Real Madrid gewann vergangene Saison den CL-Titel zum dritten Mal in Folge.

Foto: © imago / Ukraine News
Comunio gibt es nicht nur für die Bundesliga, sondern in insgesamt zwölf Varianten. Besonders beliebt ist unser Managerspiel zur Champions League. Ab Dienstag spielen Bayern, Dortmund und Co. in der Königsklasse! Comunioblog gibt Euch alle wichtigen Informationen zum CL-Manager vor dem Saisonstart.

Jetzt kostenlos anmelden auf www.comunio-cl.com

Wie funktioniert Comunio-CL?

Wer Comunio kennt, hat überhaupt kein Problem, sich umszustellen. Im Grunde funktioniert Comunio-CL wie das normale Comunio für die Bundesliga. Ihr stellt Euch mit dem vorhandenen Budget ein Team zusammen und tretet damit gegen die anderen Teams aus Eurer Community an Zum Spieltagsbeginn unter der Woche müsst ihr einen positiven Kontostand aufweisen.

Ihr habt auch bei Comunio-CL die Möglichkeit, Plus- oder Pro-Player zu werden und damit den ultimativen Comunio-Genuss zu erleben. Am Ende der Saison gewinnt natürlich derjenige mit den meisten Punkten. Surprise, Surprise!

Frag' Comunioblog: Brandt oder Pulisic?
imago / DeFodi

Ihr stellt die Fragen via Twitter oder Facebook, wir antworten: Diesmal: Was machen mit Stindl? Ist Zimmermann schon am Zenit? Lieber Niederlechner oder Richter u.v.m.

weiterlesen...

Wer benotet die Spiele?

Auch bei der Champions-League-Variante kommen die Noten von unserem Bundesliga-Partner SofaScore. Die Umrechnung in Comunio-Punkte ist allerdings ein wenig anders als bei der Bundesliga. In der Vorrunde gilt der bekannte Schlüssel, aber der K.o.-Phase werden die Punkte aber verdoppelt. Sollte es dort zu einem Elfmeterschießen kommen, werden keine Punkte für den jeweiligen Schützen vergeben.

Also wie folgt:

Punkte in der Gruppenphase:

Rating     Note    Punkte
0,0 – 3,9     0         -8
4,0 – 4,2     1         -7
4,3 – 4,5     2         -6
4,6 – 4,8     3         -5
4,9 – 5,1     4         -4
5,2 – 5,4     5         -3
5,5 – 5,7     6         -2
5,8 – 6,0     7         -1
6,1 – 6,3     8          0
6,4 – 6,6     9          1
6,7 – 6,9    10         2
7,0 – 7,2    11         3
7,3 – 7,5    12         4
7,6 – 7,8    13         5
7,9 – 8,1    14         6
8,2 – 8,4    15         7
8,5 – 8,7    16         8
8,8 – 9,0    17         9
9,1 – 9,3    18        10
9,4 – 9,6    19        11
9,7 – 10,0  20        12

Punkte ab dem Achtelfinale:
0,0 – 3,9     0         -16
4,0 – 4,2     1         -14
4,3 – 4,5     2         -12
4,6 – 4,8     3         -10
4,9 – 5,1     4         -8
5,2 – 5,4     5         -6
5,5 – 5,7     6         -4
5,8 – 6,0     7         -2
6,1 – 6,3     8          0
6,4 – 6,6     9          2
6,7 – 6,9    10         4
7,0 – 7,2    11         6
7,3 – 7,5    12         8
7,6 – 7,8    13         10
7,9 – 8,1    14         12
8,2 – 8,4    15         14
8,5 – 8,7    16         16
8,8 – 9,0    17         18
9,1 – 9,3    18         20
9,4 – 9,6    19         22
9,7 – 10,0  20         24
Doppelte Bonuspunkte für Tore
Doppelte Maluspunkte für Platzverweise

Die Comunio-Elf der Champions-League-Saison 2017/18

Bild 1 von 11

Tor: Keylor Navas (Real Madrid) - 54 Punkte | Bildquelle: Imago

Was passiert, wenn mein Spieler ausscheidet?

Ganz einfach: Wenn feststeht, dass ein Spieler mit seiner Mannschaft aus der Champions League ausscheidet oder die Mannschaft verlässt, wird sein Marktwert eingefroren. Das bedeutet, der Marktwert verändert sich nicht mehr und der Spieler wird vom Computer nicht mehr auf den Transfermarkt gesetzt. Wenn man einen Spieler mit eingefrorenem Marktwert im Kader hat, kann man ihn jederzeit verkaufen oder auch weiterhin behalten, was jedoch sinnlos wäre, weil der Spieler keine Punkte mehr bringen wird. Also genau wie bei Bundesliga-Abgängen auf Comunio.de.

Das 4-3-3-Erfolgssystem: Welche Spieler vom neuen Trend profitieren
imago / Moritz Müller

War es letztes Jahr noch die Dreier-Abwehrkette, so trendet aktuell in der Bundesliga das 4-3-3 nach alter holländischer Schule. Und der Erfolg gibt diesen Mannschaften Recht. Comunioblog erklärt, welche Spieler davon besonders profitieren.

weiterlesen...

Wer sind die teuersten Spieler?

Hieß es früher nur Messi oder CR7, so hat der Argentinier in der Vergangenheit etwas eingebüßt. Cristiano ist zwar noch immer der teuerste Akteur bei Comunio-CL, allerdings ist PSG-Super-Youngster Kylian Mbappe jetzt in Sachen Marktwert die Nummer zwei. Messi folgt immerhin noch auf Rang drei. Einziger Bundesliga-Akteur unter den Top 5 ist – na klar, Robert Lewandowski vom FC Bayern, der sich hinter Neymar auf Platz fünf einreiht.

Die Top 10:
1. Cristiano Ronaldo – Juventus Turin – 27,62 Mio. 
2. Kylian Mbappe – Paris Saint-Germain – 26,46 Mio.
3. Lionel Messi – FC Barcelona – 26,24 Mio.
4. Neymar – Paris St.-Germain – 24,86 Mio.
5. Robert Lewandwoski – FC Bayern – 22,70 Mio.

Du möchtest auch Comunio-CL-Manager werden? Hier entlang!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »