Mkhitarian: Bald wieder mittendrin?

Foto: © imago /UK Sports Pics Ltd
Die Hinrunde ist rum, jetzt wird es ernst: Wer in der zweiten Saisonhälfte noch was vor hat, muss jetzt gut arbeiten: Kaderleichen frühzeitig loswerden und dann vielleicht noch das Juwel angeln, das die Wende zum Guten bringt. Wir sagen, wo Bewegung drin ist!

Coke (jetzt: UD Levante, Abwehr)

Kein Gerücht mehr: Der Spanier Coke, dessen Karriere beim FC Schalke auch verletzungsbedingt so unstet bis unglücklich verläuft, wechselt im Winter auf Leihbasis zunächst für die Rückrunde zurück in die Heimat zum UD Levante. Rückkehr nicht ausgeschlossen, auch wenn der Abwehrspieler bei Trainer Tedesco zumindest nicht ganz oben auf dem zettel steht.

Maximiliano Romero (Velez Sarsfield)

Aufatmen bei den Offensivkräften in Schwarz-Gelb: Argentiniens Supertalent Maximiliano Romero wechselt nicht nach Dortmund, sondern wird einen Vertrag bei der PSV Eindhoven unterschreiben und mit den Holländern ins Wintertrainingslager fahren. Zuletzt wurde der Stürmer vehement in Richtung Ruhrgebiet geschrieben. Nun erklärte der Berater Romeros, das da nie etwas dran war. Ein schönes Gerücht war es trotzdem.

Deine Comunio-Taktik in der Winterpause: In vier Schritten zu einer erfolgreichen Rückrunde
Die Meisterschale der Bundesliga

Winterpause! Zeit für Comunio-Manager, ihre Kader für die Rückrunde zu rüsten. Macht ein großer Umbau Sinn? Sind Marktwertgewinne drin? Comunioblog gibt Tipps, wie Iihr aus der spielfreien Zeit am meisten herausholen könnt.

weiterlesen...

Simon Terodde (noch VfB Stuttgart, Sturm)

Noch muss es als Gerücht geführt werden, ein Vollzug scheint jedoch tatsächlich unmittelbar bevorzustehen: Simon Terodde wird zum 1.FC Köln wechseln und dort alles versuchen, seinen neuen Arbeitgeber in der ersten Liga zu halten. Wenn das nicht klappt: Niemand weiß so gut wie Terodde, wo auf den Sportplätzen des Unterhauses die Tore stehen. Mit Terodde sichert man sich am Rhein immerhin den Scharnierstürmer zwischen Bundesliga und Zweiter Liga. Guter Transfer für Köln – wenn es denn tatsächlich so kommt, woran allerdings niemand ernsthaft zu zweifeln scheint.

Update: Simon Terodde hat beim 1. FC Köln unterschrieben.

Guido Carrillo (AS Monaco, Sturm)

Vielleicht hängt die Bestätigung des Terodde-Wechsels auch noch an dieser Personalie? Denn der kluge Schwabe baut vor und wie das gestrige Pokalspiel in Mainz mal wieder zeigte: In der Offensive ist man beim VfB Stuttgart nicht überreich bestückt. Deshalb buhlt man im „Ländle“ laut kicker wohl um Angreifer Guido Carrillo vom AS Monaco. Der hat in der Hinrunde in 14 Einsätzen (zwei davon von Beginn) immerhin viermal eingenetzt.

Kauftipps unter einer Million: Fünf Schnäppchen für die Winterpause
Im Aufwind: Bruma und Clemens vom VfL Wolfsburg und dem 1. FC Köln

Einige Comunio-Akteure legten kurz vor der Winterpause richtig los. Bei ihnen sind mindestens Preissteigerungen zu erwarten. In zwei Spielern aus Hamburg und Wolfsburg schlummert sogar Hochkaräter-Potenzial.

weiterlesen...

Henrik Mkhitarian (noch Manchester United, Mittelfeld)

Das schönste Gerücht der Woche: Henrik Mkhitarian packt als gescheiterter seine Sachen in Manchester und kehrt reumütig zum BVB zurück, den er für viel Geld, aber unter zweifelhaften Begleitumständen vor zwei Jahren verlassen hatte. Die einen unter den Schwarz-Gelben werden sich wohlig an die 234 Comunio-Punkte in der Saison 15/16 erinnern, andere werden den Abtrünnigen mit der Kneifzange nicht mehr anfassen, geschweige denn emotional unterstützen wollen. So oder so: Sportlich wäre Mkhitarian für die Borussia natürlich ein spannender Neuzugang, der ganz sicher niemanden kalt lassen würde. Während José Mourinho den Ex-Dortmunder offensichtlich ziehen lassen würde, steht im Gegenzug Dortmunds Mittelfeldspieler Julian Weigl wohl auf dem Einkaufszettel der Engländer. Ein Tausch ist in der Winterpause ausgeschlossen, aber wenn man sich sowieso schon unterhält, könnte eine wohlwollende Prüfung der Personalie Mkhitarian für eine gute Stimmung zwischen beiden Vereinen sorgen. So macht Spekulieren Spaß.

Nadiem Amiri (TSG Hoffenheim, Mittelfeld)

Uiuiui, hier geht es um richtig viel Geld: Es gerüchtet, dass gleich drei Topklubs aus der Premier League Interesse am Hoffenheimer Offensivspieler angemeldet haben und ihn schon im Winter auf die Insel locken wollen. Manchester United, der FC Arsenal und Tottenham Hotspur sind allesamt spannende Adressen und wie man weiß: Wenn die Engländer anrufen, dann sorgt das bei den Managern der Bundesliga für gute Laune. Unter zwanzig Millionen lässt man die Kollegen wohl gar nicht mehr ins Chefzimmer durchstellen. Anhören kann man sich ja alles mal…

Georg Teigl (noch FC Augsburg, Abwehr)

Puh, was für eine „spannende“ Personalie: Georg Teigl, in dieser Saison noch ohne jeden Einsatz beim FC Augsburg, wird in der Winterpause wohl in die Zweite Liga wechseln. Vielleicht zu Eintracht Braunschweig? Klar ist: Wie auch immer sich die Personalie Teigl bis zum Beginn der Rückrunde entwickelt: Es wird nicht gerade für Verzweiflung im Comunio-Universum sorgen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Till Erdenberger

Alle Beiträge von Till Erdenberger »