imago / Uwe Kraft

Foto: © imago / Uwe Kraft

Ein Ende des großen Chaos beim DFB ist noch längst nicht in Sicht. Aber das soll an dieser Stelle nicht unser Thema sein. Fest steht nur: Es wird in den kommenden Wochen gewiss den ein oder anderen Debütanten in der Nationalmannschaft geben. Diesen fünf Spielern trauen wir das am schnellsten zu.

Kai Havertz (Bayer Leverkusen, Mittelfeld, 6.200.000)

Die vakante Position von Mesut Özil könnte künftig zwar locker von Spielern wie Thomas Müller, Marco Reus oder Leon Goretzka aufgefangen werden, an Kai Havertz wird aber früher oder später kein Weg mehr vorbeiführen. Wer bereits in jungen Jahren so abgebrüht spielt, als hätte er schon 250 Bundesliga-Spiele auf dem Buckel, hat höchsten Respekt verdient. Bisweilen erinnert der Leverkusener gar an Michael Ballack. Und auch die Zahlen geben ihm recht. Mit gerade einmal 18 Jahren war er der jüngste Bundesliga-Spieler, der auf 50 Partien kam. Dabei war er an 22 Toren direkt beteiligt

Die teuersten Torhüter bei Comunio

Bild 1 von 10

Platz 10: Philipp Tschauner (Hannover 96) - 2,10 Mio. | Stand der Marktwerte: 17.7.18 | Bildquelle: Imago

 

Maximilian Philipp (Borussia Dortmund, Sturm, 7.430.000)

Ohne die komplizierte Knieverletzung hätte Philipp schon in diesem Sommer beste Chancen gehabt, auf den WM-Zug aufzuspringen. Kaum ein Spieler konnte in der schwachen letzten BVB-Saison dauerhaft so stark überzeugen – sei es spielerisch, aber auch mit Toren. In 20 Spielen kam der 24-Jährige als Linksaußen immerhin auf neun Tore. Aktuell deutet es sich an, dass Philipp wohl als Stoßstürmer in die neue Saison geht. Er dürfte sein Torekonto dabei noch einmal deutlich nach oben schrauben.

Mark Uth (FC Schalke 04, Sturm, 7.330.000)

Schon oft wurde Uth in der Vergangenheit mit der Nationalmannschaft in Verbindung gebracht. Der Wechsel nach Schalke dürfte seine Chancen aber noch einmal deutlich erhöhen. Uth ist im Kader der Königsblauen momentan der einzige wirkliche Knipser. Nur Guido Burgstaller knackte mit elf Treffern 2017/18 die Zweistelligkeit. Uth hingegen war letzte Saison mit 14 Toren hinter Nils Petersen nicht nur zweitbester deutscher Torschütze, er war hinter Robert Lewandowski und Thomas Müller auch noch der drittbeste Scorer der Liga.

Frag' Comunioblog: Schafft Sancho den Durchbruch?

Auf ein Neues mit unserer User-Rubrik: Ihr stellt die Fragen, die Redakteure von Comunioblog geben dazu ihre Einschätzung ab. Stellt uns Eure Fragen zum Spiel einfach via Facebook oder Twitter unter dem Hashtag #FragComunioblog.

weiterlesen...

Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach, Mittelfeld, 1.600.00)

Wir werfen an dieser Stelle mal noch einen Überraschungskandidaten ins Boot. Der 21-Jährige Neu-Gladbacher, der zuletzt in der 2. Bundesliga bei Fortuna Düsseldorf massiv überzeugt hat, bringt alles mit, um Nationalspieler zu werden. Neuhaus ist ein zentraler Mittelfeldspieler, der dazu auch noch sehr torgefährlich ist. Sein Werdegang erinnert ein wenig an Leon Goretzka und seinen jetzigen Nebenmann Christoph Kramer, die sich ebenfalls aus der 2. Liga schnell ins Blickfeld der Nationalmannschaft spielten. Aktuell ist Neuhaus noch U21-Nationalspieler.

Philipp Max (FC Augsburg, Abwehr, 4.900.000)

Fußball-Deutschland sah den Augsburger klar im WM-Kader. Joachim Löw hingegen nicht und bevorzugt klar Berlins Marvin Plattenhardt. Dass der aber neunmal so keine Alternative zu Jonas Hector auf der linken Abwehrseite darstellt, hat die WM-Partie gegen Mexiko eindrucksvoll gezeigt. Es ist also höchste Zeit, den Flankengott der Fuggerstädter einmal auszuprobieren. Zumal er diesen Sommer noch für eine stattliche Ablösesumme (30 Mio. plus X) nach England transferiert werden könnte.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »