Guido Burgstaller (l.) könnte dem FC Schalke bald wieder zur Verfügung stehen.

Foto: © imago / Eibner

Auch wenn der FC Schalke 04 in dieser Saison nicht nicht so wirklich gut drauf ist, gibt es einen Akteur, den man in den nächsten Wochen in seinem Team haben sollte. Außerdem haben wir einen Akteur von der TSG Hoffenheim, der erst jetzt wieder zum Einsatz kommt. Zudem ein Bremer und der einzige Hannoveraner, der aktuell Bundesliganiveau hat.

Die Marktwerte sind auf dem Stand vom Montag, 04. Februar

Comunio Kaufempfehlungen: Dennis Geiger (TSG Hoffenheim, Mittelfeld, 1,94 Mio., 2 Punkte)

Was hatte der Junge für ein Verletzungspech zuletzt? Im Frühjahr riss sich der Youngster eine Sehne im Oberschenkel und wurde erste im Herbst langsam aber sicher wieder fit.

Sein erstes Spiel in der Liga absolvierte Geiger beim Rückrundenauftakt gegen den FC Bayern und lieferte dort gleich eine ordentliche Leistung ab.

Nun ist der Sechser wieder vollends fit, Julian Nagelmsann steht brutal auf ihn – also eine richtig gute Kaufempfehlung für die nächsten Wochen.

Formstärkste Stürmer: Weder Reus noch Lewandowski
imago / Jan Huebner

Die zwei teuersten Comunio-Spieler sucht man unter den fünf formstärksten Stürmer der letzten fünf Spieltage vergebens. Dafür tummeln sich hier andere große Namen.

weiterlesen...

Comunio Kaufempfehlungen: Milos Veljkovic (SV Werder Bremen, Abwehr, 1,29 Mio., 32 Punkte)

Beim Rückrundenauftakt saß der Innenverteidiger noch auf der Bank. Es sah so aus, als hätte ihm Sebastian Langkamp den Rang abgelaufen.

Doch dem ist nicht so, denn schon gegen die Eintracht musste Veljkovic schon wieder ran, weil sich Langkamp verletzt. Der 23-jährige in der Schweiz geborene Serbe machte seine Sache ordentlich und bekam auch gegen den Club den Vorzug.

Das könnte ein Fingerzeig sein, auch wenn Florian Kohfeldt weiterhin den Zweikampf zwischen Langkamp und Veljkovic ausruft.

Die Top-Elf des 20. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Roman Bürki (Borussia Dortmund) - 8 Punkte | Bilderquellen: Imago

Comunio Kaufempfehlungen: Michael Esser (Hannover 96, Tor, 1,83 Mio., 58 Punkte)

Was wäre Hannover 96 ohne seinen Keeper? Wahrscheinlich ohne Punkt Letzter. Gut, dass ist natürlich etwas übertrieben, doch Esser ist in den letzten Wochen tatsächlich der einzige 96-Akteur, der in Bundesliganiveau bewies.

Gegen Werder zum Rückrundenauftakt noch gigantisch, musste er gegen den BVB auf vier Minuspunkte fressen, was aber eher an den fünf Gegentreffern als an seiner Leistung lag.

Auch gegen RB Leipzig sorgte Esser dafür, dass es „nur“ beim 0:3 blieb.

Verletztenmisere auf Schalke: Wer lohnt sich noch in Königsblau?
imago / Team 2

Der Schalker Kader zerfällt durch viele Verletzungen und wenige Neuzugänge. Für einige Akteure bieten sich dadurch neue Chancen. Wer lohnt sich noch bei Königsblau?

weiterlesen...

Comunio Kaufempfehlungen: Guido Burgstaller (FC Schalke, Sturm, 1,64 Mio., 22 Punkte)

Seit dem Revierderby fehlt der Österreicher – und wird dabei schmerzlich vermisst. Teilweise hatten die Schalke keinen fitten Stürmer mehr. Inzwischen sind Mark Uth und Co. Wieder fit, aber richtige Neuner sind das auch nicht.

Insofern werden sich die Schalke-Fans in den kommenden Woche wünschen, dass Trainer Domenico Tedesco bald wieder Burgstaller auflaufen lässt.

„Bei Burgi schauen wir von Tag zu Tag und erhöhen die Intensität. Zuletzt konnten wir mehr steigern, weil die Schmerzen weg waren“, so Tedesco.

Zwar trainiert Burgstaller wieder mit dem Team, aber man will nach seiner Achillessehnenreizung kein Risiko eingehen.

Aktuell ist der Angreifer noch für unter zwei Millionen zu haben – allzu lange wird er so günstig wohl nicht mehr bleiben, wenn er demnächst wieder spielen wird.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »