Jubelt bald für Schalke: Mark Uth

Foto: © imago /Thomas Frey
Zwei stehen bei Schalke auf dem Zettel, einer muss den HSV retten und für einen Innenverteidiger wird ein Bundesligist richtig tief in die Tasche greifen. Das sind die Transfergerüchte des Tages!

Mark Uth (TSG Hoffenheim, Sturm)

Gerade frisch rein getrudelt: Mark Uth ist sich mit dem FC Schalke einig. Schon wieder ein Stürmer weg – Schnappatmung in Sinsheim! Oder doch nicht? Nein, natürlich nicht. Denn bisher geht in diesem Winter nur Sandro Wagner von Bord, Uth wechselt erst im Sommer nach Gelsenkirchen – ablösefrei. Oder geht da doch noch kurzfristig was? Uths Vertrag läuft im Juni aus, Geld würde es nur noch in diesem Winter geben. Tendenz: Still uth der See, der Stürmer wird auch in der Rückrunde seine Tore im Dress der TSG schießen. Schade um das schöne Gerücht.

Manuel Akanji (FC Basel, Abwehr)

20 Millionen stehen im Raum und die Interessenten wohl Schlange: Basels Manuel Akanji ist einer der heißesten Kandidaten für einen spektakulären, richtig teuren Winterwechsel in die Bundesliga. Der BVB scheint aktuell die Nase vorn zu haben, aber RB Leipzig scheint auch seine Hand am Schweizer Nationalspieler zu haben. Tendenz: Wir sehen den Innenverteidiger im Januar in der Bundesliga. Ob in Schwarz-Gelb oder Rot-Weiß? Wir werden sehen, ein weiterer starker Innenverteidiger würde beiden gut zu Gesicht stehen. Finanziell wäre ein Transfer für beide kein Problem.

Wer ist besser? Sandro Wagner vs. Mark Uth vs. Andrej Kramaric

Der heutige Dreiervergleich beschäftigt sich ausschließlich mit dem Hoffenheimer Sturmtrio, denn bei keinem anderen Team liegen Marktwerte und Punkte so eng beieinander. Aber wer ist der beste Mann für eure Elf?

weiterlesen...

Patrick Twumasi (FC Astana, Sturm)

Beim HSV kann man auch in diesem Jahr wieder jede Hilfe auf dem Weg zum Klassenerhalt gebrauchen, die man kriegen kann. Ob Patrick Twusami vom FC Astana eine solche ist, kann man eventuell ab Januar sehen. Denn im Sturm herrschte im Norden mal wieder Flaute: 15 Tore in 17 Spielen sind keine Empfehlung, auch 18/19 wieder im Oberhaus antreten zu dürfen. Stürmer Twumasi erzielte 2017 in der kasachischen Premier Liga immerhin 14 Tore in 40 Spielen und traf durchaus beeindruckende viermal in der Gruppenphase der laufenden Europa League-Runde. Klingt nach einem, der helfen könnte.

Marc-Oliver Kempf (SC Freiburg, Abwehr)

Vier Spiele, zehn Punkte, ein Interessent: Freiburgs Marc-Oliver Kempf hat verletzungsbedingt eine echte Teilzeit-Hinrunde hinter sich, der letzte Einsatz datiert schon vom 13.Spieltag. Viel ist das nicht, rechtfertigt aber offensichtlich eine Anfrage von „oben“: Der FC Schalke soll die Fühler nach dem Abwehrspieler aus dem Breisgau ausgestreckt haben, dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Ob es bei den Überlegungen tatsächlich erst um einen Wechsel zur neuen Saison geht oder will man sich schon im Winter verstärken? Immerhin wäre das die letzte Gelegenheit für den SC Freiburg, wenigstens noch eine geschmackvolle Ablösesumme zu generieren.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Till Erdenberger

Alle Beiträge von Till Erdenberger »