Benjamin Pavard und der FC Bayern: Was läuft da jetzt genau?

Foto: © imago / Panoramic
Benjamin Pavard und der FC Bayern – das Ganze zeichnet sich nun schon seit einigen Wochen ab. Nun hat sich der französische Weltmeister deutlich zu Wort gemeldet. Außerdem steht ein andere Bayern-Profi vor dem Abgang und der SV Werder ist an einem Niederländer aus der Premier League interessiert.

Werder scharf auf Evertons Klaassen

Oh, was ist denn da los? Tätigt der SV Werder Bremen etwa einen Rekordeinkauf? Denn laut „Bild“ ist Werder an Davy Klaassen vom FC Everton dran. Der Niederländer wechselte vergangenen Sommer erst für 27 Millionen von Ajax Amsterdam zu den Toffees.

Nun sucht Werder einen Nachfolger für Thomas Delaney und wäre bereit 12 Millionen plus drei Millionen in Raten an den FC Everton zu zahlen. Damit wäre der 25-Jährige der Rekordeinkauf der Bremer.

Klaassen, der im zentralen Mittelfeld zu Hause ist, hat in Liverpool eigentlich noch einen Vertrag bis 2022.

Comunio-Highlights der Woche: Mehr als nur ein Rücktritt
Mesut Özil tritt aus dem DFB-Team zurück.

Mesut Özil tritt aus der Nationalmannschaft zurück und tritt böse gegen die Medien und vor allem DFB-Präsident Grindel nach. Sein Schritt ist nachvollziehbar, allerdings gibt's am Ende nur Verlierer.

weiterlesen...

Wolfsburg jagt Lille-Star Mendes

Die Wölfe haben für die Offensive schon ordentlich Kohle in die Hand genommen. Mit Ginczek, Weghorst und Klaus kamen für 28 Millionen drei Jungs für den Angriff. Nun ist man angeblich an einem zentralen Mittelfeldspieler dran – zumindest berichtet das die L’Equipe.

Demnach will der VfL Wolfsburg Thiago Mendes vom OSC Lille holen und wäre bereit für den Brasilianer 17 Millionen Euro zu halten. Neben Lazio Rom soll auch der FC Schalke interessiert sein, allerdings haben die Wölfe wohl die Pole Position.

WM 2018: Tops und Flops

Bild 1 von 11

TOP: Der "Video Assistant Referee" hat bei der WM wirklich richtig gut funktioniert. Die Fans im Stadion bekamen durch die Bilder auf der Leinwand immer alles mit. Die ganze Sache wirkte dadurch viel, viel transparenter als in der Bundesliga. So muss das laufen! Bildquelle aller Bilder: Imago & Twitter

Pfiad di, Arturo?

„Es sei die Pflicht des Vereins, dem Trainer einen Kader zur Verfügung zu stellen, in dem keine Unzufriedenheiten vorprogammiert sind“, sagte der Sportdirektor Hasan Salihamidzic der „Süddeutschen Zeitung“ vor wenigen Wochen, „und wir haben Stand jetzt neun mehr oder weniger zentrale Mittelfeldspieler.“

Da sich Renato Sanches gerade zu einem Kovac-Liebling zu mausern scheint, könnte Arturo Vidal, dessen Vertrag kommenden Sommer ausläuft, jetzt noch einmal gewinnbringend verkauft werden. So berichtet „Sport1“, dass Atletico Madrid am Chilenen interessiert wäre.

Allerdings haben lauf „Gazzetta dello Sport“ auch der AC und Inter Mailand Interesse an Vidal und bereits 20 Millionen Euro geboten haben. Die Bayern fordern allerdings 30 Millionen.

Comunio-Marktwertanalyse: Keine Bewegung in Sicht - Aufschwung ade?

Eine Woche der Marktwertentwicklung wie die Spiele der DFB-Elf in Russland. Viel zu wenig Bewegung, kein Ertrag. Die Marktwerte stagnieren, ein letzter Aufschwung deutet sich nicht unbedingt an. Die Marktwertanalyse!

weiterlesen...

Pavard zum FC Bayern? Das sagt der Abwehrspieler

Dass der Weltmeister seit Wochen zum FC Bayern geredet wird, ist ja nicht Neues. Angeblich soll ja auch schon Einigkeit zwischen beiden Parteien – also den Bayern und dem VfB Stuttgart herrschen. Nun hat sich Pavard selbst erstmals zu Wort gemeldet.

 „Ich habe immer gesagt, dass ich für einen Champions-League-Verein spielen möchte. Das heißt nicht, dass ich unbedingt diesen Sommer gehe. Aber wenn es eine Gelegenheit gibt, die alle zufrieden stellt, warum nicht?“, sagte der Franzose am Montag der „L’Equipe“.

Durch den WM-Triumph habe sich sein Status „verändert: Ich bin nicht mehr der kleine Junge, der gerade angekommen ist, ich bin jetzt Weltmeister. Es gibt viele Vereine, die mich wollen.“

Was soll man jetzt damit anfangen, Benjamin?

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

 

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »