imago / DeFodi

Foto: © imago / DeFodi

Ein sicherer Keeper ist ein wichtiger Rückhalt für jedes Fußball-Team. Bei Comunio liegen viele Torhüter mit den Punkten eng beieinander – wer nach neun Spieltagen ganz vorne liegt, verraten wir euch in diesem Artikel.

Stand der Marktwerte und Punkte: 02.11.2018

Ein Fun Fact vorneweg: An den letzten vier Spieltagen hat sich jeweils ein anderer Keeper an die Spitze des Gesamt-Rankings gesetzt. Nach Spieltag sechs stand Mainz-Schlussmann Florian Müller noch ganz vorne, wurde am siebten Spieltag aber von Berlins Rune Jarstein abgelöst. Darauf folgte Gladbachs Yann Sommer, der sich im aktuellen Ranking nach neun Spieltagen aber mit Platz zwei zufriedengeben muss.

Roman Bürki (Borussia Dortmund, 2.500.000, 22 Punkte)

Der Schlussmann des derzeitigen Tabellenführers Borussia Dortmund landet mit seinen 22 Punkten auf dem fünften Platz im Torhüter-Ranking. Die vergangenen vier Saisons war Bürki stets eine Bank im Comunio-Tor: Seine erste Saison ist bislang seine stärkste mit 138 Punkten nach 34 Spieltagen (2014/15), in den Jahren danach gab es 80, 80 und 79 Punkte für den Schweizer. Punktet Bürki in dieser Spielzeit weiter wie an den ersten neun Spieltagen, dürfte er wieder bei etwa 80 Punkten landen.

Die 25 besten Spieler des Saisonstarts 2018/19

Bild 1 von 25

Platz 25: Mitchell Weiser (Bayer 04 Leverkusen) - 33 Punkte | Bilderquellen: Imago

Rune Jarstein (Hertha BSC, 2.540.000, 24 Punkte)

Berlins Keeper heißt Rune Jarstein Jarstein ist spätestens seit der Saison 16/17 ein beliebter Torhüter bei vielen Comunio-Managern. 122 Punkte sammelte der Norweger in dieser Spielzeit. 2018/19 sind es bislang 24 Zähler – das Erstaunliche daran: Jarstein punktete erst in vier Partien positiv. Vier Mal gab es Nullrunden und ein Mal zwei Minuspunkte. Insgesamt reicht diese Ausbeute dennoch für den dritten Platz…

Koen Casteels (VfL Wolfsburg, 2.130.000, 24 Punkte)

… denn Wolfsburgs Koen Casteels hat genauso viele Punkte! Casteels gehörte 2017/18 mit 110 Punkten zu den besten Torhütern des Spiels, auch in dieser Saison spielt er vorne mit. Trotz drei kassierter Gegentore erhielt Casteels sogar gegen den Rekordmeister sechs Pluspunkte, auch im Spiel gegen Freiburg musste der Belgier drei Mal hinter sich greifen und nahm am Ende sechs Punkte mit. Er hält oft was zu halten ist und stellt für sein Team einen sicheren Rückhalt dar. Mit einem Marktwert von knapp 2,1 Millionen ist der Belgier sogar der günstigste der Top 5-Keeper.

Absolute MW-Gewinner: Plötzlich wieder interessant!

Neben Dortmunds Götze wittert auch ein Leverkusener nach langer Durststrecke wieder Morgenluft. Beide stehen mit jeweils einem Mannschaftskollegen unter den Top 5. Auch Bayern ist mal wieder dabei.

weiterlesen...

Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach, 2.610.000, 26 Punkte)

Zwei Punkte mehr als der Wolfsburger hat sich Bürkis Schweizer Landsmann Yann Sommer geschnappt. Der 29-jährige lässt in diesem Jahr zwar seine Konstanz vermissen, wenn er aber einen guten Tag erwischt, bringt er richtig viele Punkte heim. An den ersten drei Spieltagen holte er 6, 6 und 8 Punkte. Anschließend gab es drei Mal zwei Minuspunkte. Am siebten und achten Spieltag sammelte Sommer dann wieder sechs und zehn Punkte, bevor es dann beim 1:3 gegen Freiburg bittere vier Minuspunkte hagelte – was Sommer auch den ersten Platz im Comunio-Ranking kostete. 

Peter Gulacsi (RB Leipzig, 2.570.000, 30 Punkte)

Den Platz an der Sonne sicherte sich nämlich Leipzigs Peter Gulacsi! Dieser startete mit -4 Zählern gegen Dortmund in die Saison, machte diese aber bereits am zweiten Spieltag mit bockstarken acht Pluspunkten wieder mehr als wett. Daran anknüpfend gab es mit Gulacsi im Tor nur noch Pluspunkte: vier Mal vier Zähler, zwei Mal zwei und ein Mal sechs. Läuft beim Leipziger!

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »