Werder-Profis sind sehr gut erzogen, wie man jetzt bei der Nationalelf gesehen hat.

Foto: © imago / Nordphoto

Bei Werder Bremen legt man noch großen Wert auf alte Sitten, was beim DFB-Team für Erstaunen sorgt. Die Bayern brechen unter dem Hernandez-Druck zusammen und Schalke spielt unter Stevens wie schon damals 1997. Die Comunio Highlights des 27. Spieltags.

Aufreger der Woche: Als Uli Hoeneß vor einigen Wochen im Doppelpass groß ankündigte, dass der FC Bayern schon den einen oder anderen Star für eine ordentliche Summe verpflichtet hätte, war man schon genau gespannt, wenn der Rekordmeister als ersten Kracher vorstellen würde.

Seit dieser Wochen wissen wir es: Lucas Hernandez kommt von Atletico Madrid. Gut, das wusste man jetzt tatsächlich eigentlich schon länger. Nun ist’s halt offiziell. Olé, olé! 80 Millionen überweisen die Münchner nach Spanien und machen den Abwehrmann zum teuersten Transfer der Bundesliga-Historie.

Dass sich im Vorfeld der Freiburg-Partie dann viel um den Weltmeister drehen werde, war eigentlich schon klar. Überraschend war, dass die Bayern dabei komplett vergaßen, sich auf den Gegner vorzubereiten und dadurch die Tabellenführung flöten ging.

1:1 im Breisgau hieß es dann. Da der BVB zeitgleich dank des mega späten Doppelpacks von Paco Alcacer mit 2:0 gegen den VfL Wolfsburg gewann, reisen die Schwarz-Gelben als Tabellenführer kommende Woche zu den Bayern.

Mit der Rückkehr von Huub Stevens auf die Schalker Trainerbank erhoffte sich der Verein, sich möglichst schnell den Abstiegssorgen zu entledigen. Beim ersten Spiel vor zwei Wochen gab’s gegen RB Leipzig leider erstmal ein 0:2.

Comunio Highlights: Eggestein und die Hütchen-Affäre

Am Sonntag feierte S04 dann aber den ersten Sieg. Völlig überraschend mit Stevens absoluten liebsten Lieblingsergebnis, einem Einsnull bei Hannover 96.

Bitter für Doll-Truppe, die nach dem Sieg des Clubs am Samstag dadurch die Rote Laterne übernommen haben. Doppelt bitter: Es war das beste Spiel unter Trainer Doll, am Ende gab’s trotzdem nichts Zählbares.

An der Weser wissen wir, dass die Fußball-Uhr noch immer ein bisschen anders tickt. Deutlich entspannter. Weniger hektisch. Und sie haben noch Stars in ihren Reihen, die Anstand haben.

Das wurde einmal mehr deutlich, als jetzt Maxi Eggestein erstmals für die A-Nationalelf nominiert wurde. Dort wollte der 22-Jährige nämlich nach dem Training die Hütchen einsammeln, wie es sich so für einen Neuling gehört.

Völlig entsetzt schauten die restlichen DFB-Stars den jungen Bremen an und machten ihn darauf aufmerksam, dass das bei der Nationalmannschaft nicht der Aufgabe der Spieler sei.

In Bremen legt Coach Florian Kohfeldt auf solche Sitten aber noch großen Wert. Vielleicht auch ein Grund, warum er jetzt vom DFB zum Trainer des Jahres gekürt wurde…

Post der Woche: Richtig lässige Choreo, die die BVB-Fans da am Samstag ausgepackt haben, oder?!

Blick über den Tellerrand: Erinnert ihr euch noch an Alexander Isak? Der schwedische Youngster, den der BVB vor anderthalb Jahren verpflichtet hatte, der aber den Durchbruch nie geschafft hat?

Der bombt gerade die niederländische Eredivisie kaputt. Sieben Treffer gelangen ihm alleine im März. Insgesamt hat der 19-Jährige nun schon neun Treffer für Willem II erzielt.

Ob er doch nochmal einer für den BVB wird? Immerhin ist er ja nur ausgeliehen. 

Dramatisch ging es derweil in der Premier League zu. Dort gewann der FC Liverpool das Spitzenspiel gegen Tottenham Hotspurs mit 2:1.

Der Siegtreffer für die Reds fiel in der Nachspielzeit durch ein Eigentor von Spurs-Verteidiger Alderweireld.

Schlechte Empfehlungen: Mit diesen Kauftipps lagen wir total daneben
Caiuby vom FC Augsburg

Drei, vier, fünf Millionen für Spieler, die anschließend nicht lieferten? Heute peitschen wir uns selbst aus: Mit diesen vier Kaufempfehlungen lagen wir vollkommen daneben! Zwei haben sogar schon die Liga verlassen.

weiterlesen...

„Ich habe den Jungs nach dem Spiel gesagt, dass es 500.000 verschiedene Möglichkeiten gibt, ein Fußballspiel zu gewinnen – und heute war es ziemlich hässlich, aber kein Problem“, sagte Klopp nach der Partie.

Vor allem die Stimmung sei bemerkenswert gewesen, wie Kloppo verriet: „Ich habe in dreieinhalb Jahren noch nie solch eine Stimmung nach einem Ausgleich gegen uns erlebt, wie heute.“

Ähnlich gute dürfte auch die Stimmung un Barcelona gewesen sein. Dort erzielte Leo Messi mal wieder einen Doppelpack und sorgte so für den Derbysieger gegen Espanyol.

Dabei erreichte Messi zwei neue Meilensteine: In den vergangenen zehn Saisons einschließlich der laufenden erzielte der fünfmalige Weltfußballer in jeweils mehr als 40 Pflichtspiel-Tore im Barca-Dress. 

Zudem war es Messis 334. Sieg in La Liga. Somit steht er gemeinsam mit Iker Casillas an der Spitze. Hut ab.

Top-Elf der Woche: Filip Kostic dreht auch am 27. Spieltag richtig auf und erzielt seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga! Ein Leipziger trifft sogar dreifach, Freiburgs Keeper ärgert die Bayern.

Die Top-Elf des 27. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Alexander Schwolow (SC Freiburg) - 10 Punkte | Foto: imago / Beautiful Sports

Kaufempfehlungen des Wochenendes: Zwei scheinbar endlose Wochen sind vorbei, der Ball rollt wieder in der Bundesliga! Am 27. Spieltag haben sich neue Gewinner hervorgetan, die bei Comunio günstig zu haben sind und ihre Marktwerte steigern werden. Fünf Kaufempfehlungen!

Die Gewinner des Spieltags: Haidara, Raman & Co. - jetzt schnell bei Comunio kaufen!
Amadou Haidara von RB Leipzig

Zwei scheinbar endlose Wochen sind vorbei, der Ball rollt wieder in der Bundesliga! Am 27. Spieltag haben sich neue Gewinner hervorgetan, die bei Comunio günstig zu haben sind und ihre Marktwerte steigern werden. Fünf Kaufempfehlungen!

weiterlesen...

Verlierer des Wochenendes: Diese Spieler solltet ihr nach den Samstagsspielen schnellstens verkaufen – darunter einer, dessen Saison verletzungsbedingt beendet ist.

Schnell verkaufen! Das sind die Verlierer des 27. Spieltags
Karim Bellarabi von Bayer 04 Leverkusen

Ab auf den Transfermarkt! Schwache Leistungen, Stammplatzverlust, Sperren: Diese Spieler solltet ihr nach den Samstagsspielen schnellstens verkaufen – darunter einer, dessen Saison verletzungsbedingt beendet ist.

weiterlesen...

Stats der Woche:

Teuerster Spieler: James Rodriguez (15.480.000)

Teuerste Mannschaft: FC Bayern München (148.150.000)

Punktbester Spieler: Robert Lewandowski (FC Bayern München, 195 Punkte)

Beste Spieler nach Positionen: Peter Gulacsi (Torwart, RB Leipzig, 96 Punkte), Joshua Kimmich (Abwehr, FC Bayern, 166 Punkte), Thiago Alcantara (Mittelfeld, FC Bayern, 138 Punkte), Robert Lewandowski (FC Bayern München, 195 Punkte)

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »