Foto: © picture alliance / Friso Gentsch/dpa
Bei uns verpasst ihr nichts und seid somit vor dem Saisonübergang am 30. Mai perfekt über mögliche Wechselszenarien informiert. Heute: Verlängert Kampl bei Bayer 04? Wohin geht Didavi und wer hat Selke noch auf dem Zettel?

Kevin Kampl (Bayer 04 Leverkusen, Mittelfeld, 2,4 Mio., 80 Punkte)

Kevin Kampl spielte, wie sein derzeitiger Verein Bayer Leverkusen 04, eine Saison unter seinem Niveau.
Zuletzt war sowohl bei ihm, als auch der ganzen Mannschaft ein Aufwärtstrend zu erkennen. Dem 2:2 im Derby gegen den 1. FC Köln, in dem die Werkself klar die bessere Aktionen hatte, als auch das krachende Saisonfinale mit einem 6:2 gegen Hertha BSC waren klare Anzeichen dafür, dass die Mannschaft es doch kann. 

Vielleicht gerade deshalb könnte es zwischen Verein und Spieler zu einer Einigung über eine Vertragsverlängerung kommen. Lange war unklar, ob Kampl den Verein verlässt, da der 26-jährige Mittelfeldspieler nicht von allen Verantwortlichen die erwünschte Wertschätzung genoss.
Zuletzt ließ Rudi Völler verlauten, dass man Kampl, dessen Vertrag erst in 2020 auslaufe, nicht abgeben wolle. Nun sieht es sogar nach einer vorzeitigen Verlängerung über 2020 aus.

Daniel Didavi (VfL Wolfsburg, Mittelfeld, 4,6 Mio., 46 Punkte)

Laut diverser Medienberichte ist Daniel Didavi vom VfL Wolfsburg aktuell ein Kandidat beim Hamburger SV. Der 27-jährige Mittelfeldspieler ist mit seiner Situation bei den Niedersachsen gar nicht zufrieden. Zwar würde ein Wechsel nach Hamburg auch weiterhin keine Teilnahme am internationalen Geschäft in der nächsten Saison bedeuten, doch die Einsatzzeiten bei den Hanseaten dürften weitaus höher ausfallen als bei den Wölfen.

Ganz billig dürfte ein Wechsel allerdings nicht werden. Didavi wechselte erst im letzten Sommer vom VfB Stuttgart zum VfL Wolfsburg. Hauptinvestor Klaus-Michael Kühne hatte aber bereits angekündigt für Transfers in der Sommerpause eine bestimmte Summe bereitstellen zu wollen.

Comunio-Gerüchteküche: Schick im Sturm? BVB angeblich an Samp-Knipser dran

Was plant der BVB denn da im Sturm? Und was hat die andere Borussia noch so alles vor? Auch Bayer droht ein prominenter Abgang...

weiterlesen...

Thorgan Harzard (Borussia Mönchengaldbach, Sturm, 3,1 Mio., 78 Punkte)

Nach den bereits bestätigten Abgängen von Dahoud und Christensen könnte den Borussen vom Niederrhein ein weiterer Abgang eines Leistungsträgers drohen. Thorgan Hazard ist nun in den Fokus diverses englischer Klubs geraten. Er könnte somit nur eine Frage der Höhe eines Angebots sein bis Gladbachs Sportdirektor Max Eberl schwach wird und den Belgier ziehen lässt.

Davie Selke (RB Leipzig, Sturm, 2,4 Mio., 12 Punkte)

Eigentlich konnte man sich bereits sicher sein, dass Davie Selke zu seinem Ex-Verein Werder Bremen zurückkehren wird. Rückblickend war die abgelaufene Saison katastrophal für den 22-jährigen Mittelstürmer. Bei Werder Bremen würde Selke zudem mit einer viel höheren Einsatzzeit rechnen können. 

Doch nun scheint nochmal Bewegung in die Sache gekommen zu sein. Davie Selke ist ebenso wie Thorgan Hazard in den Fokus verschiedener Premier League Klubs gerückt. Aktuell sollen der FC Everton, West Ham United und Swansea City ihr Interesse bekundet haben. Insbesondere Swansea City soll Selke mehrfach gescoutet haben. Nun möchte Selke, der auch an der U21-EM für Deutschland teilnimmt, bis zum Turnierstart Klarheit haben.

Die Comunio-Tops und Flops der Bundesliga-Saison 2016/17: Modeste! Aufsteiger! Wagners Rückrunde!
Anthony Modeste trifft gegen den VfL Wolfsburg

Die Saison 2016/17 hat ihre eigenen Geschichten geschrieben. Vom Anthony-Modeste-Song über die herausragenden Aufsteiger bis hin zu enttäuschenden Top-Teams und Sandro Wagners Rückrunde: Die Tops und Flops!

weiterlesen...

Bruma (Galatasary Instanbul, Sturm)

Ein sehr interessanter Stürmer könnte vom Bosporus nach Leipzig wechseln. Die Rede ist von Bruma (vollständiger Name: Armindo Tué Na Bangna). Der portugiesische Dribbelkünstler könnte den Überraschungszweiten der Bundesliga und Champions League-Teilnehmer schon bald verstärken, wenn es nach Sportdirektor Ralf Rangnick geht, Durch den ziemlich wahrscheinlichen Abgang von Davie Selke ist damit auch eine Planstelle im Sturm neu zu besetzen. 

Bruma durchlief alle Jugend-Nationalmannschaften seines Heimatlandes Portugal und wurde in der Jugendabteilung von Sporting Lissabon ausgebildet. 2013 wechselte der damals 18-Jährige für rund zehn Millionen Euro von Sporting Lissabon zu Galatasaray Istanbul. Dort erzielte der schnelle Stürmer in 28 Spielen der letzten Saison zehn Tore und bereitete weitere sechs Treffer vor. 

Noch kein Comunio-Manager? Hier entlang!

Autor: Peter Johann Friedrich

Alle Beiträge von Peter Johann Friedrich »