Thomas Müller erzielte einen Dreierpack gegen den VfL Bochum.

Foto: © imago images / Ulmer
Nur noch zwei Spiele, dann ist die Bundesligasaison 2018/2019 schon wieder beendet. Nach dem Remis des BVB am vergangenen Spieltag stehen die Chancen auf den siebten Meistertitel in Folge für den FC Bayern nicht so schlecht. Letztmals wurde der Titel am 33. Spieltag in der Saison 2009/10 entschieden. Comunioblog erinnert sich…

Mit einem Sieg bei RB Leipzig kann der FC Bayern am Samstag seine siebte Meisterschaft in Folge einfahren. Selbst ein Remis würde reichen, wenn dem BVB gleichzeitig gegen Fortuna Düsseldorf kein Sieg gelingt, da der Rekordmeister mit vier Punkten vor seinem ärgsten Verfolger liegt.  

In den vergangenen Jahren ging es meist nicht so spannend zu. Da hatte der jeweilige Meister bereits mehrere Spieltage vor Schluss den Titel perfekt gemacht. 

Letztmals wirklich spannend war am der 33. Spieltag in der Spielzeit 2009/10, als die Bayern punktgleich mit dem FC Schalke auf die Zielgerade einbogen. 

Action bis zum Schluss: Kauftipps aus den Europapokal-Rängen – Teil 1!

Champions League oder Europa League: Für diese Spieler geht es bis zum Saisonende um etwas – der Einzug in den Europapokal ist bis zum 34. Spieltag erreichbar. Möglicherweise ein Vorteil bei Comunio.

weiterlesen...

Der Rekordmeister trafen damals auf den VfL Bochum, die um den Klassenerhalt kämpften. Die Königsblauen aus Gelsenkirchen empfingen in der eigenen Arena Werder Bremen, die auf Platz 3 lagen und sich für Champions League qualifizieren wollten. 

Trainer beim Rekordmeister war damals Louis van Gaal, der in seiner ersten Spielzeit als Bayern-Coach Spielern wie Holger Badstuber und Thomas Müller zum Durchbruch verhalft.

Jener Müller war es auch, der dafür sorgte, dass die Bayern ihre Pflichtaufgabe im Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Schalkern erledigte. 

Comunio History: Thomas Müller schnürt Dreierpack

Mit einem Doppelpack (18. & 20.) bracht er die Münchener zunächst früh in einen komfortable Position, ehe Müller im zweiten Durchgang in der 69. Minute für die Entscheidung sorgte. Der Treffer von Christian Fuchs zum 1:3 war daher nur noch Ergebniskosmetik.

Diesen Spielern droht am 34. Spieltag eine Gelbsperre

Bild 1 von 18

FC Bayern München: Joshua Kimmich (Abwehr), David Alaba (Abwehr), Thiago Alcantara (Mittelfeld) | Foto: imago images / Team 2

Bei den Bayern lief es also, doch was machten die Schalker zeitgleich? 

Die taten sich gegen eine Bremer Mannschaft schwer, die damals Spieler wie die späteren Weltmeister Per Mertesacker und Mesut Özil in ihren Reihen hatten.  

Comunio History: Mesut Özil zerstört Schalker Titelträume

Nach einer torlosen ersten Hälfte war es auch ausgerechnet der Ex-Schalker Özil, der die königsblauen Titel-Träume zerstörte. In der 55. Minute erzielte er erst das 1:0 und legte knapp zehn Minuten später das 2:0 durch Hugo Almeida auf. 

Comunio aktuell: Bürki und Diallo fallen aus, BVB wohl an Ajax-Juwel dran!

Torhüter Bürki sowie Diallo Dortmund gegen Düsseldorf. Zur gleichen Zeit soll der BVB ein Auge auf einen jungen Wilden aus Amsterdam geworfen haben. Bei Leipzigs Werner gibt es in Sachen Abschied nichts Neues. Wolfsburg und Stuttgart verkünden Sommertransfers.

weiterlesen...

Schalke patzte und vergab dadurch die große Titelchance am 33. Spieltag. Rein rechnerisch wäre diese am 34. Spieltag bei drei Punkten Rückstand zwar noch drin gewesen, aber mit einen deutlich schlechteren Torverhältnis (die Bayern hatten +17 gegenüber den Schalker), war die Meisterschaft futsch. 

Die ComStats der Partie.

Die ComStats der Partie.

Mit 24 Punkte Thomas Müller überragte an diesem Spieltag natürlich. Mesut Özil kam immerhin auf 12 Zähler. 

Die ComStats der Partie.

Die ComStats der Partie.

Man darf gespannt sein, wie es nach diesem 33. Spieltag in der aktuellen Saison aussieht. Macht der FC Bayern seine Meisterschaft perfekt oder patzt die Kovac-Elf tatsächlich noch einmal? 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »