Manuel Akanji fehlt derzeit noch wegen Hüft- und Oberschenkelproblemen.

Foto: © imago /

Bei den meisten Bundesligisten steht nun die Vorbereitung auf die Rückrunde an. Viele Teams reisen aufgrund der wärmeren Temperaturen in den Süden, doch nicht alle Stars sind an Bord. Comunioblog zeigt, welche Top-Akteure verletzungsbedingt zu Hause bleiben müssen

Benjamin Pavard (VfB Stuttgart, Abwehr, 2,90 Mio., 28 Punkte)

Der Weltmeister verletzte sich zum Ende der Hinrunde am Oberschenkel. Sein Muskelbündelriss ist noch nicht ausreichend ausgeheilt, daher bleibt Pavard daheim und arbeitet dort an seinem Comeback. Zwischenzeitlich sah es so aus, als können der Abwehrspieler vielleicht doch mit nach La Manga reisen, am Ende entschied man dann aber doch, dass der 22-Jährige, an dem nun angeblich auch der FC Barcelona Interesse haben soll, daheim bleibt.

VfB Stuttgart: Die besten Spieler der Hinrunde

Bild 2 von 10

Platz 8: Benjamin Pavard - 28 Punkte

Manuel Akanji (Borussia Dortmund, Abwehr, 5,01 Mio., 51 Punkte)

Zwischenzeitlich pfiff der BVB in der Abwehr aus dem letzten Loch. Neben Akanji fielen auch Diallo (Zerrung) und Zagadou (Stauchung im Fußgelenk) aus. Diese beiden reisen im Vergleich zum Schweizer allerdings mit ins Trainingslager nach Marbella, während Akanji nach seinem Muskelfaserriss im Adduktorenbereich noch Probleme hat.

Armine Harit (FC Schalke 04, Mittelfeld, 2,89 Mio., 38 Punkte)

Auch der junge Marokkaner kommt noch nicht mit ins Trainingslager seines Teams. Am 16. Spieltag hatte sich Harit eine Muskelverletzung erlitten, diese ist bis heute nicht auskuriert, weshalb er an seinem Comeback im Reha-Zentrum auf Schalke arbeitet und nicht mit nach Benidorm reisen wird.

„Die Bedingungen im medicos.AufSchalke sind einfach optimaler, um Amine so schnell wie möglich wieder fürs Mannschaftstraining fit zu bekommen“, wird Sportdirektor Axel Schuster auf der Vereinswebsite zitiert. Möglicherweise reist der Youngster in das bis zum 12. Januar andauernde Trainingslager noch nach.

Rene Adler (1. FSV Mainz 05, Torwart, 0,16 Mio. -)

Aufgrund einer Knieverletzung und der anschließenden OP kam der ehemalige Nationalkeeper für die Rheinhessen bislang noch nicht zum Einsatz. Eigentlich hatte man damit gerechnet, dass Adler bis zur Rückrunde wieder fit ist, doch der Keeper fährt nicht mit nach Spanien. „René Adler fährt nicht mit nach Spanien“, sagte Schwarz nach dem Testspiel am Sonntagnachmittag.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »