nicht mehr vorhandenden Mittelfelds gibt es noch immer die Chance, im kommenden Jahr europäisch zu spielen.

Da in dieser Saison bereits der 7. Platz für die Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation reichen könnte, hat Dortmund also die Chance, die verkorkste Spielzeit ein wenig zu retten. Momentan steht der BVB nur vier Punkte hinter jenem ominösen Rang.

Und der Trend ist eindeutig auf der Seite der Dortmunder: In der Rückrunde verlor die Mannschaft von Coach Jürgen Klopp lediglich eine Partie. Seit sieben Spielen sind die Schwarz-Gelben in der Liga ungeschlagen.

Das sagen die Comstats: Zwischen dem 18. und 25. Spieltag steht Dortmund auf Rang sechs der Comunio-Tabelle. Insgesamt generierte der BVB in diesem Zeitraum 286 Punkte. Pro Partie gab es also 35,8 Punkte. Im Gegensatz zur Hinrunde eine Steigerung von 12,7 Zählern. Noch erfreulicher ist übrigens die Anzahl der zugelassenen Punkte. In den ersten 17 Partien der Saison 2014/15 kassierte Dortmund fast 40 Zähler pro Spieltag! In der Rückrunde sind es dagegen 10,1 Punkte. Werte, die aus Comunio-Sicht eindeutig in Richtung Europa zeigen!

Werder Bremen, Platz 9, 34 Punkte

Wer hätte das gedacht? Noch in der Hinrunde steckte Werder inmitten des Abstiegskampfs, nun ist es gar nicht mal mehr so weit bis zu den europäischen Plätzen. Bremens Rückstand auf Rang sechs beträgt nur vier Punkte, auf Platz sieben sind es gar nur drei.

Nach dem 1:1-Unentschieden beim 1. FC Köln tritt Trainer Viktor Skripnik trotzdem auf die Bremse. „Wir müssen jetzt auch nach unten schauen und nicht über Europa reden. Wir sind noch nicht so weit, jeder sieht das“, sagte Bremens Coach.

Hat er Recht? Seine Argumentation kann auf jeden Fall nicht von der Hand gewiesen werden. Aus den letzten fünf Partien holte Werder nur einen Sieg. Zudem gab es im genannten Zeitraum elf Gegentreffer. Zu viel für Europa?

Das sagen die Comstats: In der Rückrunde findet sich Werder aus Comunio-Sicht im Mittelfeld wieder. Rang acht, 268 gesammelte Punkte. An jedem Spieltag holt sich Werder zurzeit 33,5 Zähler und liegt damit beispielsweise knapp hinter dem BVB. Hinderlich für Europa könnten die bereits angesprochenen Gegentore werden. Bremen überlässt den Gegnern der Bundesliga im Jahr 2015 ganze 36,5 Comunio-Punkte pro Spiel. Damit ist ehemalige Deutsche Meister nur 0,1 Pünktchen vor dem VfB Stuttgart – und in welchem Schlamassel die Schwaben stecken, ist hinlänglich bekannt.

Vor dem Saisonendspurt: Diese Spieler sollten Comunio-Manager auf dem Zettel haben

Die Spielzeit biegt auf die Zielgerade ein. Welche Spieler könnten im Saisonendspurt wichtige Rollen einnehmen? Wir stellen fünf Akteure vor, die Comunio-Manager auf dem Zettel haben sollten.

weiterlesen...

Eintracht Frankfurt, Platz 8, 34 Punkte

SNSNSN. Was sich liest wie die Abkürzung der nächsten großen Casting-Show im deutschen Fernsehen ist in Wahrheit die Bundesliga-Formkurve der Eintracht. Verbaut die stetige Unstetigkeit den Traum von Europa?

Auffällig: Die drei Auswärtsniederlagen zwischen Mitte Februar und Ende März kassierte die SGE allesamt gegen angeknockte Gegner (Mainz, Köln, Stuttgart).
Coach Thomas Schaaf reagierte nach der 1:3-Pleite bei den Schwaben im vereinseigenen TV mit Galgenhumor: „Wir haben einen Orden für die Aufbauarbeit angeschlagener Gegnern verdient.“

Der Blick auf den Spielplan verheißt zudem übrigens nichts Gutes. Frankfurts Gegner im April sind Hannover 96, Borussia Mönchengladbach, Borussia Dortmund und der FC Bayern. Knackiges Programm.

Das sagen die Comstats: Aus den ersten acht Partien der Rückrunde erspielte sich Frankfurt 240 Comunio-Punkte – und fällt damit gegen Bremen oder auch Dortmund ein wenig ab. Zudem ist der Durchschnittswert im Gegensatz zur Hinrnde um 2,8 Zähler gesunken. Positiv ist allerdings, dass es die Eintracht geschafft hat, die Anzahl der Gegnerpunkte zu senken. Waren es in der Hinrunde noch 32,1, sind es im Jahr 2015 „nur“ noch 27,6. Lediglich sechs Bundesliga-Teams weisen im gleichen Zeitraum eine bessere Statistik auf.

1899 Hoffenheim, Platz 7, 37 Punkte

Hoffenheim – die graue Maus der Liga? So richtig auf dem Zettel hat die Kraichgauer keiner. Sie stecken nicht im Abstiegskampf, auch werden sie nicht wie etwa der FC Augsburg als Überraschung angesehen.

Vielleicht ein Vorteil auf dem Weg nach Europa? Immerhin hat sich Hoffenheim nach einem schweren Start in die Rückrunde (drei Niederlagen in Serie) wieder gefangen. Aus den letzten sechs Partien schnappte sich 1899 immerhin elf Punkte.

„Fakt ist, wir sind ehrgeizig und wollen schon noch einen Platz aufholen“, sagt Kevin Volland. „Wir wollen jetzt einen Endspurt hinlegen und noch ein paar Pünktchen holen, damit wir Platz 7 sichern und hoffentlich nach vorne noch was geht.“

Das sagen die Comstats: Aufgrund der bereits angesprochenen drei Niederlagen innerhalb der ersten sieben Tage der Rückrunde sieht es aus Comunio-Sicht nicht absolut rosig aus. Hoffenheim holte im Jahr 2015 bislang 237 Punkte – der niedrigste Wert aller Teams dieses Rankings. Im Gegensatz zur Hinrunde holen Volland und Co. 2,5 Zähler weniger pro Partie. Zudem stellt 1899 in diesem Zeitraum die drittschlechteste „Defensive“ des Comunio-Universums. Im Schnitt lässt Hoffenheim satte 39,9 Punkte in jeder Partie der Rückrunde zu.

FC Augsburg, Platz 6, 38 Punkte

Der Motor des FC Augsburg ist in den letzten Wochen ein wenig ins Stottern geraten. Drei der letzten vier Partien haben die Fuggerstädter verloren. Besonders bitter: Alle drei Nullnummern kassierte der FCA gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte (Mainz, Freiburg, Hertha).

Reicht es dennoch für Europa? Coach Markus Weinzierl könnte auch mit einem „Scheitern“ umgehen: „Wir sind sehr ehrgeizig, aber es wird keiner böse sein, wenn wir es nicht schaffen.“

Dabei könnte der „angenehme“ Spielplan der kommenden Wochen dem FCA durchaus in die Europa-Karten spielen. Hamburg, Paderborn, Köln – sicherlich Gegner, die Augsburg aus dem Weg räumen kann.

Das sagen die Comstats: Riecht bei Comunio auf jeden Fall nach Europa. Mit 294 Punkten zwischen dem 18. und 25. Spieltag ist der FC Augsburg fünftbeste Mannschaft Comunios – und bestes Team dieses Rankings. Pro Partie werfen die Fuggerstädter in der Rückrunde über 35 Punkte ab. Damit liegt Augsburg rund 3 Zähler über den Wert der ersten 17 Partien. Die zugelassenen Zähler sind im Jahr 2015 eigentlich auf dem Niveau wie zu Beginn der Saison. Pro Partie generieren die Gegner des FCA ca. 30 Punkte.

Kader fast vollständig: Comunio-Härtefälle beim FC Bayern
comunio endspurt 100 punkte marke thiago

Nach der Länderspielpause hat der FC Bayern (fast) alle Mann mit an Bord - das Hauen und Stechen um Plätze in der Startelf geht so richtig los. Was bedeutet das für Comunios Manager?

weiterlesen...

Schon am Comunio zocken?

Autor: Sebastian Schramm

Alle Beiträge von Sebastian Schramm »