Sind Joshua Kimmich und Max Kruse bald Teamkollegen?

Foto: © imago / Nordphoto
Der Abschied von Sandro Wagner bringt die Bayern in Zugzwang, eine spektakuläre Lösung geisterte heute schon durch den Blätterwald. Passiert morgen noch Großes? Auch Schalke hat jemanden auf dem Zettel.

Max Kruse (Borussia Mönchengladbach, Sturm)

Die hochkarätigste Personalie, die derzeit gehandelt wird, ist ohne Zweifel Werder-Stürmer Max Kruse. Der ehemalige Nationalspieler soll heiß von seinem Ex-Verein Borussia Mönchengladbach umworben sein. wo sie natürlich wissen, dass Kruse im Sommer ablösefrei ist, denn der Vertrag des Stürmers endet zum 30.6.. Aber was wirklich für eine Menge Dampf in der Gerüchteküche sorgt ist der Bayern-Abschied von Sandro Wagner. Wollen sie beim Rekordmeister wirklich ohne Lewy-Backup in die Crunchtime der laufenden Saison gehen, wo die Bayern wie gewohnt noch auf drei Hochzeiten tanzen und angesichts eines Rückstands auf den BVB in der Liga keinen der Stars schonen können. Die Münchener TZ hat das Gerücht bereits aufgebracht, mal sehen, was morgen noch passiert… Die Konstellation ist jedenfalls interessant: Nach unten kann Werder nichts mehr passieren, oben teilt man sich mit vier, fünf weiteren Vereinen die vage Hoffnung auf Platz sechs. Und im Sommer ist Kruse, der nie einen Hehl daraus gemacht hat, nochmal international angreifen zu wollen, dann so oder so für lau weg.

Jeffrey Bruma (VfL Wolfsburg, Abwehr)

Beim VfL Wolfsburg außen vor, aber gut genug für den FC Schalke? Ob dieses Motto aufgeht, werden wir wohl in Kürze am Beispiel von Jeffrey Bruma beobachten können. Der Verteidiger dürfte wenn nicht mehr heute, dann spätestens morgen einen Vertrag in Gelsenkirchen unterschreiben, wo er nach Medienangaben heute zum obligatorischen Medizincheck weilte. Nach dem Abgang von Naldo war in der Abwehr des Vizemeisters dringender Handlungsbedarf angesagt.

Shinji Kagawa (Borussia Dortmund, Mittelfeld)

Ein paar Kilometer weiter bricht dagegen wohl ein Spieler seine Zelte im Ruhrgebiet ab: Nach Informationen des kicker soll Publikumsliebling Shinji Kagawa beim BVB vor dem Abschied zu stehen. Bei seinem neuen Verein könnte der Japaner dann auf einen alten Bekannten aus der Bundesliga treffen: Die AS Monaco, neue Heimat von Naldo, soll an Kagawa interessiert sein. Demnach will der abstiegsbedrohte Ligue 1-Verein den 29-Jährigen zunächst für die Rückrunde ausleihen und sich eine Kaufoption zusichern lassen.

Kaufempfehlungen Mittelfeld: Mit Vollgas in die Rückrunde!
Maximilian Eggestein soll den nächsten Schritt machen

Winterpausen werden aus Fußballfansicht oft als überflüssig angesehen, viele Profis können die Pause aber ganz offensichtlich nutzen, um mit Vollgas in die zweite Saisonhälfte zu starten. Wir haben vier Mittelfeld-Kaufempfehlungen für euch, die richtig gut in die Rückrunde gekommen sind.

weiterlesen...

Franco di Santo (FC Schalke 04, Sturm)

Es ist ja nun nicht so, als hätten sie auf Schalke gesunde Stürmer im Übermaß, trotzdem wollen sie (gerade nach der Verpflichtung von Angriffs-Talent Rabbi Matondo von Manchester City) gerne einen loswerden: Franco di Santo, in der Stürmerhierarchie inzwischen bis auf Rang fünf durchgereicht, steht vor einem Wechsel in die Süper Lig zu Galatasaray Istanbul, der Deal ist allerdings noch nicht in trockenen Tüchern.

Abdul Rahman Baba (vorher: FC Schalke 04, jetzt: Stade Reims, Abwehr)

Fix ist der Abschied von Abdul Rahman Baba vom FC Schalke 04. Der Verteidiger, ausgeliehen vom FC Chelsea, konnte nach seiner Rückkehr zu den Königsblauen im Winter 2017/18 auch verletzungsbedingt nie an die guten Vorstellungen bei seinem ersten Aufenthalt in Gelsenkirchen in der Saison 2015/16 anknüpfen. Nun wurde das Leihgeschäft vorzeitig beendet, der ehemalige Augsburger läuft ab sofort für Stade Reims in der Ligue 1 auf.

Ivo Ilicevic (1.FC Nürnberg, Sturm)

Ist das hier der verzweifeltste Transfer der Winterpause oder die spannendste Wundertüte im Abstiegskampf? Der 1.FC Nürnberg hat den im Abstiegskampf gestählten Ivo Ilicevic verpflichtet. Der Flügelstürmer spielte zuletzt in der kasachischen Liga für Almaty, das letzte Pflichtspiel datiert aus dem Oktober vergangenen Jahres. Zuletzt war der Ex-Hamburger vereinslos, kommt daher ablösefreu und unterschrieb beim Bundesligaschlusslicht einen stark leistungsbezogenen Vertrag.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Till Erdenberger

Alle Beiträge von Till Erdenberger »