Der 23. Spieltag der Bundesliga-Saison steht an. Wer läuft für RB Leipzig auf? Und mit welcher Aufstellung spielt 1899 Hoffenheim? In den voraussichtlichen Aufstellungen erfahrt Ihr alles über die Einsatzchancen eurer Comunio-Spieler.

RB Leipzig

Aufstellung: Gulacsi – Klostermann, Konate, Orban, Halstenberg – Demme, Adams – Kampl (Cunha/ Forsberg), Sabitzer – Werner, Poulsen

Diese Spieler fehlen: Haidara (Aufbautraining nach Kreuzbandriss), Upamecano (Knorpelquetschung im Knie), Smith Rowe (Aufbautraining)

Diese Spieler sind angeschlagen: Forsberg muss mit einer Innenbandreizung momentan etwas kürzer treten, soll aber bis zum Montag einsatzfähig sein. Kampl ist wieder im Mannschaftstraining und könnte eine Kaderoption sein. 

Mögliche Optionen: Trainer Rangnick hat seine erste Elf bis auf wenige Ausnahmen eigentlich gefunden und aufgrund fehlender Doppelbelastung auch wenig Grund zu rotieren. 

Die besten Abfangjäger

Bild 2 von 9

William (VfL Wolfsburg, Abwehr, 56 abgefangene Bälle, 51 Punkte) Vielen Beobachtern der Bundesliga mag der Brasilianer hauptsächlich durch seine haarsträubenden Fehler vor Gegentoren bekannt sein, dabei glänzt der Wolfsburger Rechtsverteidiger aber auch mit vielen gewonnenen Zweikämpfen und einem ziemlichen Drang nach vorne. Was viele nicht sehen. William fängt viele Bälle schon ab, bevor sie überhaupt in die Gefahrenzone kommen. 56 Mal war das in dieser Saison der Fall.

1899 Hoffenheim

Aufstellung: Baumann – Adams (Hübner), Vogt, Posch (Bicakcic) – Kaderabek, Schulz – Grillitsch – Demirbay, Kramaric – Belfodil, Joelinton

Diese Spieler fehlen: Rupp (Trainingsrückstand), Baumgartner (Mittelhandbruch), Lucas Ribeiro (Trainingsrückstand), Geiger (Leistenprobleme)

Diese Spieler sind angeschlagen: Geiger fehlte zuletzt aufgrund von Adduktorenproblemen und auch die Einsätze von Hübner (Kapselverletzung im Knie) und Bicakcic (Wadenzerrung) sind noch nicht gesichert. 

Mögliche Optionen: Trainer Nagelsmann hat aktuell wieder eine größere Auswahl, von der Innenverteidigung mal abgesehen. Daher dürften die Trainingsleistungen entscheiden. Gerade in der Offensive stehen mit Amiri, Bittencourt, Nelson und Szalai weitere Alternativen bereit. 

SV Werder Bremen – VfB Stuttgart

1. FSV Mainz 05 – FC Schalke 04

FC Bayern München – Hertha BSC

Borussia Mönchengladbach – VfL Wolfsburg

SC Freiburg – FC Augsburg

Fortuna Düsseldorf – 1. FC Nürnberg

Hannover 96 – Eintracht Frankfurt

Borussia Dortmund – Bayer 04 Leverkusen

RB Leipzig – 1899 Hoffenheim

Du möchtest auch Comunio-Manager werden? Hier entlang!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »