Beim FC Schalke läuft es aktuell nicht.

Foto: © imago / 

In der vergangenen Woche verkündete Christian Heidel seinen Rücktritt auf Schalke. Am Samstag gingen die Knappen mit 0:4 gegen Aufsteiger Düsseldorf baden – mit anschließendem Kapitänsbinden-Eklat. Beim FC Bayern hingegen ist die Welt wieder (fast) in Ordnung und die Eintracht macht einfach alle irre.

Aufreger der Woche: Am vergangenen Wochenende verkündete S04-Manager Christian Heidel, dass er sein Amt zum Saisonende niederlegen werde. Er zog damit die Konsequenz aus der teils überzogenen Kritik an seiner Person.

Womöglich wollte er damit auch Druck von der Mannschaft und Trainer Domenico Tedesco nehmen. Das gelang allerdings nicht, wie man am Auftritt in der Woche danach gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf gesehen hat.

Mit 0:4 (höhö) unterlagen die Knappen der Funkel-Elf und lieferte einen Art Offenbarungseid ab. Fraglich, ob Tedesco nächste Woche noch auf der Schalke-Bank sitzt.

In Anschluss an die Partie stellte sich die Mannschaft immerhin den Fans. In einer hitzigen Diskussion zwischen zwei Vertretern eines einflussreichen Fanklubs und Kapitän Benjamin Stambouli, gab der Franzose am Ende die Kapitänsbinde an die beiden Anhänger ab.

Comunio Highlights: Stambouli gibt Binde an Fans ab

Was hatte es damit auf sich? In der Sommervorbereitung wurde dem Team damals eine besondere Kapitänsbinde als symbolischer Akt überreicht. Diese wurde nun zurückgegeben.

Die Aktion berührte Stambouli sichtlich, dennoch zeigte der Abwehrspieler Verständnis für das Verhalten der Fans: „Wir Spieler sind klein im Vergleich zu diesem großen Verein.“

Dass man aktuell nicht zwingend auf Schalke-Spieler setzen sollte, das müssen wir an der Stelle ja nicht extra betonen.

Das einzige Team, das aktuell noch schlechter ist als Schalke, ist Hannover 96. Die verloren am Sonntag sogar mit 1:5 gegen den VfB Stuttgart. Mehr muss man nicht sagen, oder?!

Ganz anders ist die Stimmung dagegen aktuell beim FC Bayern. Hatte man an der Isar im Herbst bei neun Punkten Rückstand auf den BVB noch den Untergang des Abendlandes prophezeit, so zog der Rekordmeister durch einen fulminanten 5:1-Erfolg bei Borussia Mönchengladbach mit Dortmund gleich.

Comunio Highlights: Gladbach kann froh sein, Sommer gehabt zu haben

Die Schwarz-Gelben patzten nämlich bereits am Freitag beim FC Augsburg (trotz der Rückkehr von Marco Reus) und mussten am Samstag dann mit ansehen, wie Müller und Co. Den Fohlen nicht den Hauch einer Chance ließen.

Die Hecking-Elf konnte dabei froh sein, dass sie mit Yann Sommer einen Keeper zwischen den Pfosten hatte, der was von seinem Handwerk versteht. Sonst wäre die Niederlage wohl noch um einiges höher ausgefallen. Alleine Robert Lewandowski hätte Gefühl sieben Buden erzielen können, machte am Ende aber nur eine.

Der absolute Wahnsinn spielte sich zudem in Frankfurt ab. Erst 0:1 hinten, dann 2:1 vorne, ehe die Hessen in der sechsten Minute der Nachspielzeit noch das sensationelle 3:2 gegen die TSG Hoffenheim erzielten.

Comunio Highlights: 13.500 Eintracht-Fans nach Mailand

Die nächste geile Aktion der Eintracht, die unter der Woche bereits verkündete, dass man mit 13.500 Fans nach Mailand zum EL-Achtelfinale gegen Inter reist. Wahnsinn!

Post der Woche: Social Media und Fußball sind ja inzwischen eng miteinander verbunden. Jose Mourinho sieht das nicht so. Vermutlich hat er deswegen keinen Job mehr?

Blick über den Tellerrand: Wo wir gerade dabei waren vom Clasico zu reden. Unter der Woche kassierte Real eine empfindliche Niederlage im Pokal, am Wochenende gab’s für die Königlichen die nächste Clasico-Pleite.

Für Aufsehen sorgte (welch Überraschung) Sergio Ramos, der Leo Messi einen (unabsichtlichen?) Ellenbogenschlag verpasste.

Allerdings handelt es sich bei den Wörtern „Ramos“, „Ellenbogenschlag“ und unabsichtlich um ein „Oxymoron“.

Ähnlich heiß war es am Samstag im North-London-Derby zwischen Arsenal und Tottenham (1:1). Tragischer Held war da ein Ex-BVB-Star. Pierre-Emerick Aubameyang scheiterte in der Nachspielzeit mit einem Elfmeter und verpasste so den Siegtreffer.

Top-Elf der Woche: Drei Spieler aus der Top-Elf des 24. Spieltags werden beim FC Bayern München als Helden gefeiert – dabei trägt nur einer davon das FCB-Trikot! Die anderen beiden heizten dem Konkurrenten aus Dortmund ein.

Die Top-Elf des 24. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Gregor Kobel (FC Augsburg) - 10 Punkte | Bilderquellen: Imago

Kaufempfehlungen des Wochenendes: Captain Obvious schlägt zu! Zwei Doppelpacker lohnen sich nach dem 24. Spieltag besonders. Dazu kommt ein Frankfurter Joker sowie ein Leverkusener, der sich einen Stammplatz ergattert hat. Fünf Kaufempfehlungen!

Die Gewinner des Spieltags: Ji, Kownacki & Co. - jetzt schnell bei Comunio kaufen!
Dong-Won Ji trifft gegen Borussia Dortmund

Captain Obvious schlägt zu: Zwei Doppelpacker lohnen sich nach dem 24. Spieltag besonders. Dazu kommt ein Frankfurter Joker sowie ein Leverkusener, der sich einen Stammplatz ergattert hat. Fünf Kaufempfehlungen!

weiterlesen...

Verlierer der Spieltags: Ab auf den Transfermarkt! Schwache Leistungen, Stammplatzverlust, Sperren. Diese Spieler solltet ihr nach den Samstagsspielen schnellstens verkaufen – darunter Leverkusens Linksverteidiger und ein TSG-Stürmer.

Schnell verkaufen! Das sind die Verlierer des 24. Spieltags
Wendell von Bayer 04 Leverkusen

Ab auf den Transfermarkt! Schwache Leistungen, Stammplatzverlust, Sperren: Diese Spieler solltet ihr nach den Samstagsspielen schnellstens verkaufen – darunter Leverkusens Linksverteidiger und ein TSG-Stürmer.

weiterlesen...

Stats der Woche:

Teuerster Spieler: Robert Lewandowski (FC Bayern München, 14.600.000)

Teuerste Mannschaft: FC Bayern München (138.970.000)

Punktbester Spieler: Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach, 171)

Beste Spieler nach Positionen: Yann Sommer (Torwart, Borussia Mönchengladbach, 88), Joshua Kimmich (Abwehr, FC Bayern, 145), Kai Havertz (Bayer 04 Leverkusen, 123 Punkte), Thorgan Hazard (Sturm, Borussia Mönchengladbach, 171)

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

 

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »